Daichi Sawano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daichi Sawano

Daichi Sawano (jap. 澤野 大地 Sawano Daichi; * 16. September 1980 im Higashiyodogawa-ku, Ōsaka) ist ein japanischer Stabhochspringer.

Bislang wurde er achtmal japanischer Meister (1999, 2000, 2003, 2004, 2006–2009) und stellte drei nationale Rekorde auf, zuletzt mit 5,83 m am 3. Mai 2005 in Shizuoka.

2002 wurde er Asienmeister, scheiterte aber im Jahr darauf bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Paris/Saint-Denis in der Qualifikation. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Sydney kam er auf den 13. Platz. Im darauffolgenden Jahr wurde er erneut Asienmeister und bei der WM in Helsinki Achter, und 2006 holte er bei den Asienspielen in Doha Gold.

2008 schied er bei den Olympischen Spielen in Peking in der Qualifikation aus. Bei der WM 2009 in Berlin wurde er Zehnter.

Weblinks[Bearbeiten]