Damien Wilkins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Damien Wilkins
Damien Wilkins T-Wolves.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Damien Lamont Wilkins
Geburtstag 11. Januar 1980
Geburtsort Washington (North Carolina), Vereinigte Staaten
Größe 198 cm
Gewicht 102 kg
Position Small Forward/Shooting Guard
Highschool Dr. Phillips High School
College 1999–2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten North Carolina State
2001–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Georgia
Liga NBA
Trikotnummer 9
Vereine als Aktiver
2004–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle SuperSonics
000000000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oklahoma City Thunder
2009–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Minnesota Timberwolves
2010–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
2011–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
2012–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia 76ers

Damien Lamont Wilkins (* 19. Januar 1980 in Washington, North Carolina) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der zuletzt bei den Philadelphia 76ers in der NBA unter Vertrag stand. Er ist der Sohn des früheren NBA-Spielers Gerald Wilkins.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Wilkins begann seine Collegekarriere an der North Carolina State University, wo er von 1999 bis 2001 spielte. In North Carolina wurde er viel gelobt, insbesondere außerhalb des Spielfelds. Er wurde als „unassuming, considerate, and gentle“ („bescheiden, rücksichtsvoll und sanft“) beschrieben und für sein diszipliniertes Verhalten unter anderem im Training gelobt.[1] In Georgia wurde er schnell zu einem wichtigen Spieler, erzielte in seiner letzten Collegsaison 12,6 Punkte in ca. 35 Minuten pro Spiel, womit er sich im Vergleich zur letzten Saison steigerte. Er nahm beim anschließenden Draft zwar nicht teil, wurde allerdings im Laufe der Saison 2004 von den Seattle SuperSonics als ein "Free Agent" aufgenommen. Dort blieb er 5 Jahre lang, auch beim Umzug nach Oklahoma City. Er konnte in seiner besten Saison dort, in der Saison 2007/08, durchschnittlich 9,4 Punkte in 24,3 Minuten pro Spiel vorweisen.

Am 27. Juli 2009 wurde er im Austausch für Etan Thomas gemeinsam mit Chucky Atkins zu den Minnesota Timberwolves getradet.[2] Er bekam wieder etwas mehr Spielzeit und erzielte im Durchschnitt 5,6 Punkte pro Spiel. Nach einer Saison in Minnesota wurde er am 3. Dezember 2010 von den Atlanta Hawks als Ersatz für den damals verletzten Joe Johnson unter Vertrag genommen.[3][4] Am 28. Januar wurde er dann für den Rest der Saison verpflichtet.[3]

Am 10. Dezember 2011 gaben die Detroit Pistons seinen Wechsel nach Detroit bekannt.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Tony Haynes: Wilkins a Winner on and off the Court. gopack.com, abgerufen am 12. Mai 2012 (englisch).
  2. Dime Magazine: THUNDER TRADE CHUCKY ATKINS, DAMIEN WILKINS FOR ETAN THOMAS. Dime, 27. Juli 2009, abgerufen am 12. Mai 2012 (englisch).
  3. a b Damien Wilkins Signed To Atlanta Hawks Contract For Remainder Of Season. sbnation.com, 3. Dezember 2012, abgerufen am 12. Mai 2012 (englisch).
  4. Hawks sign Damien Wilkins. Inside Hoops, 3. Dezember 2012, abgerufen am 12. Mai 2012 (englisch).
  5. Matt Watson: Pistons sign Damien Wilkins. detroitbadboys.com, 10. Dezember 2011, abgerufen am 12. Mai 2012 (englisch).