Daniel Dziwniel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniel Dziwniel
Spielerinformationen
Geburtstag 19. August 1992
Geburtsort Frankfurt am MainDeutschland
Größe 177 cm
Position Außenverteidiger (links)
Vereine in der Jugend
0000–2008
2009–2011
Eintracht Frankfurt
Kickers Offenbach
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2011–2012
2011–2013
2013–2015
2015–2016
2016–
Kickers Offenbach II
Kickers Offenbach
Ruch Chorzów
FC St. Gallen
Zagłębie Lubin
17 (0)
14 (0)
48 (2)
3 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft
2012–2014 Polen U-21 14 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. Juni 2016

Daniel Dziwniel (* 19. August 1992 in Frankfurt am Main, Deutschland) ist ein polnischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel Dziwniel spielte bis zur U-17 bei Eintracht Frankfurt. Nachdem er dort aber in der Saison 2008/09 in der B-Jugend-Bundesliga Süd/Südwest nur dreimal aufgestellt und überhaupt nicht zum Einsatz gekommen war[1], wechselte er während der Saison innerhalb der Liga zu den hessischen Nachbarn von Kickers Offenbach. Achtmal kam er in der Rückrunde noch zum Einsatz, musste aber am Ende mit der Mannschaft absteigen. In seinen A-Jugendjahren entwickelte sich der Außenverteidiger mit polnischen Wurzeln so erfolgreich weiter, dass er nach dem Ende der Juniorenzeit zur Saison 2011/12 gleich an der Vorbereitung der Profimannschaft auf die neue Spielzeit teilnehmen durfte und in den erweiterten Kader aufgenommen wurde.[2]

Als er zu Beginn der Saison noch keinen Platz im Drittligateam bekam, wurde er mehrfach in der U-23 in der Hessenliga eingesetzt. Als jedoch am 13. Spieltag Stefan Hickl wegen einer Verletzung vom Feld musste, kam Dziwniel als Ersatz in der 68. Minute zu seinem Profidebüt. Bereits beim nächsten Heimspiel des OFC bekam er das Vertrauen von Anfang an und absolvierte seine erste Partie über 90 Minuten in der ersten Mannschaft.

Zur Saison 2013/14 wurde Dziwniel, aufgrund des Zwangsabstiegs der Offenbacher, vom polnischen Erstligisten Ruch Chorzów verpflichtet.[3] Hier konnte er sich sofort einen Stammplatz erobern und brachte es in 1,5 Jahren auf 48 Ligaspiele in denen er 2 Tore schoss und auf 6 Einsätze in der Europa League Qualifikation. Im Januar 2015 wechselte Daniel Dziwniel in die Schweiz zum FC St. Gallen, wo er für 3,5 Jahre unterschrieb. Zu Beginn der Saison 2015/16 riss sich Dziwniel das Kreuzband und fiel für mehrere Monate aus. Nachdem er den Vertrag mit dem FC St. Gallen aufgelöst hat, unterschrieb Daniel Dziwniel zur Saison 2016/17 einen 3-Jahres-Vertrag beim polnischen Erstligisten Zagłębie Lubin.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dziwniel entschied sich dafür für den polnischen Fußballverband aufzulaufen. Zwischen 2012 und 2014 spielte er daher für die polnische U-21-Auswahl.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fussball.de Ergebnisdienst: Ergebnisse und Aufstellungen der Saison 2008/09 der B-Junioren-Bundesliga Staffel Süd/Südwest
  2. Nur der OFC - Wordpress: "Personalsorgen beim OFC vor dem ersten Punktspiel", 18. Juli 2011
  3. Dziwniel von Offenbach nach Chorzów, in: transfermarkt.de, vom 2. Juli 2013
  4. http://www.pzpn.pl/index.php/Reprezentacje/Reprezentacje-mlodziezowe/Reprezentacja-U-21/Aktualnosci/Porazka-w-Grecji