Das Trio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Film
Originaltitel Das Trio
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1998
Länge 97 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Hermine Huntgeburth
Drehbuch Volker Einrauch,
Horst Johann Sczerba,
Hermine Huntgeburth
Produktion Laurens Straub,
Pia Frankenberg
Musik Niki Reiser
Kamera Martin Kukula
Schnitt Renate Merck
Besetzung

Das Trio ist ein deutscher Spielfilm von Hermine Huntgeburth aus dem Jahr 1998.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das schwule Pärchen Zobel und Karl bildet zusammen mit Zobels Tochter ein Ganoventrio. Nachdem Karl bei einem Unfall stirbt, nimmt Rudolf dessen Stelle ein. Zunächst geht alles gut, doch dann verlieben sich Vater und Tochter in den Neuen.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • film-dienst: Ein zwischen melodramatischem Kammerspiel, Milieubeschreibung, Liebesfilm mit Katzenjammer und komödiantischer Farce angesiedelter Film, der nur in einigen Momenten eine subtile Form für die ungewöhnlichen Liebeswirren findet, überwiegend aber in Unverbindlichkeiten und dramatischer Unentschlossenheit versandet.
  • epd Film 2/98: Als Gesamteindruck hinterlässt Trio eine Zerfahrenheit, eine Unentschlossenheit, den schönen Momenten, die insbesondere die schönen Bilder evozieren … zum Trotz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]