Delica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Delica AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1954
Sitz Birsfelden, Schweiz Koordinaten: 47° 33′ 28,1″ N, 7° 38′ 4,8″ O; CH1903: 614756 / 267472
Leitung Raphael Gugerli
Mitarbeiterzahl 331 (2013)
Umsatz 269,5 Mio. CHF (2013)
Branche Nahrungsmittel
Website www.delica.ch

Die Delica AG mit Sitz in Birsfelden ist ein Unternehmen des Schweizer Detailhandelskonzerns Migros. Das Nahrungsmittelunternehmen verarbeitet Kaffee, Trockenfrüchte, Nüsse, Kerne, Samen, Gewürze, Pilze und Hülsenfrüchte.

Mit 12'200 Tonnen verarbeitetem Rohkaffee zählt das Unternehmen zu den grössten Kaffeeröstereien auf dem Schweizer Markt. Mit rund 9'500 Tonnen verarbeiteten Trockenprodukten und einer Kapazität von über 60 Millionen Verkaufseinheiten pro Jahr gehört die Delica AG auch in dieser Produktgruppe zu den grössten Schweizer Verarbeitern. Die Delica AG arbeitet im Verbund mit den Migros Industrie Betrieben Chocolat Frey, Riseria und Totale Capsule Solutions zusammen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die «Migros Lagerhaus Genossenschaft» (MLG) wurde 1954 vom "Migros Genossenschafts-Bund" (MGB) auf dem stillgelegten Flugplatz Basel-Sternenfeld gegründet. Der Lagerhaus-Komplex der MLG umfasste Kühlräume und Trockenlager für Kaffee, Trockenfrüchte, Nüsse, Kerne, Samen, Gewürze, Pilze und Hülsenfrüchte. Ergänzt wurden die Lagerfläche um eine Kaffeerösterei sowie verschiedene Abpackungslinien.

1964 wurde das Unternehmen «Migros Zentralpackerei AG» (MZP) gegründet. Die MZP übernahm von der MLG die Kaffeerösterei und die Verpackungslinien. Zusätzlich stellte die MZP neu alle Papier-Verpackungen für die Migros-Genossenschaften her.

1987 fusionierten die MLG und die MZP zu den «Migros Betriebe Birsfelden AG» (MBB). Die MBB harmonisierte die Aktivitäten der beiden Unternehmen und agierte weiterhin als Verarbeitungsbetrieb für Kaffee- und Kolonialwaren. Als Handelsunternehmen bot sie zusätzlich auch Logistikdienstleistungen (Umschlag, Lagerung, Verzollung) für Dritte an. Anfangs 2000 beginnt die MBB mit der Entwicklung eines eigenständigen Kaffeekapselsystems. Dieses führte die MBB 2004 unter der Marke Delizio beim Schweizer Detailhändler Migros ein. Ab 1. Januar 2007 firmierte die MBB als «Delica AG». Der Bereich der Verpackungsproduktion wurde verkauft. Mit diesem Schritt avancierte das Unternehmen zu einem reinen Lebensmittelindustriebetrieb. 2009 begann die Firma zu exportieren. Sie lanciert das eigene Kapselsystem unter der Marke Cremesso in Österreich.[1]

2012 führte die Delica AG mit Café Royal eine exklusive Premiummarke ein. Das Einführungsprodukt war die Nespresso-kompatible Kaffeekapsel.[2]

2014 implementierte die Delica zwei neue wichtige Anlagen im Kolonialbereich. Eine neue ZIP-Anlage für wiederverschliessbare Beutel sowie eine Cup-Anlage für hermetisch verschliessbare Becher. Mit dieser können Kolonialprodukte im Konsumfertig abgepackt werden.

2016 lanciert die Delica AG das Kapselsystem «Twin by Delizio» auf dem Schweizer Markt. Ein Kapselsystem speziell für Kaffee- und Milchmischgetränke. Die Kapseln des Systems sind mit allen gängigen Maschinen des Nescafe-Dolce Gusto-Systems kompatibel.

Seit 2018 stellt Delica auch Kaffeekapseln für Dallmayr her.[3]

Marken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Café Royal

Café Royal ist die Premiummarke der Delica AG. Angefangen mit Nespresso-kompatiblen Kapseln, entwickelte sich die Marke zu einem Vollsortimenter im Kaffeebereich. Das Sortiment umfasst weitere kompatible Kapseln, Bohnen- und gemahlener Kaffee, Instantkaffee, Eiskaffee sowie Cascara – Eistee aus Kaffeekirschen. Seit 2014 ist Robbie Williams Werbeträger für Café Royal.[4]

Delizio

Das eigene geschlossene Kaffeekapselsystem der Delica AG ist auf dem Schweizer Markt unter der Marke Delizio erhältlich. Die Kapseln sind zu keinem anderen Kapselkaffeesystem kompatibel. Delizio umfasst heute 15 Sorten Kapselkaffee, fünf Teesorten und sechs Maschinenmodelle. Regelmässig bietet Delizio rare Gourmet-Kaffees (beispielsweise Jamaica Blue Mountain) als Sondereditionen in der Kapsel an.

Cremesso

Ausserhalb der Schweiz ist das geschlossene Kapselsystem der Delica AG unter dem Namen „Cremesso“ erhältlich. Das System ist in Österreich, Deutschland, Russland, Ungarn, der Slowakei, Tschechien, Thailand, Südkorea, Israel, den Vereinigten Arabischen Emiraten und der Türkei erhältlich. In Deutschland wird es bei Netto und Edeka Südbayern vertrieben. In Österreich wird Cremesso u. a. bei Spar, Media Markt sowie Saturn verkauft.[5]

Treehouseerhältlich.

Treehouse

Treehouse ist die Snack-Marke der Delica AG. Nüsse und getrocknete Früchte werden als Zwischenverpflegung angeboten. Treehouse bietet beispielsweise Mischungen mit gewürzten Mandeln, Curry-Pekanüssen und gerösteten Cashews an. Die Produkte sind sowohl im Becher wie auch im Pocket- oder Riegelbeutel bei verschiedenen Retailern und Grosshändlern erhältlich.

Delicaterra

Delicaterra ist die Gastronomie-Marke der Delica AG für Koch-Profis. Trockenfrüchte, Nüsse und Gewürze werden in Grosspackungen im Grosshandel (Scana und CCA) angeboten.

Nachhaltiges Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaffee

Über 90 % des Kaffeesortiments der Delica AG sind UTZ zertifiziert. Das Label garantiert nachhaltige Kaffeeproduktion mit Rücksicht auf Mensch und Natur. Durch die UTZ-Zertifizierung kann der Konsument die genaue Herkunft des Kaffees nachverfolgen. Zu den grossen Lieferanten für Rohkaffee gehört z. B. die Neumann Kaffee Gruppe.[6]

Mangos

Die Delica AG kauft einen Grossteil der Mangos in Ghana ein. Der Anbau unterliegt klimatischen wie wirtschaftlichen Herausforderungen. Um die Bauern auf diese zu sensibilisieren, hat die Delica AG zusammen mit einem Lieferanten Modellfarmen errichtet. Dort werden Schulungen durchgeführt, um die Bauern im Anbau- und Ernteprozess zu unterstützten.

Haselnüsse

Ebenfalls im Bereich der Haselnuss-Beschaffung setzt sich die Delica AG ein. Um die Arbeitsbedingungen der Wanderarbeiter in der Türkei zu verbessern, führt sie zusammen mit einem Partner seit 2014 Schulungen zur besseren Erntepraxis durch. Zudem erarbeitete die Delica AG zusammen mit UTZ einen Nachhaltigkeitsstandard für den Haselnussanbau. Zum Anforderungskatalog von UTZ zählen sichere und gute Arbeitsbedingungen, gute landwirtschaftliche Praxis und der Umweltschutz. Die UTZ-zertifizierten Bauern werden auf die Einhaltung der definierten Nachhaltigkeitskriterien hin überprüft. 2016 wurden die ersten UTZ-zertifizierten Haselnüsse auf den Markt gebracht.[7]

Zertifikate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Delica AG ist zertifiziert nach: ISO- Norm 9001, FSSC 22000 (Food Safety System Certification) und IFS (International Food Standard)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Delica AG – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. cremesso kommt nach Österreich. In: cash.at, 3. September 2009, abgerufen am 23. November 2017.
  2. Die Migros-Kapsel für das Nespresso-System: Viel Geschmack. Wenig Preis. In: migros.ch, 28. Mai 2012, abgerufen am 23. November 2017.
  3. Ungewohnte Kaffeekooperation: Migros verbündet sich mit deutscher Traditionsfirma In: aargauerzeitung.ch, 7. August 2018, abgerufen am 11. August 2018.
  4. Pressemitteilung – Serviceplan Gruppe (PDF). In: serviceplan.com, 4. Dezember 2014, abgerufen am 23. November 2017.
  5. Ausgezeichnet: Cremesso Compact One ist "Produkt des Jahres" und Stiftung Warentest benotet "gut". In: presseportal.de, 1. Dezember 2015, abgerufen am 23. November 2017.
  6. Vertreibungen - Kaffee mit bitterem Nachgeschmack In: srf.ch, 15. Januar 2018, abgerufen am 7. April 2018.
  7. Warum nimmt UTZ Haselnüsse ins Programm auf? In: utz.org, abgerufen am 23. November 2017.