Der Name der Rose (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelDer Name der Rose
OriginaltitelThe Name of the Rose
ProduktionslandItalien
OriginalspracheEnglisch
Jahr2019
Produktions-
unternehmen
11 Marzo Film, Palomar, Rai Fiction, Tele München Gruppe
Länge50–54 Minuten
Episoden8 in 1 Staffel
GenreDrama
IdeeGiacomo Battiato
MusikVolker Bertelmann
KameraJohn Conroy
Erstausstrahlung4. März 2019 (Italien) auf Rai 1
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
24. Mai 2019 auf Sky Deutschland
Besetzung
Synchronisation

Der Name der Rose (OT. ital. Il nome della rosa bzw. engl. The Name of the Rose) ist eine internationale koproduzierte englischsprachige Fernsehserie, basierend auf dem gleichnamigen internationalen Bestseller-Roman von Umberto Eco. Die Serie, produziert von der italienischen Produktionsfirma Palomar mit internationalem Vertrieb der deutschen Tele München Gruppe, startete bei Rai 1, der die Serie im November 2017 in Auftrag gab,[1] am 4. März 2019.[2][3] Im deutschsprachigen Raum ist die vollständige Serie seit dem 24. Mai 2019[4] sowohl in der originalen als auch in der synchronisierten Fassung[5] bei Sky Deutschland zu sehen.[6]

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Synchronisation der Serie wurde bei der Studio Hamburg Synchron nach einem Dialogbuch und unter der Dialogregie von Marc Boettcher erstellt.[7]

Figur Darsteller Synchronsprecher
William von Baskerville John Turturro Stefan Fredrich
Adson von Melk Damian Hardung Damian Hardung
Bernardo Gui Rupert Everett Tom Vogt
Der Abt Michael Emerson Peter Reinhardt
Das Mädchen Nina Fotaras
Baron von Neuenberg Sebastian Koch Sebastian Koch
Jorge James Cosmo Axel Lutter
Malachia Richard Sammel Richard Sammel
Remigio da Varagine Fabrizio Bentivoglio Engelbert von Nordhausen
Anna Greta Scarano
Salvatore Stefano Fresi Lutz Schnell
Severinus Piotr Adamczyk Peter Flechtner
Benno von Uppsala Benjamin Stender Fabian Hollwitz

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Umberto Eco, Der Name der Rose, Übersetzung von Burkhart Kroeber, Hanser, München 1982; dtv, München 1986 ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter White: Rupert Everett & John Turturro’s ‘The Name Of The Rose’ TV Remake Finds Distributor. 2. November 2017.
  2. Peter White: Michael Emerson Joins ‘The Name Of The Rose’; Go-Betweens Doc Deal; Amazon India Original – Global Briefs. 7. Februar 2018.
  3. Stewart Clarke: More International Cast Members Join ‘The Name of the Rose’ (EXCLUSIVE). 17. Januar 2018.
  4. „Der Name der Rose“ – Die neue Serie. Sky, 2. April 2019, abgerufen am 2. Mai 2019.
  5. „Der Name der Rose“-Serie bei Sky. In: mediabiz.de. Blickpunkt:Film, 9. April 2018, archiviert vom Original; abgerufen am 9. April 2018.
  6. Timo Niemeier: TMG verkauft Serie "Der Name der Rose" an Sky. In: DWDL.de. 9. April 2018, abgerufen am 12. Juni 2019.
  7. Deutsche Synchronkartei | Serien | Der Name der Rose. Abgerufen am 2. Juli 2019.