Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft 1979

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft 1979
Meister ESV Ingolstadt-Ringsee
Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft 1978

Deutscher Fußball-Amateurmeister 1979 wurde der ESV Ingolstadt-Ringsee. In den Finalspielen setzten sie sich mit 4:1 und 0:1 gegen Hertha Zehlendorf durch.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Jahr gab es Direktaufsteiger in die 2. Bundesliga, dadurch nahmen alle Meister der acht Oberliga-Staffeln aus der Saison 1978/79 am Wettbewerb um die deutsche Amateurmeisterschaft teil.

Mannschaften Ligen Saison 1978/79
OSV Hannover.png OSV Hannover Oberliga Nord
Hertha 03 Zehlendorf Logo.svg FC Hertha 03 Zehlendorf Oberliga Berlin
SC Herford.jpg SC Herford Oberliga Westfalen
Rot Weiss Oberhausen Logo.svg Rot-Weiß Oberhausen Oberliga Nordrhein
VfR OLI Bürstadt.gif VfR OLI Bürstadt Oberliga Hessen
SV Roechling Voelklingen.png SV Röchling Völklingen Oberliga Südwest
SSV Ulm 1846.svg SSV Ulm 1846 Oberliga Baden-Württemberg
Esv logo.gif ESV Ingolstadt-Ringsee Bayernliga

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiele: Mi/Do 13./14.06. Rückspiele: So 17.06.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
ESV Ingolstadt 3:1 VfR OLI Bürstadt 2:0 1:1
FC Hertha 03 Zehlendorf 8:2 SC Herford 7:2 1:0
SV Röchling Völklingen 1:3 OSV Hannover 0:1 1:2
SSV Ulm 1846 1:5 Rot-Weiß Oberhausen 1:3 0:2

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiele: Mi 20.06. Rückspiele: So 24.06.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Rot-Weiß Oberhausen 1:6 FC Hertha 03 Zehlendorf 1:2 0:4
ESV Ingolstadt 6:3 OSV Hannover 5:0 1:3

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ESV Ingolstadt FC Hertha 03 Zehlendorf
ESV Ingolstadt
27. Juni 1979 in Ingolstadt (ESV-Stadion)
Ergebnis: 4:1 (3:0)
Zuschauer: 2.500
Schiedsrichter: Heinz Quindeau (Ludwigshafen am Rhein)
FC Hertha 03 Zehlendorf


Heinz MahrWalter Ziegelmeier (C)Kapitän der MannschaftMichael Richthammer, Werner Michalka, Norbert HartmannWalter Mühldorfer (58. Gerhard Fischer), Peter Krzyzanowski, Horst PohlHerfried Ruhs, Josef Bittl, Gustav Jung
Spielertrainer: Horst Pohl
Michael Steinert – Frank Loder – Robert Jüttner, Detlef Beese, Reinhard GrögerRalf Lehmann, Peyami Yayla, Dieter Wimmer, Peter Harth (46. Lutz Sendrowski) – Andreas John, Immanuel Bieder
Cheftrainer: Wolfgang John
Tor 1:0 Josef Bittl (2.)
Tor 2:0 Josef Bittl (6.)
Tor 3:0 Gustav Jung (24.)

Tor 4:1 Herfried Ruhs (55.)



Tor 3:1 Ralf Lehmann (49.)
Zeitstrafe (10min) : Richthammer (45.)

Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FC Hertha 03 Zehlendorf ESV Ingolstadt
FC Hertha 03 Zehlendorf
30. Juni 1979 in Berlin-Zehlendorf (Ernst-Reuter-Stadion)
Ergebnis: 1:0 (1:0)
Zuschauer: 3.600
Schiedsrichter: Volker Roth (Salzgitter)
ESV Ingolstadt


Michael Steinert – Frank Loder – Robert Jüttner, Detlef Beese, Reinhard GrögerLutz Sendrowski (62. Peter Harth), Peyami Yayla (55. Andreas Vogt), Ralf LehmannDieter Wimmer, Andreas John, Immanuel Bieder
Cheftrainer: Wolfgang John
Heinz MahrWalter Ziegelmeier (C)Kapitän der MannschaftWerner Michalka, Michael Richthammer, Walter MühldorferHorst Pohl, Norbert Hartmann, Peter KrzyzanowskiHerfried Ruhs, Josef Bittl, Gustav Jung (58. Josef Stadler)
Spielertrainer: Horst Pohl
Tor 1:0 Ralf Lehmann (45.)
Gelbe Karten Richthammer

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kicker-Sportmagazin: Jahrgang 1979, Olympia-Verlag GmbH, ISSN 0023-1290