Diskussion:Citizen Kane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Citizen Kane“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Spoilerwarnung[Quelltext bearbeiten]

Ich finde es nicht sinnvoll, das Ende des Films hier zu preis zu geben. Der Film ist ein Klassiker, ganz klar. Man sollte aber für die, die ihn noch nicht gesehen haben, die Spannung erhalten - auch wenn die Auflösung des Wortes Rosebud mittlerweile zur Allgemeinbildung gehören mag. Die Zentrale Frage des Films sollte hier nicht ohne weiteres und ohne Vorwarnung gespoilert werden.--A.jo 01:48, 24. Mai 2005 (CEST)

Im Prinzip - JEIN - der Film ist nun mal so bekannt, so oft wiederholt worden und steht in jedem einigermaßen gut sortierten Filmbuch drin, dass es ziemlich müßig ist, hier das Ende „verheimlichen“ zu wollen, das ja eigentlich schon der Anfang des Filmes ist. Da sich Generationen von Filmkritikern auch schon darüber ausgelassen haben, ist es nun mal ein „Geheimnis“, das keines mehr ist. Eine Spoilerwarnung ist daher nicht angebracht. Außerdem ist das ein englisches Wort, dessen Verwendung in einer deutschsprachigen Enzyklopädie zumindest zweifelhaft ist, meint --W.W. 09:29, 24. Mai 2005 (CEST)
Vielleicht ist es bei einem alten Film nicht so schlimm, den Clou schon vorher zu wissen. Man sieht ihn auch beim ersten Mal mit größerer Distanz als es bei aktuellen Filmen der Fall wäre. Eher vorsichtig wäre ich aber bei nicht ganz so alten Filmen wie "Citizen Kane" (z.B. "Der Clou"). -- ManRabe 03:00, 10. Okt 2005 (CEST)
dazu gibt es spoiler-warungen--Baruch ben Alexander - ☠☢☣ 10:09, 11. Jul 2006 (CEST)
äääh, nochmal: Wikipedia:Spoilerwarnung --W.W. 20:01, 22. Aug. 2007 (CEST)

Filmanfang[Quelltext bearbeiten]

Habe gestern bei 3Sat etwas zu spät eingeschaltet und den Vorspann verpasst und bin erst bei der Szene reingekommen, in der Kane „Rosebud“ sagt und ihm die Glaskugel aus der Hand fällt. Wenn ich das richtig beobachtet habe, ist danach erst die Krankenschwester ins Zimmer gekommen und hat ihn zugedeckt. Es war sonst niemand anwesend, als die Krankenschwester den Raum verließ. Wer zum Teufel hat somit das letzte Wort von Kane überhaupt gehört und weitergegeben, damit die Suche nach der Herkunft des Wortes starten kann ???? --W.W. 11:00, 10. Okt 2005 (CEST)

Das ist richtig. Dieser Punkt wird auch nicht aufgelöst. In keiner Einstellung ist zu sehen, dass noch jemand im Raum ist. Trotzdem scheint es selbstverständlich, dass jeder davon weiß. Mich hat das auch schon öfter gestört. Viele Grüße °ڊ° Alexander Z. 12:30, 10. Okt 2005 (CEST)
Der Butler gibt an er habe rosebud zum 2tem mal aus Kanes Mund in dem Moment vernommen, als dieser seine Schneekugel fallen ließ und darauf verstarb. Das lässt darauf schließen, dass er zumindest akkustisch anwesend war. Thorbithorbsen 11:49, 17.07.2006

MainstreamKino?[Quelltext bearbeiten]

Christopher Nolans Film Memento ist - leider - sehr wenig bekannt und ist deshalb als Anschauung zum Thema Citizen Kane nicht tauglich. Seit Citizen Kane ist diese Technik tausendfach genutzt worden, so dass bestenfalls - falls überhaupt - nur die Nennung eines zeitgenössischen blockbuster gerechtfertigt ist.

Sorry, IP, für Ihre Mühe! --Dadamax 14:21, 24. Jan 2006 (CET)


Ist es nicht ziemlich übertrieben, zig Computerspiele als Referenzen aufzuführen, nur weil ein Programmierer mal einen witzigen Einfall hatte? Und auch der Hinweis auf King Kong erscheint lächerlich, wenn Körperumfang und ein Charakterzug eines Darstellers die einzige Verbindung zu Wells sein sollen. (Warum taucht der Hinweis überhaupt bei Citizen Kane und nicht bei Wells auf?)

Oskar-Verleihung[Quelltext bearbeiten]

hi, wenn jemand ne gute Quelle hat, dann sollte noch auf die Oskar-Verleihung eingegangen werden. Ich hab dazu nur noch in Erinnerung, dass der Film bei jeder Nennung ausgebuht wurde. Die Verleihung des "GnadenOskars" (fürs Drehbuch) sollte ja als noch größere Demütigung verstanden sein. Das war sozusagen der Höhepunkt der Kampagne von Hurst vs. Welles

Spoiler Alarm[Quelltext bearbeiten]

Verdammt, ich hasse euch, jetzt wurde mir das Ende des Films verraten. Spoileralarm hinzugefügt, damit der Text wenigstens anderen nicht die Spannung versaut. -Creaping

Bei dem Haß hast Du hoffentlich Dein WP:RTL beansprucht, dann hast Du mit uns auch kein Kontakt mehr und alles wird gut. (Kubrick hat's gerade wechrevertiert, s. Wikipedia:Spoilerwarnung) --AN 12:27, 28. Sep 2006 (CEST)

Was fehlt fuer "lesenswert"[Quelltext bearbeiten]

Naja die ueberschrift erklaert alles Und? (nicht signierter Beitrag von 72.22.18.227 (Diskussion)) --W.W. 20:01, 22. Aug. 2007 (CEST)

Eine etwas ausführlichere Analyse wäre ganz schön. Irgendwann wollte ich mich da mal dransetzen, aber im Moment bin ich total im Umzugsstress. --Dr. Colossus 23:52, 23. Aug. 2007 (CEST)
Die Handlungsbeschreibung ist zu lang und die Zwischenüberschriften müssen raus. Das Kapitel Themen und Motive ist eine Art Filmanalyse, allerdings viel zu kurz und oberflächlich. Es gibt mit Sicherheit ein paar gescheite Bücher, denen man die idealen Informationen entnehmen kann; diese sollten hier vorher ausgewertet werden. Die Kritiken sind lieblos aneinandergereiht und nicht mit Quellen belegt. In dieser Form ist der Artikel leider nicht lesenswert. --DerGrobi 14:33, 7. Sep. 2007 (CEST)
Achtung: ich bin gegenwärtig noch gegen Einstufung als lesenswert - der Artikel ist nicht schlecht, müsste aber noch mal strukturiert und redaktionell überarbeitet werden, z.B. ist der Abschnitt über die Gouverneurswahl mißverständlich: wer ist die Ehefrau ("Mary" oder "Emily"); ich glaube mich erinnern zu können, dass es auch Emily war, die bei dieser starken Erpressungsszene dabeistand... Lg Holger Deeg (holgerdeeg@gmx.de, 9. Oktober 2007)
Kein Wunder, dass du das so in Erinnerung hast: Mary ist die Mutter, die nur am Anfang des Filmes vorkommt. Geändert. MSGrabia 01:31, 17. Okt. 2007 (CEST)

Überarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Nach der gescheiterten Kandidatur habe ich mir die Handlung und Kritik daran noch mal angeschaut, eine Überarbeitung findet ihr hier. Über Kommentare/Diskussion dort(!) würde ich mich freuen! Besonders von Interesse: Ist die Zusammenfassung auch gut verständlich für Leute, die den Film nicht kennen? Bitte beteilige dich, der Artikel sollte über kurz oder lang mindestens lesenswert werden. MSGrabia 15:09, 24. Okt. 2007 (CEST)

Hm, drei Wochen lang kein Kommentar? Scheint okay zu sein, also: geändert. --MSGrabia 23:49, 20. Nov. 2007 (CET)

Gescheiterte Lesenswert-Kandidatur: Citizen Kane (Archivierung Abstimmung 13. bis 20. Oktober 2007)[Quelltext bearbeiten]

Symbol support vote.svg Pro Meiner Meinung nach ein sehr gut strukturierter Artikel, inhaltlich umfassend, in einem tadellosen sprachlichen Stil geschrieben und mit zahlreichen Quellen belegt. --Ochsenfrosch 17:18, 13. Okt. 2007 (CEST)

Symbol oppose vote.svg Contra - Meine Kritik auf der Diskussionsseite wurde bislang ignoriert. Meiner Ansicht nach ist der Handlungsteil viel zu detailliert und sollte drastisch gekürzt werden. Der Abschnitt Themen und Motive ist gemessen am Kaliber des Films (Meilenstein der Filmgeschichte) viel zu kurz geraten. Es gibt mit Sicherheit unendlich viele Analysen zum Film, die man hier aufgreifen könnte, und nicht nur sparknotes.com. Unter Kritik werden Filmkritiken aneinandergereiht, das kann man flüssiger machen. Nochmal überarbeiten, dann klappt's auch mit dem Lesenswert...--DerGrobi 17:49, 13. Okt. 2007 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro - Ich vermisse nichts -Marksman 23:38, 13. Okt. 2007 (CEST)

  Abwartend Teilweise gibt es Überschneidungen, zum Beispiel zwischen "Veröffentlichung und Nachwirkung" und "Auszeichnungen". Dazu schließe ich mich Grobis Kritik größtenteils an. Wadis 09:26, 14. Okt. 2007 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro Sauberer Artikel, auch wenn ich Zweifel habe, dass er in dieser Struktur auf Excellent fortzuentwickeln ist... für Lesenswert reicht es allemal.--Nemissimo 酒?!? RSX 10:59, 14. Okt. 2007 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro Es sind alle Kriterien aus WP:KrLA erfüllt. Mal wieder werden hier völlig überzogene Ansprüche an einen Lesenswerten gestellt. Auch die Handlung ist nicht zu ausführlich beschrieben um lesenswert zu sein. Alauda 14:49, 14. Okt. 2007 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro übersichtlich strukturiert - angenehm lesbar - sauber belegt - was will man mehr --Schorle 16:07, 14. Okt. 2007 (CEST)

Symbol oppose vote.svg Contra Ich schließe mich DerGrobi an. Die Handlung kann durch eine pointiertere Darstellung gekürzt werden, die Rezeption sollte in Fließtext einen roten Faden durch die Kritikermeinungen anbieten. Themen und Motive kommen mit sechs dürren, unbelegten Sätzen absolut zu kurz; schon allein Borges´ hellsichtiges Essay von 1941 würde mannigfaltige Ansatzpunkte für eine fundierte Darstellung der Bemühungen, den Film zu analysieren, bieten, geschweige denn die ungezählten Beiträge von beinahe allen klugen Köpfen der Filmwissenschaft seither. Viele Punkte des Artikels sind schon sehr gut (etwa die Teile über die visuelle Inszenierung und die Dramaturgie), aber für eine wirklich zufriedenstellende Darstellung dieses Meisterwerks in seiner ganzen Inkongruenz und Ambivalenz hätte ich mir ein vorab ein Review gewünscht --DieAlraune 17:02, 14. Okt. 2007 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro Der Artikel ist meiner Meinung nach gut geschrieben und mit Zitaten versehen (auch wenn hier nicht immer die Punktierung stimmt). Was mir nicht so ganz gefällt ist der etwas unkommentierte "Kritikbereich" und der kurze Abschnitt "Themen und Motive". Ansonsten kann ich mich nur Alauda anschließen, hier geht es nur um die Lesenswert-Kandidatur und der Artikel ist in dieser Hinsicht wirklich lesenswert. --Dilerius 17:38, 14. Okt. 2007 (CEST)

Symbol oppose vote.svg Contra - nur Netzquellen, und dabei liegt meterweise gedrucktes rum. Und ausgerechnet Spark Notes als Quelle für nen Enzyklopädieartikel ist eigentlich auch indiskutabel. --Janneman 00:42, 15. Okt. 2007 (CEST)

Symbol oppose vote.svg Contra - Der größte Makel ist die Handlungszusammenfassung - die ist viel zu lang, insbesondere die vielen direkten Zitate stören. Die Rezeption ist in dieser Form natürlich etwas unglücklich geraten (siehe DerGrobi,DieAlraune). Außerdem bleibt der Artikel eine kurze Erläuterung zu der in der Einleitung erwähnten Verbindung zu Ulysses schuldig. --OmiTs 11:27, 15. Okt. 2007 (CEST)

Symbol oppose vote.svg Contra - Alles wichtige gegen den Artikel wurde schon gesagt. Bei der vorhandenen Unmenge an Literatur über CK auf Papier ist die Auswahl der Quellen enttäuschend, wobei ich schon gerne wissen würde, welche Webseite denn Hearsts Affäre mit der 1897 geborenen Marion Davies als ein Grund für das Scheitern von Hearsts politischer Karriere im Jahr 1906 angesehen hat... Der Artikel ist sicherlich besser als die Mehrheit der Filmartikel, er wird aber diesem Momument der Filmgeschichte einfach nicht gerecht. --Andibrunt 21:28, 15. Okt. 2007 (CEST)

Symbol oppose vote.svg Contra Der Artikel ist eine ziemliche Zumutung, Anglizismen ohne Erklärung, untaugliche unkritisch gebrauchte Quellen. Das Allein bringt ein Feuilleton-Reporter zum schönsten Verriß zusammen, Das hat der Film nicht verdient, auch wenn der als Genie auftretende Orson Welles dem stilistischen Faux Pas ein großes Vorbild liefert. Das ist ja wohl das Einzige was im Artikel nicht beabsichtigt war. Der Artikel hat in meiner Wartezeit zwar inhaltlich gewonnen - ist aber in Wortwahl und Stil von den alten Mängeln behaftet. --SonniWP✉✍ 00:06, 17. Okt. 2007 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro Rundum gut, fürs Lesenswert sollte es reichen. Dreadn 04:50, 17. Okt. 2007 (CEST) Und den Artikel quellenkritisch zu lesen, habe ich nicht vor. Dreadn 05:10, 17. Okt. 2007 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro Ich stimme Alaudas Anmerkung über die mittlerweile bei einigen Benutzern "völlig überzogenen Ansprüche an einen Lesenswerten" zu. Und dann wird wieder der geringere Prozentsatz bebapperlter Artikel als Argument für einen angeblichen Qualitätsverlust der Wikipedia herangezogen... Es werden durchaus auch gedruckte Quellen verwendet; und dass man etwa Zeitschriftenartikel wie den von Gore Vidal, die auch online abrufbar sind, als Netzquellen verlinkt angibt, halte ich für einen guten Service am Leser, der bei der Lektüre des Artikels die entsprechenden Zeitschriften zumeist nicht griffbereit haben dürfte. Noch nicht exzellent, aber allemal lesenswert. --Amberg 09:38, 17. Okt. 2007 (CEST)

Symbol support vote.svg Pro in jedem Fall ein lesenswerter Artikel --Stephan 06:09, 20. Okt. 2007 (CEST)

Symbol oppose vote.svg Contra. Schließe mich den anderen Contras samt Begründungen an.--Pangloss Diskussion 15:09, 20. Okt. 2007 (CEST)

Verbindung zu Ulysses??[Quelltext bearbeiten]

Aus der Einleitung: „Häufig wird der Film als das filmische Gegenstück zu James Joyces Roman Ulysses dargestellt“. Wo zum Henker kommt diese Verbindung her? Das erschließt sich mir partout nicht. Gibt es irgendeinen Grund dafür, das nicht schlicht zu kicken? MSGrabia 21:22, 23. Okt. 2007 (CEST)

Der beste Film allerzeiten[Quelltext bearbeiten]

In diesem Fall sollte man mutig sein. Jeder Kino-Reporter, jeder Cineast und einfach jedes relevante Magazin, jede 20.jhd-umfrage, überhaupt immer wenn ein bedeutender Kino-Reporter gefragt wird, kommt die Antwort: "Citzen Kane - wegen der Weitsicht, dem Thema, dem Schnitt, der Kameraführung, der Story - wegen allem, ohne jeden Zweifel - Citizen Kane ist der beste Film aller Zeiten!" Sollte sich nicht auch Wikipedia festlegen und mindestens schreiben "Citizen Kane ist einer der wichtigsten und bedeutensten Filme der Kinogeschichte." oder auch "Citizen Kane gilt bis heute als der beste Film der Kinogeschichte." Was meint ihr? Viele Grüsse --Hans Beimer 16:52, 13. Mai 2008 (CEST) PS: Quelle dazu, CK, der beste Film der 100-All-Time-Movies beim Magazin Time.

Versprecher[Quelltext bearbeiten]

Ich hab mal den Versprecher unter "weitere Einflüsse" korrigiert. Da hat echt jemand Probleme mit dem Gehör, das stimmt hin und vorne nicht. Halbarad

Kane[Quelltext bearbeiten]

Was bedeutet der Name Kane?

Für einen englischen Namen hat er eine untypische Schreibweise. --109.91.60.213 15:51, 30. Mär. 2010 (CEST)

Ghostbusterserie[Quelltext bearbeiten]

ka wie das mit dem editieren hier funzt. >es gibt eine Folge in der Ghostbusterserie (zeichentrick) da taucht der Schlitten Rosebud auch auf, spielt auch auf einem Schloss (nicht signierter Beitrag von 91.34.10.74 (Diskussion) 04:20, 25. Mai 2010 (CEST))

Braune Augen[Quelltext bearbeiten]

In einer Szene erscheinen die Augen einer Person braun. Kann das in einem schwarz-weiß Film sein, oder habe ich mich da verguckt? Weiß leider nicht mehr die Szene und die Person, Kane war es glaube ich nicht. War eine nähere Einstellung, man sah nur das Gesicht der Person und den Oberkörper. (nicht signierter Beitrag von 93.221.116.226 (Diskussion) 23:59, 23. Okt. 2010 (CEST))

In einem Schwarz-Weiß-Film ist alles Grau in Grau, du hast dich verguckt. Miau! --79.219.161.28 15:31, 29. Okt. 2011 (CEST)

Drehbuch[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt "Drehbuch" wird John Houseman als Co-Autor genannt. Sollte man ihn nicht auch im Info-Kasten nennen, auch wenn er im Vorspann nicht genannt wird? -- 87.175.59.182 00:14, 23. Mär. 2011 (CET)

Einleitungssatz[Quelltext bearbeiten]

In der Einleitung steht geschrieben, dass der Film bei seiner Erstveröffentlichung ein kommzerzieller Misserfolg war und heftig kritisiert wurde. Zweiteres stimmt so jedoch nicht, da die Kritiker und Filmemacher das Werk schon damals in höchsten Tönen lobte. Falls damit die Kampagne von Hearst gemeint ist, sollte der Satz - um Missverständnissen vorzubeugen - vielleicht besser umgeschrieben werden. (nicht signierter Beitrag von 93.207.19.215 (Diskussion) 18:23, 13. Dez. 2011 (CET))

danke für den Hinweis. Du kannst das selbst umschreiben - einfach die reputable Quelle angeben, in der steht, dass "die Kritiker und Filmemacher das Werk schon damals in höchsten Tönen lobten". Gruß --Logo 19:01, 13. Dez. 2011 (CET)

Originalschlitten[Quelltext bearbeiten]

Besitzt eigentlich jemand den Originalschlitten? In mehreren Filmen (nicht nur der im Artiekl erwähnten Columbo-Folge) behauptet eine fiktive Person, heute Eigentümer dieses Schlittens zu sein. In der Serie "Hart aber herzlich" wird in diesem Zusammenhang behauptet, dass der Schlitten, der am Ende des Films verbrannt wurde, in Wahrheit nur eine Doublette gewesen sei.--217.94.199.54 17:25, 24. Aug. 2012 (CEST)

Ärmliche Verhältnisse?[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Film gerade geschaut. Kanes Mutter hat eine vermeintlich wertlose Mine als Pfand bekommen, die nun doch Ertrag abwirft. Als sein Vater eine Tracht Prügel androht, meint seine Mutter nur, dass sie ihn deswegen "weggibt". Ich sehe das so, dass sie ihm eine teure Ausbildung verschafft, die sie sich vorher nicht leisten konnte und er mit 25 das Vermögen bekommt. Er schreibt auch Thompson zurück, dass ihn alles Vermögen nicht interessiert (Mine, Gold und Geld), ausser die Zeitung. Somit scheint ärmliche Verhältnisse nicht ganz zu passen. --Mueller-km (Diskussion) 10:21, 25. Dez. 2013 (CET)

Abschnitt "Anspielungen in anderen Werken", Unterabschnitt "Independence Day"[Quelltext bearbeiten]

Wo wird im Film Independence Day die Landestelle der Aliens als "Rosebud" bezeichnet? Laut meiner Erinnerung wird etwas darüber wenn überhaupt während des Gesprächs in der Air Force One erwähnt, aber da auch als "Roswell" und nicht "Rosebud" (von Judd Hirsch/Julius Levinson, dem Vater des Radiotechnikers, gespielt von Jeff Goldblum). Oder kommt das evtl im Roman zum Film und nicht im Film selber vor (kenne den Roman nicht)? Da auch die im Artikel erwähnte Tatsache, daß das Labor an dieser Stelle errichtet wurde, nicht im Film erwähnt wird. -lieutanantrabb2- (nicht signierter Beitrag von 132.176.173.102 (Diskussion) 18:15, 10. Mär. 2014 (CET))

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 16:03, 27. Nov. 2015 (CET)