Disneys Klassenhund: Der Film

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelDisneys Klassenhund: Der Film
OriginaltitelTeacher’s Pet
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2004
Länge74 Minuten
Stab
RegieTimothy Björklund
DrehbuchBill Steinkellner,
Cherie Steinkellner
ProduktionStephen Swofford
MusikStephen James Taylor

Disneys Klassenhund: Der Film (engl.: Teacher’s Pet) ist ein US-amerikanischer Zeichentrickfilm der Walt Disney Company aus dem Jahr 2004. Der Kinofilm ist ein Ableger der Zeichentrickserie Disneys Klassenhund von Gary Baseman.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Sommerferien wird Leonards Lehrerin und Mutter Mary Lou Helperman für die Neato Auszeichnung nominiert, zu der Preisverleihung in Florida nimmt sie Leonard mit. Jedoch kann Leonards Hund Spot zu der Preisverleihung nicht mitfahren und muss zu Hause bleiben. Während sich die anderen Haustiere Mr. Jolly und Pretty Boy im Fernsehen Pet-Sitter ansehen, setzt sich Spot aus Versehen auf die Fernbedienung und zappt auf Barry Angels mit dem Wissenschaftler Dr. Ivan Krank, der behauptet, Tiere in Menschen verwandeln zu können. Spot findet heraus, dass Dr. Krank in Florida wohnt und reist dorthin. Ein paar Kilometer außerhalb der Stadt findet Leonard Spot, dieser verkleidet sich als Schüler Scott Leandready und reist mit ihnen.

Nachdem sie an ihrem Ziel angekommen sind gesteht Spot Leonard, dass er nach einem Dr. Krank sucht um sich in einem echten Menschen verwandeln zu lassen. Leonard ist damit einverstanden und hilft ihm, nach dem Wissenschaftler zu suchen. Sie finden Dr. Krank, der sich über seine bisherigen Misserfolge erärgert. Seine misslungene Experimente helfen Dr. Krank beim Versuch Spot in einen lebendigen Menschen zu verwandeln, jedoch in einen Erwachsenen. Dr. Krank will mit Scott seinen Erfolg der Menschheit zeigen. Scott geht, um eigene Klamotten bekommen, mietet sich ein Auto und ist auch Leiter des Unifortunotelly Trailer Park. Mr. Jolly und Pretty Boy retten Spot und die anderen Mutationen vor Dr. Krank. Nach einer Zugfahrt gehen die misslungenen Experimente nach Kuba und Florida. Während Pretty Boy und Mr. Jolly in Kuba verloren sind, zieht der menschliche Spot mit Leonard los, der nun aus Spot wieder einen Hund machen will. Das wollen Dr. Krank und seine Mutationen verhindern, damit Spot der Menschheit präsentiert werden kann. Schließlich kann Spot in Dr. Kranks Labor wieder in einen Hund verwandelt werden.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Einfältiger Zeichentrickfilm nach einer Disney-Fernsehserie, der weder kindgerecht noch halbwegs intelligent unterhält.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Disneys Klassenhund: Der Film. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.