Dolný Harmanec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dolný Harmanec
Wappen Karte
Wappen von Dolný Harmanec
Dolný Harmanec (Slowakei)
Dolný Harmanec
Dolný Harmanec
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Banskobystrický kraj
Okres: Banská Bystrica
Region: Horehronie
Fläche: 44,293 km²
Einwohner: 249 (31. Dez. 2017)
Bevölkerungsdichte: 6 Einwohner je km²
Höhe: 486 m n.m.
Postleitzahl: 976 03 (Postamt Harmanec)
Telefonvorwahl: 0 48
Geographische Lage: 48° 49′ N, 19° 3′ OKoordinaten: 48° 48′ 40″ N, 19° 3′ 5″ O
Kfz-Kennzeichen: BB
Kód obce: 508551
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Alena Necpalová
Adresse: Obecný úrad Dolný Harmanec
61
976 03 Harmanec
Webpräsenz: www.dolnyharmanec.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Dolný Harmanec (1927–1957 slowakisch „Harmanec“; deutsch Niederhermanetz, ungarisch Alsóhermánd) ist eine kleine Gemeinde in der Mitte der Slowakei, mit 249 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017). Sie liegt im Nordwesten des Okres Banská Bystrica, der zum Bezirk Banskobystrický kraj gehört.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt zwischen den Gebirgen Große Fatra im Norden und Kremnitzer Berge im Süden, im Tal des Baches Bystrica. Dolný Harmanec ist 13 Kilometer von Banská Bystrica und 22 Kilometer von Turčianske Teplice entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort entstand wohl im 14. Jahrhundert als eine Bergwerkssiedlung von Neusohl, ist jedoch erst 1540 erwähnt. Der Namensgeber ist wohl vom Gründer der Siedlung Hermann abgeleitet. Zu dieser Zeit entstand eine Hütte der Thurzo-Fuggerischen Gesellschaft, die Rohkupfer verarbeitete. Diese Hütte bestand bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. 1828 hatte der Ort 24 Häuser und 175 Einwohner.

1826 entstand am Südrand des Ortes ein Papierwerk. 1883 wurde der Ort Horný Harmanec eingegliedert, der von Kohlenbrennern bewohnt war.

1957 wurde das Gebiet um das Papierwerk in die neue politische Gemeinde Harmanec ausgegliedert und die bestehende Gemeinde bekam den Namen Dolný Harmanec.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Weg zum Sattel Malý Šturec befindet sich die Harmanecká jaskyňa, eine Tropfsteinhöhle. Sie ist 2763 m lang, davon ist ein 720 m langer Teil seit 1950 als Schauhöhle eingerichtet.

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Dolný Harmanec

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dolný Harmanec – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien