Dreifaltigkeitskloster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Dreifaltigkeitskloster ist ein der Dreifaltigkeit gewidmetes Kloster. Dazu zählen:

Römisch-Katholische Kirche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Abtei Cava de’ Tirreni, Benediktiner, Provinz Salerno,
  • Kloster Santa Trinità dei Monti (deutsch: Allerheiligste Dreifaltigkeit vom Berge; auch: Santissima Trinità al Monte Pincio, lat. Sanctissimae Trinitatis in Monte Pincio), Communautés Monastiques de Jérusalem, Rom

Slowenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orthodoxe Klöster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bulgarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Griechenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kloster der Dreifaltigkeit (Agia Trias), in Akrotiri, (Kreta), griechisch-orthodox
  • Kloster Agia Triada Tsagarolon (auch: Mourtanon), in Tzompomylos bei Chania, Kreta, griechisch-orthodox
  • Kloster der Heiligen Dreifaltigkeit, Kalamata, seit 1986 leerstehend
  • Kloster Agía Triáda (Heilige Dreifaltigkeit), Meteora, griechisch-orthodox

Moldawien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rumänien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Russland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ukraine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]