Dumlupınar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dumlupınar
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Dumlupınar (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Kütahya
Koordinaten: 38° 51′ N, 29° 59′ OKoordinaten: 38° 51′ 16″ N, 29° 58′ 40″ O
Höhe: 1231 m
Einwohner: 1.310[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 274
Postleitzahl: 43820
Kfz-Kennzeichen: 43
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 4 Mahalle
Bürgermeister: Şemsettin Akağaç (AKP)
Website:
Landkreis Dumlupınar
Einwohner: 2.999[1] (2018)
Fläche: 250 km²
Bevölkerungsdichte: 12 Einwohner je km²
Kaymakam: Abdulkerem Abbasoğlu
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis
Statue zur Erinnerung an die Schlacht bei Dumlupınar, auf einem Hügel nahe der Stadt

Dumlupınar ist eine Stadt und Hauptort des gleichnamigen Landkreises der türkischen Provinz Kütahya. Die Stadt liegt etwa 65 Kilometer südlich der Provinzhauptstadt Kütahya. Laut Stadtsiegel erhielt der Ort 1956 den Status einer Gemeinde (Belediye).

Der Landkreis liegt im Süden der Provinz. Er grenzt im Norden an den Kreis Altıntaş, im Südosten an den Kreis Sinanpaşa (Provinz Afyonkarahisar) und im Südwesten an den Kreis Banaz (Provinz Uşak). Die Stadt liegt an der Straße D615, einer Querverbindung von der D650 zur südlich verlaufenden E 90. Im Westen des Kreises finden sich Ausläufer des Gebirges Murat Dağı. Der Landkreis umfasst einen Teil des historischen Nationalparks Başkomutan Tarihi Milli Parkı, der den Ort der Schlacht von Dumlupınar bezeichnet, wo im Türkischen Befreiungskrieg 1922 die türkische Armee einen Sieg gegen die Griechen erringen konnte.[2]

Der Landkreis entstand 1987 durch Ausgliederung des Bucak Dumlupınar aus dem Kreis Altıntaş. Zur letzten Volkszählung vor der Gebietsänderung (1985) zählte der Bucak 6.789 Einwohner, wobei 3.252 davon auf den Bucak Hauptort (Bucak Merkezi), die Belediye Dumlupınar, entfielen. Ende 2019 bestand der Landkreis neben der Kreisstadt aus zehn Dörfern mit durchschnittlich 169 Bewohnern. Die Palette der Einwohnerzahlen reichte von 335 (Büyükaslıhanlar) bis 68 (Arpalı). Sechs Dörfer hatten mehr als 169 Einwohner. Der Kreis hatte die niedrigste Bevölkerungsdichte (12,0 Einw. je km²)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dumlupınar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

 

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 7. Juli 2019
  2. Başkomutan Tarihi Milli Parkı (Memento vom 8. August 2013 im Internet Archive)