Sinanpaşa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sinanpaşa
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Sinanpaşa (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Afyonkarahisar
Koordinaten: 38° 45′ N, 30° 15′ OKoordinaten: 38° 44′ 44″ N, 30° 14′ 33″ O
Höhe: 1124 m
Einwohner: 3.693[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90)
Postleitzahl: 03850
Kfz-Kennzeichen: 03
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 52 Mahalle
(im gesamten Kreis)
Bürgermeister: Erdal Karaman (AKP)
Website:
Landkreis Sinanpaşa
Einwohner: 41.468[1] (2018)
Fläche: 889 km²
Bevölkerungsdichte: 47 Einwohner je km²
Kaymakam: Mustafa Hamit Kiyici
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Sinanpaşa ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Afyonkarahisar. Die Stadt liegt etwa 30 Kilometer westlich der Provinzhauptstadt Afyonkarahisar. Die Stadt ist die zweitgrößte im Landkreis und beherbergt nur etwa neun Prozent der Kreisbevölkerung. Sie gliedert sich in acht Mahalle (Stadtviertel).

Der Landkreis liegt westlich des Zentrums der Provinz. Er grenzt im Nordosten an den zentralen Landkreis, im Südosten an Şuhut, im Südwesten an Sandıklı und Hocalar und im Nordwesten an die Provinzen Uşak und Kütahya. Durch den Landkreis verläuft von Westen nach Osten, etwa fünf Kilometer nördlich der Kreisstadt, die Europastraße 96 von Izmir nach Sivrihisar. Nördlich der Straße fließt der Fluss Akarçay (Bacak Deresi). Er wird neun Kilometer nördlich von Sinanpaşa zum Stausee Akdeğirmen Barajı (auch Düzağaç Barajı) aufgestaut und mündet weiter östlich in den See Eber Gölü.
Der Landkreis besteht neben der Kreisstadt aus neun weiteren Kleinstädten/Gemeinden (Belediye):

  • Taşoluk (3.853)
  • Ahmetpaşa (3.254)
  • Tınaztepe (3.199)
  • Akören (3.074)
  • Kılıçarslan (2.723)
  • Düzağaç (2.214)
  • Küçükhüyük (2.099)
  • Kırka (2.080)
  • Serban (1.797 Einw.)

Darüber hinaus existieren im Landkreis noch 26 Gemeinden (Köy) mit einer Durchschnittsbevölkerung von 519 Einwohnern. Vier der Dörfer haben mehr als 1.000 Einwohner: Güney (1.728), Kınık (1.233), Tokuşlar (1.226) und Garipce (1.206 Einw.).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nüfusu İl İlçe Mahalle Köy Nüfusu (Nufusune.com), abgerufen am 5. Mai 2019