Dunkelstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
OriginaltitelDunkelstadt
ProduktionslandDeutschland, Belgien
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)seit 2020
Produktions-
unternehmen
Zeitsprung Pictures, AT-Prod
Länge40–42 Minuten
Episoden6 in 1 Staffel (Liste)
GenreKrimi
RegieAsli Özge
DrehbuchAxel Melzener, Julia Nika Neviandt
ProduktionDaniel Mann, Till Derenbach, Michael Souvignier
MusikKarim Sebastian Elias
KameraEmre Erkmen
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
26. Februar 2020 auf ZDFneo
Besetzung

Dunkelstadt (internationaler Titel Darktown) ist eine deutsch-belgische Krimiserie der Regisseurin Asli Özge aus dem Jahr 2020.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doro Decker ist Privatdetektivin und verdient sich ihr Geld mit der Überführung von untreuen Ehepartner oder dem Finden von entlaufenen Haustieren. Eigentlich wollte sie Polizistin werden, ist jedoch unfähig Befehle anzunehmen. Ihre Fähigkeit Menschen Informationen zu entlocken oder bestimmte Handlungen auszulösen kommt ihr bei ihren Ermittlungen zugute. An ihrer Seite ermittelt ihr Assistent Adnan.

Bei einer Begegnung von Doro mit einem alten Kollegen ihres Vaters macht dieser seltsame Andeutungen, dass ihr Vater gar nicht im Dienst erschossen wurde. Doro nimmt die Ermittlungen zum Tod ihres Vaters auf und weckt dabei schlafenden Hunde.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darsteller Rolle Episoden Bemerkung
Alina Levshin Doro Decker 1.01– Privatdetektivin, die manchmal keine Skrupel hat, eine Grenze zu überschreiten und deren Ermittlungsmethoden teilweise am Rande der Legalität sind. Für ihre Kunden ist sie meist die letzte Hoffnung, da Behörden diesen meist nicht helfen wollen.
Rauand Taleb Adnan Musa 1.01– Adnan ist ein schräger Vogel, der im Verlauf der Serie der Assistent von Doro Decker wird. Er hält als gute Seele die Detektei am Laufen.
Artjom Gilz Chris Lautner 1.01– Kripobeamter, Verbündeter von Doro bei der Polizei, der die Vorschriften manchmal auch nicht zu genau nimmt.

Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darsteller Rolle Episode
Jörg Pintsch Rolf Behring 1.01, 1.06
Mira Bartuschek Sabrina Möncke 1.01
Bettina Engelhardt Mirinda Lorenz 1.01, 1.06
Dominik Paul Weber Krankenpfleger 1.03, 1.06
Peter Nottmeier Hans Frey 1.02
Maximilian Mundt Kilian von Rose 1.03
Bernhard Schütz Klaus Gallhofer 1.04
Idil Üner Hanna Röwer 1.05
Jörg Pintsch Rolf Behring 1.06

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dunkelstadt ist eine deutsch-belgische Koproduktion von Zeitsprung Pictures und der Belgischen Produktionsfirma AT-Prod. Die Dreharbeiten fanden von Mitte April bis Ende Juli 2019 in Antwerpen und Umgebung statt.[1]

Die Serie greift auf Stilelemente des Genres Film noir zurück.[2] Außerdem sind die Gefühle und Gedanken von Doro Decker als Voice-Over zu hören.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstausstrahlung der ersten Staffel fand ab dem 26. Februar 2020 auf ZDFneo statt. Alle Folgen waren ab dem 26. Februar 2020 in der ZDFmediathek abrufbar.

Nr. Original­titel Erstaus­strahlung Regie Drehbuch
1 Masken 26. Februar 2020 Asli Özge Axel Melzener, Julia Nika Neviandt
2 Schandfleck 4. März 2020 Asli Özge Axel Melzener, Julia Nika Neviandt
3 Blut und Wasser 11. März 2020 Asli Özge Axel Melzener, Julia Nika Neviandt
4 Der weiße Wal 18. März 2020 Asli Özge Axel Melzener, Julia Nika Neviandt
5 Traumfänger 25. März 2020 Asli Özge Axel Melzener, Julia Nika Neviandt
6 Schafspelz 1. April 2020 Asli Özge Axel Melzener, Julia Nika Neviandt

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gregor Löcher von Serienjunkies.de schreibt in seiner Kritik, dass die einzelnen Fälle in jeder Episode zu viel Raum einnehmen und die horizontale Geschichte, zumindest zu Beginn, zu langsam aufgebaut wird. Die Fallermittlungen sind seiner Meinung nach nicht raffiniert genug konstruiert und erzählen eher eine simple Detektivgeschichte. Er schreibt aber auch, dass Doros Charakter eine Sogwirkung hat, die einen dazu verleitet, immer weiterschauen zu wollen.[3]

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung schreibt Heike Hubertz, dass Dunkelstadt durchaus moderner Film-noir-Serie ist, aber allenfalls eine, die einen traurigen Superheldinnen-Clown gefrühstückt und als ironisches Privatdetektiv-Comic-Zitat wieder ausgespuckt hat. Auch sie kritisiert, dass der horizontale Handlungsbogen zu wenig Raum einnimmt und man beim Schauen das Gefühl hat, als wäre das einzige Ziel, den Fall in 45 kurzweiligen Minuten zu Ende zu bringen.[4]

Dunkelstadt ist leider nicht sehr dunkel, schreibt Thomas Gehringer in der Stuttgarter Zeitung, auch er stellt fest, dass die Fälle wenig originell sind. Er bewertet aber positiv, dass die Hauptrolle mit einer coolen jungen Frau und nicht einem alten Haudegen besetzt ist.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Uta Neumann: Deutsche TV-Serie "Dunkelstadt" mit 50 Drehtagen in Antwerpen. VRT Nachrichten, 19. April 2019, abgerufen am 6. Juli 2020.
  2. Sidney Schering: «Dunkelstadt»: Der neue ZDFneo-Krimi startet Ende Februar. In: Quotenmeter. 14. Januar 2020, abgerufen am 6. Juli 2020.
  3. Gregor Löcher: „Dunkelstadt“: Ich hab’ noch ein Soufflé im Ofen – Review. In: Serienjunkies.de. 25. Februar 2020, abgerufen am 6. Juli 2020.
  4. Heike Hupertz: Die Ordnungsmacht ist ein Haifischbecken. In: faz.net. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26. Februar 2020, abgerufen am 6. Juli 2020.
  5. Thomas Gehringer: „Dunkelstadt“ auf ZDF Neo: Verkaterte Ermittlerin. Stuttgarter Zeitung, 26. Februar 2020, abgerufen am 6. Juli 2020.