Eisschnelllauf-Sprintweltmeisterschaft 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 47. Eisschnelllauf-Sprintweltmeisterschaft wurde vom 27. bis 28. Februar 2016 im Taereung Ice Rink in der südkoreanischen Stadt Seoul ausgetragen. Seoul war zum zweiten Mal Austragungsort der Sprintweltmeisterschaften.

Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Sprintweltmeisterschaft werden vier Strecken gelaufen, je zweimal über die Distanz von 500 m und 1.000 m, An beiden Tagen werden je zwei Strecken gelaufen. Wenn ein Sportler über eine Distanz am ersten Tag auf der Innenbahn startet, so startet er am zweiten Tag auf der Außenbahn oder umgekehrt. Nur die 24 besten Frauen und Männer nach drei Strecken qualifizieren sich für die vierte Strecke.

Die erzielten Zeiten werden in Punkte umgewandelt. Über 500 m entspricht die gelaufene Zeit der Punktzahl, über 1.000 m ergibt die gelaufene Zeit in Sekunden geteilt durch 2 die Punktzahl. Der Athlet mit der niedrigsten Gesamtpunktzahl nach vier Strecken gewinnt die Sprintweltmeisterschaft.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 60 Athleten nahmen an den Wettkämpfen teil, 29 Frauen[1] und 31 Männer[2]. Insgesamt waren 17 verschiedene Nationen vertreten.
Teilnehmende Nationen
AustralienAustralien Australien
DeutschlandDeutschland Deutschland
FinnlandFinnland Finnland
ItalienItalien Italien
JapanJapan Japan
KanadaKanada Kanada
KasachstanKasachstan Kasachstan
Korea SudSüdkorea Südkorea
NiederlandeNiederlande Niederlande
NorwegenNorwegen Norwegen
OsterreichÖsterreich Österreich
PolenPolen Polen
RusslandRussland Russland
TschechienTschechien Tschechien
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland

Endergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zeigt die zwölf erfolgreichsten Sportlerinnen der Sprint-WM.
Rang Name 1. Lauf
500 Meter
1. Lauf
1.000 Meter
2. Lauf
500 Meter
2. Lauf
1.000 Meter
Gesamt-
punkte
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brittany Bowe 38,34 (5) 1:15,51 (3) 37,86 (1) 1:15,28 (1) 151,595
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma 38,24 (2) 1:15,37 (2) 38,20 (3) 1:15,64 (3) 151,945
3 NiederlandeNiederlande Jorien ter Mors 38,54 (6) 1:15,09 (1) 38,58 (8) 1:15,35 (2) 152,340
4 NiederlandeNiederlande Marrit Leenstra 38,62 (7) 1:16,18 (4) 38,84 (11) 1:16,17 (4) 153,635
5 China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Hong 38,11 (1) 1:17,23 (6) 38,37 (4) 1:17,76 (8) 153,940
6 RusslandRussland Olga Fatkulina 38,32 (4) 1:17,53 (9) 38,45 (5) 1:17,76 (8) 154,415
7 TschechienTschechien Karolína Erbanová 38,79 (11) 1:17,09 (5) 38,51 (6) 1:17,20 (6) 154,445
8 JapanJapan Nao Kodaira 38,30 (3) 1:17,98 (11) 38,67 (10) 1:18,03 (11) 154,975
9 OsterreichÖsterreich Vanessa Bittner 38,88 (13) 1:17,40 (8) 39,00 (13) 1:17,14 (5) 155,150
10 KasachstanKasachstan Yekaterina Aydova 38,90 (14) 1:17,96 (10) 38,65 (9) 1:18,45 (13) 155,755
11 China VolksrepublikVolksrepublik China Yu Jing 38,73 (9) 1:17,98 (11) 38,54 (7) 1:19,12 (17) 155,820
12 KanadaKanada Heather McLean 38,79 (11) 1:18,94 (18) 38,15 (2) 1:18,84 (14) 155,830
14 DeutschlandDeutschland Gabriele Hirschbichler 39,17 (19) 1:18,30 (14) 39,35 (18) 1:17,78 (9) 156,560

Im Falle von Punktgleichheit entscheidet die Zeit der letzten Strecke über die Platzierung.

1. Lauf 500 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Zhang Hong China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 38,11 s 38,110
2 Heather Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 38,24 s 38,240
3 Nao Kodaira JapanJapan Japan 38,30 s 38,300
4 Olga Fatkulina RusslandRussland Russland 38,32 s 38,320
5 Brittany Bowe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 38,34 s 38,340
6 Jorien ter Mors NiederlandeNiederlande Niederlande 38,54 s 38,540
7 Marrit Leenstra NiederlandeNiederlande Niederlande 38,62 s 38,620
8 Erina Kamiya JapanJapan Japan 38,65 s 38,650
13 Vanessa Bittner OsterreichÖsterreich Österreich 38,88 s 38,880
19 Gabriele Hirschbichler DeutschlandDeutschland Deutschland 39,17 s 39,170

1. Lauf 1.000 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Jorien ter Mors NiederlandeNiederlande Niederlande 1:15,09 min 37,545
2 Heather Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:15,37 min 37,685
3 Brittany Bowe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:15,51 min 37,755
4 Marrit Leenstra NiederlandeNiederlande Niederlande 1:16,18 min 38,090
5 Karolína Erbanová TschechienTschechien Tschechien 1:17,09 min 38,545
6 Zhang Hong China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1:17,23 min 38,615
7 Li Qishi China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1:17,30 min 38,650
8 Vanessa Bittner OsterreichÖsterreich Österreich 1:17,40 min 38,700
14 Gabriele Hirschbichler DeutschlandDeutschland Deutschland 1:18,30 min 39,150

2. Lauf 500 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Brittany Bowe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 37,86 s 37,860
2 Heather McLean KanadaKanada Kanada 38,15 s 38,150
3 Heather Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 38,20 s 38,200
4 Zhang Hong China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 38,37 s 38,370
5 Olga Fatkulina RusslandRussland Russland 38,45 s 38,450
6 Karolína Erbanová TschechienTschechien Tschechien 38,51 s 38,510
7 Yu Jing China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 38,54 s 38,540
8 Jorien ter Mors NiederlandeNiederlande Niederlande 38,58 s 38,580

2. Lauf 1.000 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Brittany Bowe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:15,28 min 37,640
2 Jorien ter Mors NiederlandeNiederlande Niederlande 1:15,35 min 37,675
3 Heather Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:15,64 min 37,820
4 Marrit Leenstra NiederlandeNiederlande Niederlande 1:16,17 min 38,085
5 Vanessa Bittner OsterreichÖsterreich Österreich 1:17,14 min 38,570
6 Karolína Erbanová TschechienTschechien Tschechien 1:17,20 min 38,600
7 Zhang Hong China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1:17,69 min 38,845
8 Olga Fatkulina RusslandRussland Russland 1:17,76 min 38,880
9 Gabriele Hirschbichler DeutschlandDeutschland Deutschland 1:17,78 min 38,890

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zeigt die zehn erfolgreichsten Sportler der Sprint-WM.
Rang Name 1. Lauf
500 Meter
1. Lauf
1.000 Meter
2. Lauf
500 Meter
2. Lauf
1.000 Meter
Gesamt-
punkte
1 RusslandRussland Pawel Kulischnikow 34,76 (1) 1:09,87 (2) 34,63 (1) 1:09,84 (2) 139,245
2 NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis 35,29 (14) 1:09,28 (1) 35,52 (16) 1:09,09 (1) 139,995
3 NiederlandeNiederlande Kai Verbij 34,94 (2) 1:10,45 (6) 35,21 (6) 1:10,09 (4) 140,420
4 DeutschlandDeutschland Nico Ihle 35,05 (5) 1:10,15 (3) 35,36 (13) 1:10,27 (8) 140,620
5 Korea SudSüdkorea Kim Tae-yun 35,01 (4) 1:10,47 (7) 35,23 (8) 1:10,37 (8) 140,660
6 FinnlandFinnland Mika Poutala 34,95 (3) 1:10,76 (8) 35,10 (3) 1:10,86 (13) 140,860
7 RusslandRussland Alexei Jessin 35,22 (8) 1:10,87 (10) 35,33 (10) 1:10,16 (5) 141,065
8 PolenPolen Piotr Michalski 35,16 (7) 1:10,89 (11) 35,22 (7) 1:10,53 (9) 141,090
9 NiederlandeNiederlande Ronald Mulder 35,23 (9) 1:10,99 (13) 35,13 (4) 1:10,75 (12) 141,230
10 Korea SudSüdkorea Kim Jin-su 35,49 (20) 1:10,44 (5) 35,49 (15) 1:10,27 (6) 141,335
11 RusslandRussland Ruslan Muraschow 35,27 (13) 1:10,98 (12) 35,06 (2) 1:11,20 (15) 141,420
12 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mitchell Whitmore 35,48 (19) 1:11,39 (18) 35,24 (9) 1:10,61 (10) 141,720

1. Lauf 500 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Pawel Kulischnikow RusslandRussland Russland 34,76 s 34,760
2 Kai Verbij NiederlandeNiederlande Niederlande 34,94 s 34,940
3 Mika Poutala FinnlandFinnland Finnland 34,95 s 34,950
4 Kim Tae-yun Korea SudSüdkorea Südkorea 35,01 s 35,010
5 Nico Ihle DeutschlandDeutschland Deutschland 35,05 s 35,050
6 Alex Boisvert-Lacroix KanadaKanada Kanada 35,13 s 35,130
7 Piotr Michalski PolenPolen Polen 35,16 s 35,160
8 Alexei Jessin RusslandRussland Russland 35,22 s 35,220

1. Lauf 1.000 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Kjeld Nuis NiederlandeNiederlande Niederlande 1:09,28 min 34,640
2 Pawel Kulischnikow RusslandRussland Russland 1:09,87 min 34,935
3 Nico Ihle DeutschlandDeutschland Deutschland 1:10,15 min 35,075
4 Shani Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:10,39 35,195
5 Kim Jin-su Korea SudSüdkorea Südkorea 1:10,44 min 35,220
6 Kai Verbij NiederlandeNiederlande Niederlande 1:10,45 min 35,225
7 Kim Tae-yun Korea SudSüdkorea Südkorea 1:10,47 min 35,235
8 Mika Poutala FinnlandFinnland Finnland 1:10,76 min 35,380

2. Lauf 500 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Pawel Kulischnikow RusslandRussland Russland 34,63 s 34,630
2 Ruslan Muraschow RusslandRussland Russland 35,06 s 35,060
3 Mika Poutala FinnlandFinnland Finnland 35,10 s 35,100
4 Ronald Mulder NiederlandeNiederlande Niederlande 35,13 s 35,130
5 Roman Krech KasachstanKasachstan Kasachstan 35,15 s 35,150
6 Kai Verbij NiederlandeNiederlande Niederlande 35,21 s 35,210
7 Piotr Michalski PolenPolen Polen 35,22 s 35,220
8 Kim Tae-yun Korea SudSüdkorea Südkorea 35,23 s 35,230
13 Nico Ihle DeutschlandDeutschland Deutschland 35,36 s 35,360

2. Lauf 1.000 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Kjeld Nuis NiederlandeNiederlande Niederlande 1:09,09 min 34,545
2 Pawel Kulischnikow RusslandRussland Russland 1:09,84 min 34,920
3 Shani Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:09,95 min 34,975
4 Kai Verbij NiederlandeNiederlande Niederlande 1:10,09 min 35,045
5 Alexei Jessin RusslandRussland Russland 1:10,16 min 35,080
6 Nico Ihle DeutschlandDeutschland Deutschland 1:10,27 min 35,135
Kim Jin-su Korea SudSüdkorea Südkorea 1:10,27 min 35,135
8 Kim Tae-yun Korea SudSüdkorea Südkorea 1:10,37 min 35,185

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Resultat Frauen (Memento des Originals vom 1. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/live.isuresults.eu. ISU. Abgerufen am 25. März 2018 (englisch)
  2. Resultat Männer (Memento des Originals vom 1. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/live.isuresults.eu. ISU. Abgerufen am 25. März 2018 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]