El Camino Real

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt einen Weg in der Region Kalifornien. Weitere Bedeutungen sind unter Camino Real aufgelistet.
Historische Karte mit den Missionsstationen

El Camino Real (spanisch für königlicher Weg bzw. Königsweg) wird der 970 km lange historische Weg genannt, der die spanischen Missionsstationen in Kalifornien miteinander verband.

Heute wird so vorwiegend der im US-Bundesstaat Kalifornien befindliche Teil des Wegs zwischen der Mission San Diego de Alcalá in San Diego und der Mission San Francisco Solano in Sonoma so genannt. Tatsächlich begann der Weg ursprünglich auf der Halbinsel Baja California im heutigen Mexiko (bei der Misión San Bruno in San Bruno)

Zur Zeit seiner längsten Ausdehnung verband der Weg 21 Missionsstationen, drei Ansiedlungen (pueblos) und vier Garnisonen (presidios) miteinander.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1683 and 1834 gründeten spanische Missionare eine Reihe von religiösen Stützpunkten entlang der Küste des heutigen Kaliforniens, immer jeweils einen Tagesritt (also etwa 50 km) voneinander entfernt. (Siehe auch Hauptartikel: Spanische Missionen). Es gab einen Brauch der Padres, bei ihren Ritten Senfkörner zu verteilen, so dass der Weg von gelb blühenden Senfpflanzen gesäumt war.

Liste der Missionen und Gründungsjahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mission Gründungsjahr Position
Mission San Francisco Solano, in Sonoma 1823 38° 18′ N, 122° 27′ W
Mission San Rafael Arcángel, in San Rafael 1817 37° 58′ N, 122° 32′ W
Mission San Francisco de Asís (Mission Dolores), in San Francisco 1776 37° 46′ N, 122° 26′ W
Mission San José, in Fremont 1797 37° 32′ N, 121° 55′ W
Mission Santa Clara de Asís, in Santa Clara 1777 37° 21′ N, 121° 56′ W
Mission Santa Cruz, in Santa Cruz 1791 36° 59′ N, 122° 2′ W
Mission San Juan Bautista, in San Juan Bautista 1797 36° 51′ N, 121° 32′ W
Mission San Carlos Borroméo de Carmelo, südlich von Carmel 1770 36° 33′ N, 121° 55′ W
Mission Nuestra Señora de la Soledad, südlich von Soledad 1791 36° 24′ N, 121° 21′ W
Mission San Antonio de Padua, nordwestlich von Jolon 1771 36° 1′ N, 121° 15′ W
Mission San Miguel Arcángel, nördlich von Paso Robles 1797 35° 45′ N, 120° 42′ W
Santa Margarita Asistencia, in Santa Margarita 1787 35° 24′ N, 120° 37′ W
Mission San Luís Obispo de Tolosa, in San Luis Obispo 1772 35° 17′ N, 120° 40′ W
Mission La Purísima Concepción, nordöstlich von Lompoc 1787 34° 40′ N, 120° 25′ W
Mission Santa Inés, in Solvang 1804 34° 36′ N, 120° 8′ W
Mission Santa Bárbara, in Santa Barbara 1786 34° 26′ N, 119° 43′ W
Mission San Buenaventura, in Ventura 1782 34° 17′ N, 119° 18′ W
Mission San Fernando Rey de España, in San Fernando 1797 34° 16′ N, 118° 28′ W
San Bernardino Asistencia, in Redlands 1819 34° 3′ N, 117° 13′ W
Mission San Gabriel Arcángel, in San Gabriel 1771 34° 6′ N, 118° 6′ W
Mission San Juan Capistrano, in San Juan Capistrano 1776 33° 30′ N, 117° 40′ W
Las Flores Asistencia (Las Flores Estancia), in Camp Pendleton 1823 33° 18′ N, 117° 27′ W
Santa Ysabel Asistencia, in Santa Ysabel 1818 33° 8′ N, 116° 41′ W
Mission San Antonio de Pala (Pala Asistencia), im östlichen San Diego County 1816 33° 22′ N, 117° 4′ W
Mission San Luís Rey de Francia, in Oceanside 1798 33° 14′ N, 117° 19′ W
Mission San Diego de Alcalá, in San Diego 1769 32° 47′ N, 117° 6′ W

Die Strecke heute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Straßen, die in etwa dem Verlauf des historischen Wegs folgen, bilden den heutigen „El Camino Real“[1][2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: El Camino Real – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. California Streets and Highways Code, Chapter 2, Article 3, Section 635
  2. California Highways: El Camino Real