Els (Streu)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Els
Daten
Gewässerkennzahl DE: 24428
Lage Rhön

Deutschland

Flusssystem Rhein
Abfluss über Streu → Fränkische Saale → Main → Rhein → Nordsee
Quelle an der Südseite des Heidelsteins in der fränkischen Rhön
50° 27′ 48″ N, 10° 1′ 39″ O
Quellhöhe ca. 840 m ü. NN
Mündung in Unsleben in die StreuKoordinaten: 50° 22′ 23″ N, 10° 15′ 39″ O
50° 22′ 23″ N, 10° 15′ 39″ O
Mündungshöhe 236 m ü. NN
Höhenunterschied ca. 604 m
Sohlgefälle ca. 28 ‰
Länge 21,6 km
Abfluss am Pegel Wechterswinkel[1] NNQ
MNQ
MQ
MHQ
HHQ (2003)
77 l/s
156 l/s
952 l/s
28,4 m³/s
41,5 m³/s

Die Els, auch Elsbach ist etwa knapp zweiundzwanzig Kilometer langer Bach in der Vorrhön in Unterfranken und ein rechter Zufluss der Streu.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Els entspringt an der Südseite des Heidelsteins in der fränkischen Rhön. Der Bach fließt von Nordwest nach Südost und mündet in Unsleben in die Streu, einen Nebenfluss der Fränkischen Saale.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sonder (rechts), Oberelsbach-Unterelsbach, 345 m ü. NN
  • Aschelbach (links), Bastheim-Simonshof, 306 m ü. NN
  • Braidbach (Riedwiesenbach) (rechts), Bastheim-Geckenau, 271 m ü. NN
  • Frickenbach (links), Bastheim-Wechterswinkel, 263 m ü. NN
  • Buggraben (rechts), Unsleben, 249 m ü. NN

Fließgewässer im Flusssystem Streu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orte an seinem Ufer sind Oberelsbach, Unterelsbach, Bastheim, Geckenau, Wechterswinkel und Unsleben.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerischer Hochwassernachrichtendienst (Stand: 6. September 2011)