Ernst Wagner (Unternehmer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ernst Wagner, rechts, in seinem Bäckereibetrieb

Ernst Wagner (* 8. März 1929[1] in Braunshausen[2]; † 8. Dezember 1999[3] in Hannover[4][5]) war ein deutscher Unternehmer, der den Lebensmittelhersteller Wagner Tiefkühlprodukte GmbH, heute Nestlé Wagner, gründete und leitete.

Familie

Ernst Wagner kam am 8. März 1929 als drittes Kind der Eheleute Richard und Rosa Wagner zur Welt.[2] Sein Vater war Hüttenbeamter, zusammen mit seiner Frau führte er in Braunshausen nebenberuflich die Gaststätte Peterberger Hof.[2][1]

Ernst Wagner hatte mit seiner Ehefrau Hertha[6] zwei Kinder (Günter, Anette),[7] Beide engagierten sich in der Leitung des Familienunternehmens.[8]

Wirken als Unternehmer

Nach der kriegsbedingten Beendigung des Besuchs der Oberschule in Hermeskeil[2] lernte Ernst Wagner von Ende 1945 bis Ende 1948 das Bäckerhandwerk.[7][9] 1952 eröffnete er mit 23 Jahren als jüngster Bäckermeister des Saarlandes[10] im Braunhausener Elternhaus eine Bäckerei.[1] 1958 übernahm er die elterliche Gaststätte, ein Jahr später folgte die Eröffnung eines Lebensmittelgeschäfts.[1] 1960 zerstörte ein Brand den Betrieb,[7] der 1961 in vergrößerter Form wieder eröffnete.[11] Der Peterberger Hof entwickelte sich zu einem Ziel, das der Ausflugs- und Fremdenverkehr ansteuerte, mit 400 bis 500 Bussen pro Jahr.[12][13][14]

Vor allem mit gegrilltem Hochwälder Schwenkbraten erzielte sein Haus Bekanntheit. 1968 gründete der Unternehmer die Großbraterei Ernst Wagner. Sie konzentrierte sich auf Herstellung und Vertrieb von Tiefkühlprodukten im Kochbeutel sowie auf Tiefkühlhähnchen und Hochwälder Schwenkbraten.[15] Das Unternehmen startete mit 40 Angestellten.[16] Die Braten der Großbraterei vertrieb er im Handel und in der Gastronomie; die Produktpalette wurde bald um Schnitzel-Varianten erweitert.[17][5] 1971 etablierte er in seinem Betrieb den Bereich Fernküche, dieser Bereich startete mit 2.400 Frischemenüs täglich.[15] Viele Betriebe im Saarland und in Rheinland-Pfalz wurden mit ihnen beliefert.[17]

1973 begann dieser Bereich auch mit der Herstellung von Pizzen. Die Anregung dazu brachte Ernst Wagner von einem Italien-Urlaub mit.[18][19][20] 1977 gründete der Unternehmer die Ernst Wagner GmbH; 1979 schloss er den Bereich Fernküche und konzentrierte sich auf Tiefkühlpizzen.[20]

Der Durchbruch gelang 1985 mit der Erfindung des ersten industriellen Steinbackofens, der unter anderem für einen dünnen und knusprigen Boden sorgte („Steinofen Pizza“). Ein Jahr später wurde dieser Ofen zu einem Durchlaufsteinbackofen fortentwickelt.[11][21] Ausgehend von dieser Innovation gelang es, zu einem der führenden Hersteller von Tiefkühl-Pizzen in Deutschland aufzusteigen.[17][13][22][5] Neben der Steinofen Pizza trugen dazu vor allem ab 1995 auch Pizzen nach amerikanischer Art und ab 1996 Mini-Pizzen, „Piccolinis“ genannt, bei.[23][13]

1998, ein Jahr vor dem Tod Wagners, zählte das Unternehmen mit seinen Werken in Braunshausen und Otzenhausen 794 fest angestellte Mitarbeiter.[24] Das von Ernst Wagner gegründete Unternehmen firmiert seit 2013 als Nestlé Wagner[25] und beschäftigt 1900 Mitarbeiter.[26]

Ehrenamt

Ernst Wagner agierte viele Jahre ehrenamtlich als Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins von Braunshausen. Hier bemühte er sich insbesondere um die Verbesserung des touristischen Angebots im nördlichen Saarland.[10]

Ehrungen

1993 erhielt Ernst Wagner das Bundesverdienstkreuz am Bande aus der Hand von Reinhold Kopp.[1][10] Die Gemeinde Nonnweiler machte ihn 1994 zu ihrem Ehrenbürger.[1][27] Im Jahr 1997 erhielt Ernst Wagner die Auszeichnung Goldener Zuckerhut.[5][14][28]

2007 wurden die Dorfstraße und der Kurze Weg in Braunshausen in Ernst-Wagner-Straße umbenannt.[19]

Literatur

  • Einblicke. Der Unternehmer Ernst Wagner (o. O., o. J.; Festschrift zum 70. Geburtstag, 1999).

Einzelnachweise

  1. a b c d e f Informationen über Wirtschaft und Gewerbe in Braunshausen. Abruf am 16. Oktober 2018.
  2. a b c d Einblicke. Der Unternehmer Ernst Wagner, S. 11.
  3. Wagner bleibt Familienbetrieb. In: Handelsblatt, 22. Dezember 1999.
  4. Pizza-Unternehmer Wagner gestorben... In: Trierischer Volksfreund, 10. Dezember 1999.
  5. a b c d Der saarländische Pizza-Pionier Ernst Wagner ist tot. Eine Erfolgsgeschichte aus dem Bilderbuch: Vom Dorfgasthaus zum deutschen Marktführer. In: Saarbrücker Zeitung, 9. Dezember 1999.
  6. Einblicke. Der Unternehmer Ernst Wagner, S. 17.
  7. a b c Wagner Ernst d.J.. In: Saarland Biografien. Abruf am 16. Oktober 2018.
  8. Immer wieder neue Pizza-Ideen. In: Saarbrücker Zeitung, 31. Januar 2006.
  9. Einblicke. Der Unternehmer Ernst Wagner, S. 13.
  10. a b c Das Bundesverdienstkreuz für einen der findigsten Bäcker an der Saar. Ernst Wagner wurde jetzt in Otzenhausen für unternehmerischen Einsatz und für seine innovativen Ideen ausgezeichnet. In: Saarbrücker Zeitung (Ressort St. Wendel), 21. April 1993.
  11. a b Schwenkbraten ebnete der Pizza den Weg. Birkenfelder Gymnasiasten erfuhren: Firmen-Geschichte der Wagner Tiefkühlprodukte GmbH begann 1969. In: Rhein-Zeitung, 17. Juli 1997.
  12. Gold für Zwiebel-Baguette. In: Saarbrücker Zeitung, 11. August 1982.
  13. a b c Klaus Drohner: Eine schrecklich erfolgreiche Familie. Ernst Wagner schaffte es vom Dorfrestaurant zum Pizza -Marktführer. In: Lebensmittel Zeitung, 14. November 1997.
  14. a b Ernst Wagner †. In: Lebensmittel Zeitung, 14. Januar 2000.
  15. a b Einblicke. Der Unternehmer Ernst Wagner, S. 54.
  16. Kittel an, Hauben auf. Jugendliche schnupperten Pizza-Duft in Otzenhausen. In: Saarbrücker Zeitung, 23. Mai 2003.
  17. a b c Wilfried Burr: Deutschlands Pizza-König residiert in Braunshausen. Saarländische Erfolgsstory mit Italo-Spezialität: Wagner Tiefkühlprodukte ist zum bundesweiten Marktführer aufgestiegen. In: Saarbrücker Zeitung, 10. September 1996.
  18. Fabian Reinwald: Wenn's sein muss, wird auch schon mal Hand angelegt. In: Saarbrücker Zeitung, 31. Mai 2003.
  19. a b Wagner-Pizza baut auf Erfinder-Image. In: Rhein-Zeitung (Ressort Birkenfeld), 20. August 2007.
  20. a b Einblicke. Der Unternehmer Ernst Wagner, S. 22.
  21. Einblicke. Der Unternehmer Ernst Wagner, S. 55.
  22. Volker Fuchs: „Die Digitalisierung betrifft alle“. Das Unternehmen Nestlé Wagner. In: Saarbrücker Zeitung (Lokalteil Neunkirchen), 1. März 2018.
  23. Wagner-Tiefkühlprodukte – Geschichte. In: Saarbrücker Zeitung (Ressort St. Wendel), 2. Juni 2001.
  24. Einblicke. Der Unternehmer Ernst Wagner, S. 56.
  25. Volker Fuchs: Von Nonnweiler aus nach Europa. Neues Pizzawerk sichert den Standort von Nestlé Wagner im Münzbachtal. In: Saarbrücker Zeitung (Ressort Saarlouis), 22. August 2013.
  26. Nestlé Wagner investiert Millionen in Nonnweiler. In: Saarbrücker Zeitung. 17. September 2018, abgerufen am 29. Oktober 2018.
  27. Pizza-Wagner ist Ehrenbürger. Braunshauser Unternehmer hat sich verdient gemacht. In: Saarbrücker Zeitung (Ressort St. Wendel), 1. November 1994.
  28. Andreas Chwallek: Wechsel an der Spitze von Wagner. In: Lebensmittel Zeitung, 3. Februar 2012.