Evgeni Pevnov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Evgeni Pevnov
Evgeni Pevnov

Evgeni Pevnov im August 2014 beim Sparkassen-Cup

Spielerinformationen
Geburtstag 13. Februar 1989
Geburtsort Taschkent, Usbekistan
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,98 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein TSV Hannover-Burgdorf TSV Hannover-Burgdorf
Trikotnummer 14
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 DeutschlandDeutschland TV Hemsbach
00000000 DeutschlandDeutschland SG Leutershausen
00000000 DeutschlandDeutschland SC Magdeburg
0000–2008 DeutschlandDeutschland ThSV Eisenach
2008–2011 DeutschlandDeutschland TSG Friesenheim
2011–2013 DeutschlandDeutschland Füchse Berlin
2013–02/2015 DeutschlandDeutschland Frisch Auf Göppingen
02/2015–2015 DeutschlandDeutschland Füchse Berlin
2015–2017 DeutschlandDeutschland VfL Gummersbach
2017– DeutschlandDeutschland TSV Hannover-Burgdorf
Nationalmannschaft
Debüt am 22. September 2012[1]
            gegen SerbienSerbien Serbien in Schwerin
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland 15 (10)[2]

Stand: 23. Juli 2017

Evgeni Pevnov, Transkription vor dem Wechsel der Staatsbürgerschaft Jewgeni Pewnow[3] (russisch Евгений Певнов; * 13. Februar 1989 in Taschkent) ist ein deutscher Handballspieler russischer Herkunft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,98 Meter große und 111 Kilogramm schwere rechtshändige Kreisläufer stand ab September 2008 bei der TSG Friesenheim unter Vertrag. Zuvor spielte er beim TV Hemsbach, SG Leutershausen, SC Magdeburg und ThSV Eisenach. Er besaß ein Zweitspielrecht für den TV Hochdorf in der Regionalliga. Von 2011 bis 2013 lief er für die Füchse Berlin auf. Anschließend wechselte er zu Frisch Auf Göppingen.[4]

In der Bundesliga-Saison 2014/15 erhielt Pevnov in Göppingen aufgrund der Überbesetzung auf der Kreisläuferposition wenig Spielanteile. Am 2. Februar 2015 gaben die Füchse Berlin bekannt, dass Pevnov einen Vertrag bis zum Saisonende erhält.[5] 2015 gewann er mit den Füchsen den EHF Europa Pokal. Zur Saison 2015/16 wechselte er zum VfL Gummersbach.[6]

Zur Saison 2017/18 schloss sich Pevnov dem Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf an, nachdem er seinen Vertrag beim VfL Gummersbach nicht verlängert hatte. [7]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Evgeni Pevnov stand im vorläufigen Aufgebot der russischen Nationalmannschaft für die Handball-Europameisterschaft 2010.[8] Er spielte 23 mal für die russische Juniorennationalmannschaft.

Am 12. Januar 2012 erhielt der in Deutschland aufgewachsene Evgeni Pevnov die deutsche Staatsbürgerschaft und gab dafür die russische Staatsbürgerschaft auf.[9] Am 22. September 2012 gab er sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft gegen Serbien.

Bundesligabilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2010/11 TSG Friesenheim Bundesliga 31 111 0 111
2011/12 Füchse Berlin Bundesliga 26 39 0 39
2012/13 Füchse Berlin Bundesliga 25 53 0 53
2013/14 Frisch Auf Göppingen Bundesliga 34 51 0 51
2010–2014 gesamt Bundesliga 116 254 0 254

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Evgeni Pevnov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Evgeni Pevnov (Memento vom 18. Oktober 2014 im Internet Archive)
  2. DHB-Kader (Memento vom 5. August 2016 im Internet Archive)Porträt auf dhb.de, abgerufen am 15. September 2014
  3. C. Wiegels: Evgeni Pevnov steht im Notizbuch von Martin Heuberger. In: Handballwoche.de vom 14. Februar 2012
  4. Frisch Auf! mit Doppelschlag: Prost bleibt, Pevnov kommt auf handball-world.com vom 9. April 2013, abgerufen am 9. April 2013
  5. www.fuechse-berlin.de: Füchse verpflichten Evgeni Pevnov bis zum Saisonende Vom 2. Februar 2015
  6. handball-world.com: Gummersbach verpflichtet Evgeni Pevnov vom 26. Mai 2015, abgerufen am 26. Mai 2015
  7. handball-world.com:„Sehr großes Potential“ - Pevnov wechselt von Gummersbach zum Ligakonkurrenten, vom 24. November 2016, abgerufen am 24. November 2016
  8. cms.eurohandball.com: Official Squad/ Delegation List. Abgerufen am 24. August 2011 (PDF; 347 kB)
  9. www.fuechse-berlin.de: Evgeni Pevnov erhält Deutsche Staatsbürgerschaft. Vom 12. Januar 2012