Ext JS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ext JS

ExtJs-Desktop.png
Basisdaten

Entwickler Jack Slocum, Brian Moeskau, Aaron Conran, Rich Waters
Aktuelle Version 7.6.0
(31. August 2022[1])
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmiersprache JavaScript
Kategorie Framework
Lizenz GPL und proprietär
deutschsprachig nein
sencha.com

Ext JS ist ein clientseitiges JavaScript- bzw. Ajax-Framework für interaktive Webanwendungen, das für Open-Source-Projekte unter der GPL, für andere Projekte unter kommerziellen Lizenzen erhältlich ist. In erster Linie bietet Ext JS eine umfangreiche Sammlung von Steuerelementen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war Ext JS eine Sammlung von Funktionserweiterungen für die Yahoo User Interface Library (YUI) unter dem Namen yui-ext. Aufgrund wachsenden Umfangs und steigender Popularität entwickelte sich daraus die unabhängige Bibliothek Ext JS.

In der Version 2.0 bot Ext JS unter anderem JavaScript-Erweiterungen und Klassen für Ajax-Unterstützung, zur DOM-Manipulation sowie zur Ereignis-Programmierung.

Ab Version 3.0 bringt das Framework Unterstützung für REST, Ext Direct (API zur direkten Einbindung serverseitiger Funktionen)[2] sowie eine Chart-Engine auf Basis von Adobe Flash.

Am 15. Juni 2010 wurde angekündigt,[3] dass Ext JS mit JQTouch und Raphaël verschmilzt. Die drei Projekte werden auf der neuen gemeinsamen Plattform unter dem Namen „Sencha“ fortgeführt. Ext JS wurde als eigenständiges Projekt[4] auf der neu gestalteten Projekt-Webseite integriert.

Am 26. April 2011 wurde Sencha Ext JS 4.0[5] veröffentlicht und enthält unter anderem ein Klassensystem, die Sandbox Unterstützung verhindert Konflikte mit anderen Libraries, Unterstützung der Model-View-Controller-Architektur (MVC), Diagramm-Komponenten und verbesserte Rasteransichten (Grid Views). Das Framework ist nun mit über 4000 Unit Tests auf über 21 Webbrowsern in den Modi quirks, standard und strict getestet.

Die Version 5.0 von Ext JS wurde am 2. Juni 2014 veröffentlicht. Es ermöglicht die Entwicklung von Desktop-Anwendungen auf Geräten mit Touch-Display. Apps mit Model-View-ViewModel-Architektur (MVVM) sollen ebenso wie responsive Anwendungen nun einfacher zu erstellen sein.[6] Ext JS 5 unterstützt alle modernen Webbrowser: Safari 6+, Firefox, Internet Explorer 8+, Chrome und Opera 12+. Auf Mobilgeräten werden unterstützt: Safari unter iOS 6 und 7, Chrome unter Android 4.1+ und Geräte mit Touch-Display und Windows 8 (z. B. Microsoft Surface) mit dem Internet Explorer 10+. Ab Version 5 können proprietäre Entwicklerlizenzen nur noch für mind. 5 Entwickler erstanden werden. Die Einzelplatzlizenzen sind entfallen.

Mit Version 6 wurden Ext JS und Sencha Touch zusammengeführt. Ein neues Design wurde hinzugefügt und die Grids überarbeitet und einige Diagrammdarstellungen aktualisiert.[7] Seit Ext JS 6 verlangen die Entwickler, dass bei Nutzung einer GPL-Lizenz, diejenige Software, die Ext JS verwendet, nicht mehr nur unter GPL in irgendeiner Version, sondern genau unter GPL 3 lizenziert ist. Dadurch kann es zu rechtlichen Inkompatibilitäten kommen bzw. Ext JS kann so für ein Projekt unbenutzbar werden, selbst wenn dieses unter der GPL steht.[8][9]

Im Jahre 2017 wurde Sencha durch Idera aufgekauft.

Am 31. August 2022 erschien die aktuelle Version 7.6.0.[1] Die Version beinhaltet neue Filterfunktionen für Rasteransichten, vertikale Schieberegler und mehrere kleine Verbesserungen und Bugfixes.[10]

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programmoberfläche (GUI)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ext-JS-Framework beinhaltet eine Sammlung aus verschiedenen Formular-Elementen:[11]

Außerdem stehen verschiedene vorgefertigte Elemente, auch Widgets genannt, zur Verfügung:

Viele dieser Elemente können direkt mittels Ajax-Technologie Daten empfangen und senden. Außerdem unterstützen einige Steuerelemente Drag and Drop. Die Entwickler-Community entwickelt das Framework ständig weiter und stellt zusätzliche Erweiterungen bereit.[12][13]

Anwendungsunterstützung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • modale Dialog-Fenster
  • interaktive Validierung der Eingaben mit Rückmeldung
  • Sitzungs- und Zustandsverwaltung
  • unterschiedliche standardisierte Datenformate wie XML und JSON

Support (Unterstützung)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für aktuelle Versionen ist kostenloser Support in Foren oder kostenpflichtig über Supportverträge erhältlich. Regelmäßige Fehlerkorrekturen, sogenannte Bugfixes, werden nur Nutzern mit kostenpflichtigen Support-Verträgen angeboten.[14]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Sachin Ibrahimpur: Ext JS 7.6 Has Arrived! In: sencha.com. 31. August 2022, abgerufen am 23. Januar 2023 (englisch).
  2. Ext Direct Specification. In: docs.sencha.com. Abgerufen am 26. Januar 2023 (englisch).
  3. Ext JS Inc. Combines with JQTouch and Raphaël Projects to Form Sencha Inc. In: sencha.com. 15. Juni 2010, abgerufen am 26. Januar 2023 (englisch).
  4. Sencha Ext JS. In: sencha.com. Abgerufen am 26. Januar 2023 (englisch).
  5. Ed Spencer: Ext JS 4.0 Final Available Today. In: sencha.com. 26. April 2011, archiviert vom Original am 29. April 2011; abgerufen am 26. Januar 2023 (englisch).
  6. Alexander Neumann: Vieles neu mit Sencha Ext JS 5. In: Heise online. 3. Juni 2014. Abgerufen am 26. Januar 2023.
  7. What’s New In Ext JS 6. In: docs.sencha.com. Abgerufen am 26. Januar 2023 (englisch).
  8. Frequently Asked Questions about the GNU Licenses. In: gnu.org. 28. Dezember 2021, abgerufen am 26. Januar 2023 (englisch).
  9. Sencha GPL Licensing. Sencha Ext JS & Sencha GXT. In: sencha.com. Abgerufen am 24. Januar 2023 (englisch).
  10. Sachin Ibrahimpur: What’s New in Ext JS 7.6? In: sencha.com. 31. August 2022, abgerufen am 25. Januar 2023 (englisch).
  11. Ext JS Kitchen Sink. In: examples.sencha.com. Abgerufen am 23. Januar 2023 (englisch).
  12. Creating User Extensions. In: docs.sencha.com. Abgerufen am 26. Januar 2023 (englisch).
  13. Using User Extensions. In: docs.sencha.com. Abgerufen am 24. Januar 2023 (englisch).
  14. Sencha Maintenance and Support. In: sencha.com. Abgerufen am 26. Januar 2023 (englisch).