Fechteuropameisterschaften 2005

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Europameisterschaften im Fechten 2005 fanden vom 27. Juni bis zum 3. Juli im ungarischen Zalaegerszeg in der Mehrzweckhalle Zaelaegerszegl Jégcsarnok statt. Es wurden insgesamt zwölf Wettbewerbe ausgetragen, nämlich für Damen und Herren jeweils Einzel- und Mannschaftswettbewerbe in Degen, Florett und Säbel. Da in den Einzelwettbewerben der dritte Platz nicht ausgefochten wurde und stattdessen beide beiden Halbfinalisten sich den dritten Platz teilten, gab es insgesamt zwölf Gold- und Silbermedaillen sowie 18 Bronzemedaillen zu gewinnen.[1]

Erfolgreichste Nationen waren Italien, Russland und Polen, die insgesamt zehn der zwölf zu vergebenden Goldmedaillen gewannen.

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Degen-Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Tomasz Motyka PolenPolen POL
2 Pawel Kolobkow RusslandRussland RUS
3 Mathieu Denis FrankreichFrankreich FRA
Dmytro Tschumak UkraineUkraine UKR
5 Marcel Fischer SchweizSchweiz SUI
6 Marcus Robatsch OsterreichÖsterreich AUT
7 Alexandru Nyisztor RumänienRumänien ROM
8 Vitaly Osharov UkraineUkraine UKR

Turnierplan[2]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  FrankreichFrankreich Mathieu Denis 15  
UkraineUkraine Vitaly Osharov 11  
  FrankreichFrankreich Mathieu Denis 14  
  RusslandRussland Pawel Kolobkow 15  
RusslandRussland Pawel Kolobkow 15
RumänienRumänien Alexandru Nyisztor 7  
  RusslandRussland Pawel Kolobkow 10
  PolenPolen Tomasz Motyka 15
UkraineUkraine Dmytro Tschumak 15  
SchweizSchweiz Marcel Fischer 9  
UkraineUkraine Dmytro Tschumak 13
  PolenPolen Tomasz Motyka 15  
PolenPolen Tomasz Motyka 15
  OsterreichÖsterreich Marcus Robatsch 14  

Degen-Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 PolenPolen Polen Tomasz Motyka
Adam Wiercioch
Robert Andrzejuk
Krzysztof Mikołajczak
2 UkraineUkraine Ukraine Dmytro Tschumak
Maksym Chworost
Alexander Horbachuk
Vitaliy Osharov
3 UngarnUngarn Ungarn Géza Imre
Gábor Boczkó
Attila Fekete
Iván Kovács
4 Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland
5 FrankreichFrankreich Frankreich
6 NiederlandeNiederlande Niederlande
7 ItalienItalien Italien
8 NorwegenNorwegen Norwegen

Florett-Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Andrea Cassarà ItalienItalien ITA
2 Sergei Tichonow RusslandRussland RUS
3 Andrea Baldini ItalienItalien ITA
Jérôme Jault FrankreichFrankreich FRA
5 Marcel Marcilloux FrankreichFrankreich FRA
6 Andrei Deev RusslandRussland RUS
7 Marcin Zawada PolenPolen POL
8 Marco Ramacci ItalienItalien ITA

Turnierplan[2]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  ItalienItalien Andrea Cassarà 15  
ItalienItalien Marco Ramacci 3  
  ItalienItalien Andrea Cassarà 15  
  ItalienItalien Andrea Baldini 14  
ItalienItalien Andrea Baldini 15
PolenPolen Marcin Zawada 5  
  ItalienItalien Andrea Cassarà 15
  RusslandRussland Sergey Tikhonov 10
FrankreichFrankreich Jérôme Jault 11  
FrankreichFrankreich Marcel Marcilloux 10  
RusslandRussland Sergey Tikhonov 14
  FrankreichFrankreich Jérôme Jault 11  
RusslandRussland Sergey Tikhonov 15
  RusslandRussland Andrei Deev 14  

Florett-Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien Italien Andrea Baldini
Andrea Cassarà
Salvatore Sanzo
Simone Vanni
2 RusslandRussland Russland Makszim Bobok
Andrej Deev
Artjom Sedow
Serguei Tikhonov
3 FrankreichFrankreich Frankreich Loïc Attely
Jérôme Jault
Terence Joubert
Marcel Marcilloux
4 PolenPolen Polen
5 OsterreichÖsterreich Österreich
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
7 IsraelIsrael Israel
8 Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland

Turnierplan[2]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  ItalienItalien  Italien 31  
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich 29  
  ItalienItalien  Italien 38  
  PolenPolen  Polen 35  
BelgienBelgien  Belgien 45
PolenPolen  Polen 38  
  ItalienItalien  Italien 37
  RusslandRussland  Russland 36
FrankreichFrankreich  Frankreich 45  
IsraelIsrael  Israel 15  
RusslandRussland  Russland 39
Gefecht um Bronze
  FrankreichFrankreich  Frankreich 38  
RusslandRussland  Russland 45 FrankreichFrankreich  Frankreich 45
  OsterreichÖsterreich  Österreich 38   PolenPolen  Polen 37

Säbel-Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Aldo Montano ItalienItalien ITA
2 Zsolt Nemcsik UngarnUngarn HUN
3 Steven Bauer DeutschlandDeutschland GER
Nicolas Lopez FrankreichFrankreich FRA
5 Wolodymyr Lukaschenko UkraineUkraine UKR
6 Dmitri Lapkes Weissrussland 1995Weißrussland BLR
7 Dmitri Aibouchev RusslandRussland RUS
8 Miklós Kósa UngarnUngarn HUN

Säbel-Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland Russland Stanislaw Posdnjakow
Alexei Jakimenko
Alexei Djatschenko
Dmitrij Ajbusev
2 PolenPolen Polen Marcin Koniusz
Patryk Palasz
Adam Skrodzki
Rafał Sznajder
3 RumänienRumänien Rumänien Mihai Covaliu
Rareș Dumitrescu
Constantin Sandu
Alexandru Sirițeanu
4 UngarnUngarn Ungarn
5 UkraineUkraine Ukraine
6 Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland
7 FrankreichFrankreich Frankreich
8 ItalienItalien Italien

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Degen-Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Jana Schemjakina UkraineUkraine UKR
2 Hajnalka Tóth UngarnUngarn HUN
3 Iuliana Măceșeanu RumänienRumänien ROM
Magdalena Grabowska PolenPolen POL
5 Nadiya Kazimirchuk UkraineUkraine UKR
6 Ljubow Schutowa RusslandRussland RUS
7 Britta Heidemann DeutschlandDeutschland GER
8 Julianna Révész UngarnUngarn HUN

Degen-Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 RusslandRussland Russland Oksana Jermakowa
Ljubow Schutowa
Anna Siwkowa
Eugenia Stroganova
2 PolenPolen Polen Olga Cygan
Danuta Dmowska
Magdalena Grabowska
Beata Tereba
3 UkraineUkraine Ukraine Nadiya Kazimirchuk
Olga Partala
Jana Schemjakina
Yeva Vybornova
4 UngarnUngarn Ungarn
5 RumänienRumänien Rumänien
6 EstlandEstland Estland
7 DeutschlandDeutschland Deutschland
8 SchweizSchweiz Schweiz

Florett-Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Sylwia Gruchała PolenPolen POL
2 Swetlana Boiko RusslandRussland RUS
3 Valentina Cipriani ItalienItalien ITA
Wiktorija Nikischina RusslandRussland RUS
5 Aida Mohamed UngarnUngarn HUN
6 Katja Wächter DeutschlandDeutschland GER
7 Ianna Rouzavina RusslandRussland RUS
8 Edina Knapek UngarnUngarn HUN

Florett-Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien Italien Valentina Cipriani
Elisa Di Francisca
Margherita Granbassi
Ilaria Salvatori
2 RusslandRussland Russland Swetlana Boiko
Jekaterina Juschewa
Wiktorija Nikischina
Ianna Rouzavina
3 RumänienRumänien Rumänien Cristina Ghita
Cristina Stahl
Roxana Scarlat
Andreea Andrei
4 PolenPolen Polen
5 DeutschlandDeutschland Deutschland
6 UkraineUkraine Ukraine
7 FrankreichFrankreich Frankreich
8 UngarnUngarn Ungarn

Säbel-Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Jekaterina Fedorkina RusslandRussland RUS
2 Sofja Welikaja RusslandRussland RUS
3 Gioia Marzocca ItalienItalien ITA
Ilaria Bianco ItalienItalien ITA
5 Andreea Pelei RumänienRumänien ROM
6 Anne-Lise Touya FrankreichFrankreich FRA
7 Orsolya Nagy UngarnUngarn HUN
8 Olha Charlan UkraineUkraine UKR

Säbel-Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 FrankreichFrankreich Frankreich Anne-Lise Touya
Julie Berengier
Léonore Perrus
Pascale Vignaux
2 RusslandRussland Russland Jekaterina Fedorkina
Jelena Netschajewa
Sofja Welikaja
Svetlana Kormilitsyna
3 UkraineUkraine Ukraine Olha Charlan
Olena Chomrowa
Darija Nedaskovszkaja
Halyna Pundyk
4 RumänienRumänien Rumänien
5 UngarnUngarn Ungarn
6 PolenPolen Polen
7 ItalienItalien Italien
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 ItalienItalien Italien 4 0 4 8
2 RusslandRussland Russland 3 7 1 11
3 PolenPolen Polen 3 2 1 6
4 UkraineUkraine Ukraine 1 1 3 5
5 FrankreichFrankreich Frankreich 1 0 4 5
6 UngarnUngarn Ungarn 0 2 1 3
7 RumänienRumänien Rumänien 0 0 3 3
8 DeutschlandDeutschland Deutschland 0 0 1 1
Gesamt 12 12 18 42

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Annual Report. FIE Exekutivkomitee, 2005; abgerufen am 27. Juni 2015 (PDF; 258 kB, englisch).
  2. a b c Fecht-EM 2005. In: nemzetisport.hu. 3. Februar 2012; abgerufen am 31. März 2015 (ungarisch).