Ferdinand Zylka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Ferdinand Zylka
Spielerinformationen
Geburtstag 11. April 1998
Geburtsort Berlin, Deutschland
Größe 190 cm
Position Aufbau
Vereinsinformationen
Verein Gießen 46ers
Liga Basketball-Bundesliga
Vereine als Aktiver
2013–2018 DeutschlandDeutschland Alba Berlin
2016–2018 →  DeutschlandDeutschland SSV Lok Bernau (DL)
2018 DeutschlandDeutschland Rockets
2018–2020 DeutschlandDeutschland Mitteldeutscher BC
2018–2020 →  DeutschlandDeutschland BSW Sixers (DL)
2020– DeutschlandDeutschland Gießen 46ers

Ferdinand Zylka (* 11. April 1998 in Berlin) ist ein deutscher Basketballspieler, der zurzeit beim Gießen 46ers in der Basketball-Bundesliga unter Vertrag steht.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zylka spielte in der Jugend für den TuS Lichterfelde und für RSV Eintracht/IBBA Berlin,[1] ehe er 2013 zu Alba Berlin wechselte. Dort kam er in der Jugend-Basketball-Bundesliga, Nachwuchs-Basketball-Bundesliga[2] sowie in der zweiten Herrenmannschaft (erste Regionalliga) zum Einsatz. Zudem besuchte er das Sportgymnasium in Hohenschönhausen.[3] Zur Saison 2016/17 wurde ihm eine Doppellizenz ausgestellt, die ihm Spiele für den SSV Lok Bernau in der 2. Bundesliga ProB gestattete.[4] Im März 2017 gab er im Duell mit Würzburg sein Debüt für Alba Berlin in der Basketball-Bundesliga.

Ende Januar 2018 verließ er Berlin und Bernau, als er zum thüringischen Bundesligisten Rockets (vormals Oettinger Rockets) wechselte.[5] Zylka wurde bis zum Ende der Saison 2017/18 in elf Bundesliga-Spielen (Punkteschnitt: 2,5) eingesetzt,[6] verpasste mit der Mannschaft aber den Bundesliga-Klassenerhalt.[7]

Ende Juni 2018 wurde Zylka vom Bundesligisten Mitteldeutscher BC verpflichtet.[8] Neben Einsätzen in der Bundesliga wurde er auch beim Kooperationspartner BSW Sixers in der ProB eingesetzt. Anfang September 2020 wechselte er innerhalb der Bundesliga zu den Gießen 46ers.[9]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er nahm mit der deutschen U16-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft 2014 teil,[10] 2016 bestritt er mit der U18-Auswahl des Deutschen Basketball Bundes die U18-EM und errang mit der Mannschaft den vierten Platz.[11] Im Juli 2017 war Zylka bei der U19-Weltmeisterschaft mit 11,7 Punkten pro Spiel bester Korbschütze der deutschen Auswahl.[12] Anfang Juni 2018 wurde Zylka in die U20-Nationalmannschaft berufen,[13] mit der er im Folgemonat den dritten Platz bei der Heim-EM im sächsischen Chemnitz erreichte[14] und im Turnierverlauf 6,3 Punkte pro Spiel erzielte.[15] 2019 wurde er in die A2-Nationalmannschaft berufen[16] und schloss mit dieser im Juli 2019 die Teilnahme an der Sommeruniversiade in Neapel auf dem fünften Rang ab.[17]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DBB. Abgerufen am 8. Mai 2017.
  2. NBBL / JBBL - Spieler-Statistik - Ferdinand Zylka - ALBA Berlin Basketballteam. Abgerufen am 8. Mai 2017 (amerikanisches Englisch).
  3. Christian Schwager: Sportler-WG: Alba-Spieler in der Gemeinschaftsküche. In: Berliner Zeitung. (berliner-zeitung.de [abgerufen am 8. Mai 2017]).
  4. 2. Basketball-Bundesliga | ALBA-Talente Glöckner, Schneider und Zylka als Doppellizenzspieler für die ProB. Abgerufen am 8. Mai 2017 (deutsch).
  5. Ferdinand Zylka wechselt zu den Raketen Rockets. In: Rockets. 26. Januar 2018 (rockets-basketball.de [abgerufen am 26. Juni 2018]).
  6. easyCredit - 517 ERF. Abgerufen am 26. Juni 2018.
  7. „Die grundsätzliche Idee steht für mich überhaupt nicht in Frage“. In: BASKETBALL.DE. 5. Mai 2018 (basketball.de [abgerufen am 26. Juni 2018]).
  8. Junger Combo Guard Ferdinand Zylka verstärkt die Wölfe - MBC. In: MBC. 26. Juni 2018 (mitteldeutscherbc.de [abgerufen am 26. Juni 2018]).
  9. https://www.giessen46ers.de/junger-shooting-guard-wechselt-nach-giessen-ferdinand-zylka-im-46ers-dress/
  10. Ferdinand Zylka | U16 European Championship Men (2014) | FIBA Europe. Abgerufen am 8. Mai 2017.
  11. EM: U18-Jungen werden Vierter. Deutscher Basketball Bund, abgerufen am 8. Mai 2017.
  12. http://www.fiba.basketball/fr/world/u19/2017/Germany#tab=overview,average_statistics
  13. https://www.basketball-bund.de/news/u20-herren-nominiert-2-185380
  14. https://www.basketball-bund.de/news/teams/jugend/u20-herren/u20-em-wahnsinn-dbb-team-holt-bronze-188823
  15. Germany at the FIBA U20 European Championship 2018. Abgerufen am 13. Juli 2019 (englisch).
  16. A2-Herren: Universiade in Neapel als Höhepunkt. Deutscher Basketball Bund, abgerufen am 13. Juli 2019.
  17. Universiade: A2-Herren auf Platz fünf. Deutscher Basketball Bund, abgerufen am 13. Juli 2019.