Florin Niță

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Florin Niță
Florin Niță 2018.jpg
Personalia
Name Florin Constantin Niță
Geburtstag 3. Juli 1987
Geburtsort BukarestRumänien
Größe 184 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
1994–2001 Steaua Bukarest
2001–2005 Rapid Bukarest
2005–2006 Astra Ploiești
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2013 CS Concordia Chiajna 99 (0)
2013–2018 Steaua Bukarest/FCSB Bukarest 87 (0)
2018– Sparta Prag 14 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2017– Rumänien 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 20. Juni 2018

2 Stand: 20. Juni 2018

Florin Constantin Niță (* 3. Juli 1987 in Bukarest) ist ein rumänischer Fußballtorhüter, der beim tschechischen Erstligisten Sparta Prag unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niță begann im Alter von sieben Jahren mit dem Fußballspielen in der Jugend von Steaua Bukarest. Mit 14 Jahren wechselte er in die Jugend des Lokalrivalen Rapid. Nach einem Jahr in der Jugend von Astra Ploiești holte der CS Concordia Chiajna Niță im Jahr 2006 in die Liga III. Nach dem Aufstieg 2007 war er auch in der Liga II zunächst Ersatztorhüter, ehe er sich in der Saison 2008/09 als Nummer Eins durchsetzen konnte. Die Spielzeit 2010/11 beendete er mit seiner Mannschaft auf dem zweiten Platz in der Liga II und stieg in die Liga 1 auf. Dort kämpfte er mit dem neu verpflichteten Jordan Gospodinow und dem in der Winterpause geholten Idan Baruch um den Platz zwischen den Pfosten. Er konnte sich in der Schlussphase der Saison 2011/12 durchsetzen und sicherte sich mit seinem Team den Klassenverbleib. Zu Beginn der Spielzeit 2012/13 war Niță zunächst die Nummer Zwei hinter Sergei Lepmets, konnte diesen aber nach wenigen Spieltagen verdrängen. Später musste er Alberto Cobrea den Vortritt lassen, setzte sich aber durch und sicherte erneut den Klassenverbleib.

Im Sommer 2013 verließ Niță Chiajna und kehrte zu Steaua Bukarest (ab April 2017 FCSB Bukarest) zurück. Dort fungierte er in der Spielzeit 2013/14 als Ersatztorhüter hinter Ciprian Tătărușanu. Erst in der Schlussphase der Saison kam er zu insgesamt fünf Einsätzen und gewann mit Steaua die Meisterschaft. Zu Beginn der Saison 2014/15 war er nur noch die Nummer Drei hinter Tătărușanus Nachfolger Giedrius Arlauskis und Valentin Cojocaru. Niță kam am fünften Spieltag zu einem Einsatz, als Arlauskis verletzt ausgewechselt werden musste. Erst als die Meisterschaft 2015 feststand, stand er an den letzten beiden Spieltagen in die Startelf. Beim Pokalsieg 2015 im Finale gegen Universitatea Cluj stand er ebenfalls zwischen den Pfosten. Nachdem Arlauskis im Sommer 2015 Steaua zum FC Watford verlassen hatte, war Niță zunächst Stellvertreter von Cojocaru. Er konnte diesen am achten Spieltag verdrängen und den Platz im Tor bis Saisonende behaupten. Zu Beginn der Spielzeit 2016/17 stand Cojocaru erneut für zwei Spiele zwischen den Pfosten, Niță eroberte sich seinen Stammplatz aber umgehend zurück. Im Februar 2018 wechselte er zu Sparta Prag.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niță wurde Anfang Oktober 2016 erstmals in das Aufgebot der rumänischen Nationalmannschaft für zwei WM-Qualifikationsspiele berufen, kam aber nicht zum Einsatz. Am 9. November 2017 kam er dann im Freundschaftsspiel gegen die Türkei (2:0) in Cluj zu seinem ersten Länderspiel.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]