Flughafen Caracas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Caracas
Aeropuerto Internacional de Maiquetía Simón Bolívar
Maiquetiaairport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code SVMI
IATA-Code CCS
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Straße Autopista Caracas - La Guaira
Bahn Metro
Nahverkehr Bus, Taxi
Basisdaten
Eröffnung 1945
Betreiber Instituto Nacional de Aeronáutica Civil (INAC)
Fläche 882 ha
Passagiere 6.772.583 [1] (2006)
Flug-
bewegungen
130.212 [1] (2006)
Start- und Landebahnen
09/27 3027 m × 44 m Asphalt
10/28 3500 m × 45 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Caracas (spanisch Aeropuerto Internacional de Maiquetía Simón Bolívar, englisch Simón Bolívar International Airport) ist ein internationaler Flughafen in Maiquetía, Venezuela, ca. 25 km nördlich der Hauptstadt Caracas. Dorthin benötigt man je nach Verkehrsdichte ca. 30 bis 60 Minuten ins Stadtzentrum (Plaza Venezuela).

Der Maiquetía Aeropuerto wurde am 1. Januar 1945 vom Präsidenten Isaías Medina Angarita eingeweiht.

Flughafenbetreiber ist das Unternehmen Instituto Autónomo del Aeropuerto Internacional de Maiquetía. Unter den zwölf internationalen Flughäfen des Landes ist der Flughafen Caracas am bedeutendsten. Er ist das Luftfahrt-Drehkreuz der Fluggesellschaft Linea Aeropostal Venezolana.

Flughafeninfrastruktur: Der Flughafen verfügt über zwei asphaltierte Start- und Landebahnen mit einer Länge von 3.500 und 3.027 Metern Länge auf einer Höhe von 72 Metern über dem Meer sowie über zwei Abfertigungshallen und bedient Ziele in Nord-, Zentral- und Südamerika sowie in Europa. Aus Deutschland fliegt Lufthansa täglich non-stop ab Frankfurt am Main nach Caracas. Der Flughafen wurde zeitweise von dem britisch-französischen Überschall-Flugzeug Concorde angeflogen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b ACI

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Simón Bolívar International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien