Flughafen Kangerlussuaq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Kangerlussuaq
Mittarfik Kangerlussuaq
Søndre Strømfjord Lufthavn
Kangerlussuaq Airport in 2010 (2).JPG
Kenndaten
ICAO-Code BGSF
IATA-Code SFJ
Koordinaten
67° 1′ 1″ N, 50° 41′ 22″ WKoordinaten: 67° 1′ 1″ N, 50° 41′ 22″ W
50 m (164 ft.) über MSL
Basisdaten
Eröffnung 1941
Betreiber Grönländische Flughafenbehörde (Mittarfeqarfiit)
Terminals 1
Passagiere 130.000 (2008) [1]
Start- und Landebahn
09/27 2810 m × 60 m Asphalt[2]

Der Flughafen Kangerlussuaq (IATA: SFJ, ICAO: BGSF) ist der größte internationale Flughafen in Grönland. Er bedient die Region um Kangerlussuaq. Gleichzeitig ist der Flughafen das größte Drehkreuz der Air Greenland. Bis in die 1990er-Jahre hießen Flughafen und Stadt Søndre Strømfjord (und in der dänischen Sprache auch heute noch), daher auch der IATA-Code SFJ und der ICAO-Code BGSF.

Auf Grund der windgeschützten Lage und der Temperaturen von knapp über null Grad Celsius (Durchschnitt)[3] sind die Flugbedingungen am Flughafen gut, Großraumflugzeuge wie die Boeing 747 könnten hier landen.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Air Greenland fliegt die grönländischen Orte Aasiaat, Ilulissat, Kulusuk, Maniitsoq, Nuuk und Sisimiut an. Außerdem bestehen Verbindungen in die dänische Hauptstadt nach Kopenhagen und Iqaluit in Kanada. Der früher bestehende Flug in die USA nach Baltimore wurde seit März 2008 wieder aus dem Flugplan entfernt.[4] Außerdem plant Air Iceland Kangerlussuaq vom Flughafen Reykjavík in Island mit einer Dash 8 aus anzufliegen.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Boeing 757 der Air Greenland am Flughafen

Der Flughafen wurde am 7. Oktober 1941 als US-Army-Stützpunkt gegründet und war ab 1952 als Søndrestrom Air Base bekannt. Noch heute nutzt das Militär diesen Ort als strategischen Stützpunkt. So unterhält die New York Air National Guard (NYANG) hier einen Stützpunkt unter anderem für Hercules-Maschinen, die mit Kufen zur Landung auf dem Inlandeis ausgerüstet sind. Ziele sind dabei zum Beispiel die Forschungsstationen Camp Summit, Camp North Grip[6] oder Camp Raven, wo in den Sommermonaten auch für Soldaten ein Überlebenstraining im Eis durchgeführt wird.

Wegen der geringeren Reichweite der Flugzeuge damaliger Zeit hatte der Flughafen eine große strategische Bedeutung für den transatlantischen Verkehr.

Während der Berlin-Blockade 1948/49 galt der Flughafen als Durchgangsstation für die nötigen Nahrungsmittel aus den USA.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kangerlussuaq Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liste der Verkehrsflughäfen in Nord- und Mittelamerika
  2. Kangerlussuaq. AD 2 - BGSF - 3. In: AIP GREENLAND. Trafikstyrelsen/Danish Transport Authority, 18. Oktober 2012, S. 3; abgerufen am 27. März 2013 (pdf; 122 kB, englisch).
  3. http://en.allmetsat.com/climate/arctic.php?code=04231
  4. http://www.fodors.com/community/europe/air-greenland-closes-route-from-baltimorewashington-to-greenland.cfm
  5. http://airlineroute.net/2013/01/11/ny-sfj-s13/
  6. The drilling site of the North Greenland Ice Core Project (NGRIP or NorthGRIP) is near the center of Greenland (75.1 N, 42.32 W, 2917 m, ice thickness 3085).