François Omam-Biyik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
François Omam-Biyik
Spielerinformationen
Geburtstag 21. Mai 1966
Geburtsort SackbayeneKamerun
Größe 184 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1987–1991 AC Le Havre
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1986–1987 Canon Yaoundé
1987–1990 Stade Laval 81 (27)
1990–1991 Stade Rennes 38 (14)
1991–1992 AS Cannes 35 0(7)
1992 Olympique Marseille 1 0(0)
1992–1994 RC Lens 53 (18)
1994–1997 Club América 75 (49)
1997 Atlético Yucatán 21 (10)
1997–1998 Sampdoria Genua 6 0(0)
1998–1999 FC Telamon
1999 Puebla FC 12 0(5)
1999–2000 LB Châteauroux 17 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1986–1998 Kamerun 63 (12)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

François Omam-Biyik (* 21. Mai 1966 in Sackbayene) ist ein ehemaliger kamerunesischer Fußballspieler aus. Er besitzt auch die französische Staatsbürgerschaft.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während seiner aktiven Laufbahn nahm er mit der kamerunischen Fußballnationalmannschaft an den Fußball-Weltmeisterschaften 1990, 1994 und 1998 teil. Er absolvierte 63 Länderspiele für Kamerun.

Einen der größten Momente seiner Karriere bescherte ihm sein Tor zum 1:0-Sieg Kameruns gegen den amtierenden Weltmeister Argentinien im Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 in Italien. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 erzielte er im Vorrundenspiel gegen Schweden ebenfalls einen Treffer.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im August 2010 wurde Omam-Biyik als Co-Trainer des Spanier's Javier Clemente der die kamerunischen Fußballnationalmannschaft betreut ernannt.[1] Zudem trainiert er seit Dezember 2010 die kamerunische B-Nationalmannschaft.[2]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

François ist der Halbbruder des kamerunischen Nationalspielers André Kana-Biyik, der Vater des mexikanischen U-17-Nationalspielers Emilio Omam-Biyik[3] und ein Cousin des ehemaligen kamerunischen U-20-Nationalspieler Francis Eliezer Omam.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahres belegte er 1987 und 1991 jeweils den dritten Platz.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. OFFICIAL: Javier Clemente confirmed as Cameroon Coach and Omam Biyik to assist. In: Nexdim Empire. 17. August 2010, abgerufen am 15. Mai 2016 (englisch).
  2. Tah Nivan Called Up For Pre-selection Into National Team | Abakwa Online (Zugriff am 1. Januar 2011)
  3. El hijo de Biyik podría jugar con el Tri. In: mediotiempo.com. 2. November 2010, abgerufen am 15. Mai 2016 (spanisch).