Stade Laval

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stade Laval
Stade Laval.svg
Basisdaten
Name Stade Lavallois Mayenne
Sitz Laval (Mayenne)
Gründung 17. Juli 1902
Präsident Philippe Jan
Vorstand Angelo Dankic
Website www.stade-lavallois.com
Erste Mannschaft
Trainer Denis Zanko
Stadion Stade Francis-Le Basser
Plätze 18.739
Liga Ligue 2
2015/16 13. Platz
Heim
Auswärts

Stade Laval (vollständig: Stade Lavallois Mayenne Football Club) ist ein französischer Fußballverein aus Laval, der Hauptstadt des Départements Mayenne.

Gegründet wurde er 1902 unter dem Namen Stade Lavallois; 1992 nahm der Klub seinen heutigen Namen an. Die Vereinsfarben sind Schwarz und Orange; die Ligamannschaft spielt im Stade Francis-Le Basser, das eine Kapazität von 18.739 Plätze (10.739 Sitzplätze) aufweist.

Vereinspräsident ist Philippe Jan; die erste Mannschaft wurde seit Juli 2007 von Philippe Hinschberger trainiert, ehe der Verein ihn Ende Februar 2014 entließ und durch Co-Trainer Denis Zanko ersetzte. (Stand: März 2014)

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stade Laval hat erst in den 1970er Jahren den Wechsel vom Amateur- zum Profistatus vollzogen, gehörte aber insbesondere Anfang der 1980er Jahre zu den führenden Teams in Frankreich. Erstklassig (Division 1, seit 2002 in Ligue 1 umbenannt) spielte der Klub von 1976 bis 1989.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999 – Band 1 (A-Mo) ISBN 2-913146-01-5, Band 2 (Mu-W) ISBN 2-913146-02-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]