Frank Ferrer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frank Ferrer (* 25. März 1966) ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger. Er ist seit 2006 Schlagzeuger bei Guns N' Roses.

Leben[Bearbeiten]

Er lebte als Kind in New York, und als er im Alter von 11 Jahren ein Kiss Konzert besuchte, begann er Musik zu machen. 1992 trat er der Band Love Spit Love bei, in der er zum ersten Mal Richard Fortus begegnete. 2000 löste sich Love Spit Love auf, nachdem Richard 1997 bei Guns N' Roses einstieg, um dort Gilby Clarke zu ersetzen. Zudem war er Mitglied bei Psychedelic Furs und The beautiful. Ferner tourte er mit Doro Pesch. 2006 fragte ihn sein alter Kollege von Love Spit Love Richard Fortus, ob er nicht für ein paar Konzerte Bryan Mantia ersetzen würde, da dieser bei seiner schwangeren Frau ist. Ferrer willigte ein, und wurde schließlich in die Band aufgenommen. Seit 2008 sieht es so aus, als das Mantia die Band verlassen musste, und Ferrer nun alleiniger Drummer ist. Zudem erschien endlich das langerwartete Album Chinese Democracy von Guns N' Roses.

Diskografie[Bearbeiten]

mit Love Spit Love:

  • Love Spit Love (1994)
  • Trysome Eatone (1997)

mit Psychedelic Furs:

  • Superhits (2003)

mit Guns N' Roses: