Frankfurt-Bornheim/Ostend

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Bornheim/Ostend
Bornheim/Ostend
Ortsbezirk 04 von Frankfurt am Main
Lage von Frankfurt-Bornheim/Ostend
Koordinaten 50° 7′ 26″ N, 8° 42′ 48″ OKoordinaten: 50° 7′ 26″ N, 8° 42′ 48″ O.
Fläche 9,212 km²
Einwohner 56.500 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte 6133 Einwohner/km²
Postleitzahl 60314, 60316, 60385
Vorwahl 069
Politik
Ortsvorsteher Hermann Steib (GRÜNE)
Sitzverteilung
→ siehe Fließtext
Verkehrsanbindung
Autobahn A661
Bundesstraße B3 B8
Eisenbahn City-Tunnel, Frankfurt-Hanauer Eisenbahn
S-Bahn S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8, S9
U-/Straßenbahn U4, U6, U7, 11, 12, 14, 18
Bus 31, 32, 34, 38, 43, OF-103
Gliederung

Bornheim/Ostend ist ein Ortsbezirk von Frankfurt am Main. Er grenzt im Westen an Frankfurt-Innenstadt I und Frankfurt-Innenstadt III, im Norden an Frankfurt-Nord-Ost im Osten an Frankfurt-Ost und im Süden an Frankfurt-Süd.

Der Ortsbezirk besteht aus den namensgebenden Stadtteilen:

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsbeiratswahl vom 6. März 2016
(Stimmen in Prozent)[1]
 %
30
20
10
0
25,4
23,2
19,4
11
6,0
4,0
3,8
3,3
3,8
BFFg
dFfmh
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2011[2]
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
+3,0
-12,9
-4,5
+3,5
+3,1
+4,0
+3,8
+3,3
-3,4
BFFg
dFfmh
Sonst.
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
g Bürger für Frankfurt
h Die Frankfurter

Die 19 Sitze des Ortsbeirats sind nach der Kommunalwahl 2016 wie folgt verteilt:[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zum 24. Dezember 2013 gehörte der Stadtbezirk 240 zum Stadtteil Nordend-Ost. Diese Abweichung von der Zuordnung der Stadtbezirke zum Ortsbezirk ihres „natürlichen“ Stadtteils ergab sich in den 1970er Jahren bei der Schaffung der Ortsbezirke nach der kommunalen Gebietsreform in Hessen aus einer abweichenden Schulbezirksgrenze. 2013 wurde dieser Stadtbezirk dem Stadtteil Bornheim zugeordnet.[3]

Bis 2014 hieß der Ortsbezirk „Innenstadt IV“.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b – Ortsbeiratswahl am 6. März 2016 in Frankfurt am Main, abgerufen am 9. März 2016
  2. Frankfurter Wahlanalysen Heft Nr. 54 – Ortsbeiratswahlen am 27. März 2011 in Frankfurt am Main (pdf, 1.0 MB), abgerufen am 23. Dezember 2015
  3. Amtsblatt für Frankfurt am Main, Nr. 52/2013, Seite 1562.
  4. Amtsblatt für Frankfurt am Main, Nr. 52/2014, Seite 1404.