Gaétan Duchesne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Gaétan Duchesne Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Juli 1962
Geburtsort Québec City, Québec, Kanada
Todesdatum 16. April 2007
Sterbeort Québec City, Québec, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1981, 8. Runde, 152. Position
Washington Capitals
Spielerkarriere
1979–1981 Québec Remparts
1981–1987 Washington Capitals
1987–1989 Québec Nordiques
1989–1993 Minnesota North Stars
1993–1995 San Jose Sharks
1995 Florida Panthers
1996–1998 Québec Rafales

Gaétan Duchesne (* 11. Juli 1962 in Québec City, Québec; † 16. April 2007 ebenda[1]) war ein kanadischer Eishockeyspieler und -trainer. Während seiner Karriere spielte er für die Washington Capitals, Québec Nordiques, Minnesota North Stars, San Jose Sharks und Florida Panthers in der National Hockey League und arbeitete als Assistenztrainer bei den Québec Remparts in der Québec Major Junior Hockey League. Sein Sohn Jeremy ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler und spielt auf der Position des Torwarts.

Karriere[Bearbeiten]

Duchesne spielte zunächst in der Quebec Major Junior Hockey League bei den Québec Remparts. Nachdem ihn die Washington Capitals im NHL Entry Draft 1981 in der achten Runde an 152. Stelle ausgewählt hatten, schaffte er zur Saison 1981/82 zur Überraschung aller den Sprung in den NHL-Kader der Caps. Der Franko-Kanadier blieb bis zum Ende der Saison 1986/87 im Team der Hauptstädter, ehe er im Sommer 1987 im Austausch für Dale Hunter und Clint Malarchuk gemeinsam mit Alan Haworth und einem Erstrunden-Pick im NHL Entry Draft 1987, mit dem später Joe Sakic ausgewählt wurde, zu den Québec Nordiques transferiert wurde.

Nach nur zwei Spielzeiten in seiner Heimatstadt musste der linke Flügelspieler zu den Minnesota North Stars wechseln. Mit dem Team erreichte er 1991 das Finale um den Stanley Cup, wo man den Pittsburgh Penguins in sechs Spielen unterlag.

Zur Saison 1993/94 verließen die North Stars Minnesota und zogen nach Dallas um. Da die Dallas Stars mit einer neuen Spielphilosophie keine Verwendung mehr für Duchesne hatten, gaben sie ihn zu den San Jose Sharks ab, die ihn nach eineinhalb Jahren zu den Florida Panthers schickten. Nach nur 13 Spielen in der ohnehin verkürzten Saison 1994/95 bei den Panthers beendete er seine NHL-Karriere und wechselte zurück in seine Heimatstadt Québec. Dort lief er in der International Hockey League als Spieler und Assistenztrainer für die Québec Rafales auf. Nach der Saison 1997/98 beendete er seine Karriere als Spieler.

Danach arbeitete er in seiner Heimatstadt von 2000 bis 2002 als Assistenztrainer bei den Québec Remparts, wo er bereits als Junior gespielt hatte.

Duchesne verstarb überraschend am 16. April 2007 im Alter von 44 Jahren beim Fitnesstraining vermutlich an einem Herzstillstand.[1][2] In 1028 NHL-Spielen erzielte er 179 Tore und bereitete weitere 254 vor.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 13 1028 179 254 433 629
Playoffs 9 84 14 13 27 97

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b usatoday.com, Ex-NHL player Gaetan Duchesne dies at 44
  2. tsn.ca, Gaetan Duchesne dead at 44

Weblinks[Bearbeiten]