Georgios Papagiannis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Georgios Papagiannis
Γεώργιος Παπαγιάννης
Georgios Papagiannis.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 3. Juli 1997
Geburtsort Maroussi, Athen, Griechenland
Größe 219 cm
Gewicht 125 kg
Position Center
Highschool Westtown School, West Chester, Pennsylvania
NBA Draft 2016, 13. Pick, Phoenix Suns
Vereinsinformationen
Verein Sacramento Kings
Liga NBA
Trikotnummer 13
Vereine als Aktiver
2012–2013 GriechenlandGriechenland GS Peristeri
2014–2016 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
Seit 0 2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacramento Kings
Nationalmannschaft
Seit 0 2015 GriechenlandGriechenland Griechenland U18

Georgios Papagiannis (griechische Schreibweise: Γεώργιος Παπαγιάννης; * 3. Juli 1997) ist ein griechischer Basketballspieler. Er ist 219 cm groß und spielt auf der Position des Centers.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Papagiannis gab sein Debüt in der ersten Mannschaft von GS Peristeri zur Saison 2011/12 als er am 5. Januar 2012, im Alter von 14 Jahren, in einer Partie der griechischen Basketballliga gegen Panathinaikos Athen debütierte.[2] Er ist der jüngste Profispieler in der griechischen Basketballliga, seit der Profibetrieb eingeführt wurde.[3][4]

Er spielte am Jordan Brand Classic International Game 2013.[5]

Papagiannis gab im Mai 2013 bekannt, dass er zur Westtown School in West Chester, Pennsylvania wechseln werde.[6] Nach seiner Highschoolzeit hatte Papagiannis viele Angebote von Collegeteams, darunter auch von renommierten Colleges wie der Kentucky, Arizona und der Connecticut[7], er entschloss sich jedoch nach Griechenland zurückzukehren, wo er von 2014 bis 2016 für Panathinaikos Athen spielte. In diesem Zeitraum konnte er zweimal den griechischen Vereinspokal gewinnen. Zeitgleich debütierte er in der ULEB Euroleague, dem bedeutendsten aller europäischen Wettbewerbe. Im NBA-Draft 2016 wurde Papagiannis an 13. Stelle von den Phoenix Suns ausgewählt, jedoch danach für die Draftrechte an Marquese Chriss zu den Sacramento Kings getauscht.[8]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Papagiannis spielte mit der griechischen U-16-Nationalmannschaft an der U-16-Europameisterschaft 2012, sowie auch an der U-16-Europameisterschaft 2013, wo er die Bronzemedaille gewann. 2015 nahm Charalampopoulos an der U19-Weltmeisterschaft sowie an der U18-Europameisterschaft teil. Bei der U19-Weltmeisterschaft auf Kreta erreichte er den vierten Platz und kam in sechs Spielen im Schnitt auf 8,1 Punkte und 7,7 Rebounds[9] Bei der wenige Wochen später ebenfalls in Griechenland stattfindenden U18-Europameisterschaft gewann er nach einem 64:61 Finalsieg über die Türkei die Goldmedaille. Papagiannis beendete das Turnier mit durchschnittlich 12,0 Punkten sowie 10,3 Rebounds pro Begegnung. Während des Turniers erreichte er fünf Double-Doubles[10] und wurde zusammen mit seinem Mitspieler Vasilios Charalampopoulos in die beste Mannschaft gewählt.[11]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • U-16-Europameisterschaft 2013: Bronzemedaille
  • U-16-Europameisterschaft 2013: Allstar-Team

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIBAEurope.com Georgios Papagiannis
  2. Griechische Basketballliga
  3. TheHoop.com Real Madrid set sights on Georgios Papagiannis
  4. Real.gr 6. Januar 2012 (griechisch)
  5. Jordan Classic International Game 2013 (PDF; 47 kB)
  6. Eurohopes.com Top Prospect Papagiannis moves to the US
  7. Possible Greek import Georgios Papagiannis could be recruiting coup
  8. Greek Center Georgios Papagiannis Is Sacramento Kings Draft Pick [video - See more at: http://usa.greekreporter.com/2016/06/24/greek-center-georgios-papagiannis-is-sacramento-kings-draft-pick-video/#sthash.AzNYQbw4.dpuf]
  9. Statistiken bei der U19-WM 2015
  10. Statistiken bei der U18-EM 2015
  11. Bericht über die Auszeichnung bei der U18-EM 2015