Germaniadenkmal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Germaniadenkmal in Witten.

Germaniadenkmäler sind Denkmäler mit dem Abbild der Nationalallegorie Germania. Sie wurden vor allem im 19. Jahrhundert zur Ehre des deutschen Vaterlandes errichtet.

Erhaltene Germaniadenkmäler in Deutschland[Bearbeiten]

Ehemalige Germaniadenkmäler[Bearbeiten]

  • das Germaniadenkmal auf dem Altmarkt in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden
  • das Germaniadenkmal am Stadtschloss in Berlin
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Gleiwitz/Schlesien (heute Gliwice)
  • das Kriegerdenkmal 1870/71 in Krefeld
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Königshütte/ Schlesien (heute Chorzów)
  • das Siegesdenkmal in Leipzig, Sachsen, auf dem Leipziger Markt
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Dortmund-Aplerbeck
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Büderich, Nordrhein-Westfalen
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Insterburg/Ostpreußen
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Lissa (Provinz Posen)
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Lottringhausen (Westfalen)
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Oberwesel am Rhein
  • Kriegerdenkmal zur Erinnerung an die Gefallenen von 1870/71 in Perleberg
  • das Siegesdenkmal 1870/71 in Schkeuditz (Sachsen)
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Sigmaringen
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Stallupönen/Ostpreußen
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Stendal (Altmark)
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege auf dem Fangelsbachfriedhof in Stuttgart
  • das Max-Schneckenburger-Denkmal in Tuttlingen
  • das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Einigungskriege in Waltrop
  • das Germaniadenkmal in Nienburg/Weser; seit 1945 verschollen