Gerry Woop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerry Woop (2017)

Gerry Woop (* 22. April 1968 in Glauchau, DDR) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und politischer Beamter (PDS, seit 2007 Die Linke). Seit 24. Januar 2017 ist er Staatssekretär für Europa in der von Senator Klaus Lederer geleiteten Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Senat Müller II.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Woop verließ die Erweiterte Oberschule „Georgius Agricola“ in Glauchau 1986 mit dem Abitur und nahm anschließend ein Studium der Politikwissenschaft an der Offiziershochschule der Landstreitkräfte der NVA in Löbau auf. Dieses schloss er im Jahr 1990 als Diplompolitikwissenschaftler ab, es folgte die Ernennung zum Leutnant.

Bevor er 2002 sein Masterstudium of Peace and Security Studies am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg aufnahm, war der Politikwissenschaftler als Mitarbeiter des Landesvorstandes Sachsen der PDS (1990–1991), Leiter der PDS-Bundesgeschäftsstelle in Berlin (1992–1997), persönlicher Referent (1997–1999) und wissenschaftlicher Mitarbeiter (1999–2002) von Wolfgang Gehrcke. Sein Masterstudium schloss Woop 2003 ab, war bis 2006 Stipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung und in der Folge als Leiter des Büros von Harald Wolf, dem Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen (später Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen) und Bürgermeisters von Berlin, tätig. 2009 wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Stefan Liebich. Diesen Posten übte er bis 2012 aus, ehe er Referatsleiter des Referats Bundesratskoordinierung, Wirtschaft und Ökologie in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund wurde. Von 2014 bis 2015 war Woop Leiter des Büros des Ministers der Finanzen (Christian Görke) und der Staatssekretärin im Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg (Daniela Trochowski) sowie von 2015 bis 2016 Referatsleiter des Referats Bundesratskoordinierung, Recht, Europa und Finanzen in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund.

Zum 24. Januar 2017 wurde Gerry Woop von Senator Klaus Lederer zum Staatssekretär für Europa in der Berliner Staatsverwaltung für Kultur und Europa des Senats Müller II berufen.[1]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Woop ist verheiratet und Vater von 3 Kindern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Neuer Staatssekretär für Europa in Berlin: Gerry Woop. In: netzwerk-ebd.de. Europäische Bewegung Deutschland, 24. Januar 2017, abgerufen am 22. Oktober 2017.