Gersten Pavilion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gersten Pavilion
Hank’s House
Gersten Pavillion.tif
Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles, Kalifornien, USA
Koordinaten 33° 58′ 3″ N, 118° 24′ 56″ WKoordinaten: 33° 58′ 3″ N, 118° 24′ 56″ W
Eigentümer Loyola Marymount University
Betreiber Loyola Marymount University
Eröffnung 15. Januar 1981
Oberfläche Hartholzparkett
Kosten 4,2 Millionen US-Dollar
Architekt John Aleksich
Kapazität 4.156 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Der Gersten Pavilion ist eine Mehrzweckhalle im kalifornischen Los Angeles, USA. Die Halle wurde 1981 eröffnet und hat eine Kapazität von 4.156 Sitzplätzen. Der Gersten Pavilion war eine der Sportstätten der Olympischen Sommerspiele 1984.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gersten Pavilion wurde 1981 eröffnet und bildet den Kern des Sportkomplexes der Loyola Marymount University. Er wurde nach Albert Gersten benannt, nachdem die Familie Gersten der größte Einzelspender für das Projekt war. In ihm spielen die Mannschaften der Universität, so dass dort vor allem eine Tradition im Collegebasketball und -volleyball entstanden ist. Die Halle war eine der Sportstätten der Olympischen Sommerspiele 1984. In ihr fanden die Wettbewerbe im Gewichtheben statt. Im Vorfeld der Spiele fanden im Gersten Pavilion die von McDonald’s gesponserten Gymnastic Classics statt, in denen die besten Turner der Sowjetunion und der Vereinigten Staaten aufeinander trafen.

Im Gersten Pavilion trainierten unter anderem die Basketballmannschaften Los Angeles Lakers, Los Angeles Clippers und Los Angeles Sparks, von denen letztere gegenwärtig dort ihr Trainingszentrum hat.

Insgesamt umfasst der Gersten Pavilion 63.000 Quadratmeter und bietet neben der Spielfläche auch medizinische, sowie Trainingsräumlichkeiten. Die Architektur ist funktional ausgerichtet und durch runde Säulen an den Gebäudeecken gekennzeichnet. Im Jahr 2000 wurde eine dem Standard der Zeit entsprechende Videowand installiert und im Jahr 2001 eine energiesparendere Beleuchtung. Fünf Jahre später wurde der Boden der Halle komplett erneuert.

Hank Gathers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 4. März 1990 erlitt Eric "Hank" Gathers, der 23-jährige Basketball-Starspieler der Loyola Marymount Lions, während eines Spiels einen Kreislaufkollaps und verstarb infolge einer Kardiomyopathie.[1] In Gedenken an Gathers trägt die Halle den Spitznamen Hank’s House und seine Trikotnummer 44 wird nicht mehr vergeben. Sie hängt als Banner in der Halle.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. sports.espn.go.com: Bericht über Hank Gathers Tod (englisch)