Giorgos Tzavelas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Giorgos Tzavelas
Georgios Tzavelas.jpg
Georgios Tzavelas, 2010
Personalia
Geburtstag 26. November 1987
Geburtsort VyronasGriechenland
Größe 183 cm
Position Außenverteidigung (links)
Junioren
Jahre Station
1993–2005 Doxa Virona
2005–2006 AO Terpsitheas
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2008 AO Kerkyra 23 (2)
2008–2010 Panionios Athen 45 (2)
2010–2012 Eintracht Frankfurt 27 (1)
2011 Eintracht Frankfurt II 3 (0)
2012–2013 AS Monaco 24 (2)
2013–2017 PAOK Thessaloniki 78 (5)
2017– Alanyaspor 44 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010– Griechenland 27 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2017/18

2 Stand: 2. November 2017

Giorgos Tzavelas (griechisch Γιώργος Τζαβέλας [ˈʝɔrɣɔs dzaˈvɛlas]; * 26. November 1987 in Vyronas, Athen) ist ein griechischer Fußballspieler, der bei PAOK Thessaloniki unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kerkyra[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tzavelas debütierte in griechischen Profifußball bei AO Kerkyra am 9. September 2006 im 0:0 gegen Larissa. Sein erstes Tor erzielte er für Kerkyra am 11. März 2007 in der vierten Spielminute des 4:3-Auswärtssiegs über OFI Kreta. Im Sommer 2007 stieg er mit Kerkyra ab. Nach eineinhalb Jahren mit 23 Einsätzen und zwei Toren wechselte er im Januar 2008 für 200.000 € zu Panionios Athen.

Panionios Athen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Wechsel zu Panionios trug Tzavelas die Nummer 31. Sein erstes Tor für Panionios erzielte er am 7. Dezember des gleichen Jahres gegen AE Larisa. In seiner ersten vollständigen Saison absolvierte er 17 Spiele mit zwei Toren. In der Nachfolge-Saison, 2009/10, erspielte er sich einen Stammplatz im Team Athens. In dieser Saison folgten 24 Einsätze und eine Ernennung zum besten Linksverteidiger der griechischen Liga.

Eintracht Frankfurt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Sommerpause 2010 unterzeichnete Tzavelas einen Dreijahresvertrag mit Eintracht Frankfurt. Dort sollte er den ehemaligen Kapitän Christoph Spycher auf der Linksaußenverteidiger-Position ersetzen.[1] Am 12. März 2011 schoss er im Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 sein erstes und zugleich einziges Bundesligator. Es war das erste Tor der Eintracht im Jahr 2011, acht Spiele war Frankfurt seit Rückrundenstart torlos geblieben. Zugleich war es mit 73 Metern das bis dahin aus weitester Entfernung geschossene Tor der Bundesligageschichte. Tzavelas übertrumpfte den bisherigen Rekordhalter Klaus Allofs, der für den 1. FC Köln im Jahr 1986 gegen Bayer Leverkusen aus 70 Metern getroffen hatte. Im September 2014 wurde sein Rekord von Moritz Stoppelkamp (SC Paderborn 07) gebrochen, der im Spiel gegen Hannover 96 aus 83 Metern traf.

AS Monaco[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zum Ende der Saison 2011/12 wurde Tzavelas an AS Monaco in die französische Ligue 2 ausgeliehen. Monaco besaß außerdem eine Kaufoption in Höhe von ca. 1 Million Euro.[2] Nach Auslaufen des Leihvertrages kehrte er zunächst nach Frankfurt zurück. Am 7. August 2012 verpflichtete der AS Monaco Tzavelas schließlich fest. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014.[3]

PAOK Thessaloniki[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. September 2013 wechselte er zum griechischen Erstligisten PAOK Thessaloniki.[4]

Alanyaspor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Rückrunde der Saison 2016/17 wurde er vom türkischen Erstligisten Alanyaspor verpflichtet.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tzavelas gründete nach seiner Rückkehr nach Griechenland eine Bar (Astron Bar), in der Innenstadt von Athen, welche bei einem Brandanschlag im April 2014 stark beschädigt wurde.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frankfurt: Tzavellas heißt der Spycher-Ersatz
  2. fussballtransfers.com: Fast fix: Tzavellas nach Monaco
  3. The comeback of Giorgios Tzavellas@1@2Vorlage:Toter Link/www.asm-fc.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Georgios Tzavellas joins the PAOK@1@2Vorlage:Toter Link/www.asm-fc.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. Brand-Anschlag auf Lokal von Ex-Bundesliga-Star