Süper Lig 2016/17

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spor Toto Süper Lig 2016/17
Turgay Şeren Sezonu
Spor Toto Süper Lig logo.png
Meister Beşiktaş Istanbul
Champions League Beşiktaş Istanbul
Champions-League-
Qualifikation
Medipol Başakşehir
Europa League Atiker Konyaspor
Europa-League-
Qualifikation
Galatasaray Istanbul
Fenerbahçe Istanbul
Pokalsieger Atiker Konyaspor
Absteiger Çaykur Rizespor
Gaziantepspor
Adanaspor
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 830  (ø 2,71 pro Spiel)
Torschützenkönig Vágner Love (Aytemiz Alanyaspor)
Süper Lig 2015/16

Die Süper Lig 2016/17 (offiziell: Spor Toto Süper Lig Turgay Şeren Sezonu)[1] war die 59. Spielzeit der höchsten türkischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie startete am 19. August 2016 mit dem Heimspiel des Aufsteigers Adanaspor gegen Bursaspor und endete am 3. Juni 2017 mit dem letzten Spieltag.[2] Aufgrund des Todes von Turgay Şeren am 7. Juli 2016 beschloss der türkische Fußballverband am 13. Juli 2016 die Saison 2016/17 in Anlehnung an die türkische Fußballtorhüter-Legende Spor Toto Süper Lig Turgay Şeren Sezonu zu nennen.[1]

Aufsteiger Alanyaspor wurde der 69. Teilnehmer seit Gründung der Süper Lig.[3] Beşiktaş Istanbul wurde am 33. Spieltag vorzeitig türkischer Meister.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Spielzeit 2016/17 sind zu den aus der vorherigen Saison verbliebenen 15 Vereine die drei Aufsteiger aus der letzten Zweitligasaison dazugekommen. Als Zweitligameister stieg Adanaspor auf und kehrte nach 13 Jahren wieder in die Süper Lig zurück. Als Vizemeister der TFF 1. Lig schaffte auch Kardemir Karabükspor den Aufstieg und schaffte dadurch den direkten Wiederaufstieg in die Süper Lig. Der dritte und letzte Aufsteiger wurde der Playoff-Sieger Alanyaspor, der mit diesem Erfolg zum ersten Mal in seiner Historie an der Süper Lig teilnimmt.

Vereine der Süper Lig 2016/17

Besondere Vorkommnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Klub Torku Konyaspor unterschrieb am 20. April 2016 mit dem Unternehmen Atiker ein Name-Sponsoringvertrag über drei Jahre. Der Klub wird den Firmennamen in seinem Vereinsnamen mitführen und demzufolge Atiker Konyaspor heißen.[4]
  • Die Begegnung Adanaspor gegen Kasımpaşa Istanbul (2:0) wurde mit 3:0 für Adanaspor gewertet.[5] Kasımpaşa Istanbul hatte sechs inländische Spieler im Kader, sieben Spieler sind jedoch die Mindestanforderung.

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Tabellenletzter

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Beşiktaş Istanbul (M)  34  23  8  3 073:300 +43 77
 2. Medipol Başakşehir FK  34  21  10  3 063:280 +35 73
 3. Fenerbahçe Istanbul  34  18  10  6 060:320 +28 64
 4. Galatasaray Istanbul (P)  34  20  4  10 065:400 +25 64
 5. Antalyaspor  34  17  7  10 047:400  +7 58
 6. Trabzonspor  34  14  9  11 039:340  +5 51
 7. Akhisar Belediyespor  34  14  6  14 046:420  +4 48
 8. Gençlerbirliği Ankara  34  12  10  12 033:340  −1 46
 9. Atiker Konyaspor  34  11  10  13 040:450  −5 43
10. Kasımpaşa Istanbul  34  12  7  15 046:500  −4 43
11. Kardemir Karabükspor (N)  34  12  7  15 038:480 −10 43
12. Aytemiz Alanyaspor (N)  34  12  4  18 054:650 −11 40
13. Osmanlıspor FK  34  9  11  14 037:450  −8 38
14. Bursaspor  34  11  5  18 034:580 −24 38
15. Kayserispor  34  10  8  16 047:580 −11 38
16. Çaykur Rizespor  34  10  6  18 044:530  −9 36
17. Gaziantepspor  34  7  5  22 030:650 −35 26
18. Adanaspor (N)  34  6  7  21 033:620 −29 25
  • Türkischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League 2017/18
  • Türkischer Vizemeister und Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2017/18
  • Türkischer Pokalsieger und Teilnahme an der UEFA Europa League 2017/18
  • Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2017/18
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2017/18
  • Abstieg in die TFF 1. Lig 2017/18
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Aufsteiger aus der TFF 1. Lig 2015/16

    Tabellenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
    Beşiktaş Istanbul 1 3 2 2 3 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
    Fenerbahçe Istanbul 13 13 16 10 7 9 9 5 5 5 3 3 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 3 3 3 3 3 3 3 3
    Atiker Konyaspor 8 11 5 7 9 8 8 9 12 6 6 6 6 6 6 7 8 6 7 7 9 10 8 10 9 7 7 8 8 9 10 9 10 9
    Medipol Başakşehir FK 7 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2
    OSM 11 12 7 5 6 6 6 7 8 8 7 8 7 7 7 6 6 8 6 9 7 7 10 12 12 12 11 9 9 12 13 13 13 13
    Galatasaray Istanbul 6 1 3 3 4 3 3 3 3 3 5 4 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 4 4 4 4 4 4 4 4
    Kasımpaşa Istanbul 16 17 18 18 18 17 17 15 10 11 10 13 14 14 13 12 10 12 12 12 12 11 12 8 7 8 8 10 10 7 7 8 9 10
    Akhisar Belediyespor 2 7 12 13 14 14 13 11 14 17 16 12 11 13 14 10 13 13 13 13 13 13 13 14 15 14 14 14 12 10 8 7 7 7
    Antalyaspor 10 15 17 17 17 18 18 18 17 16 11 10 10 9 9 9 7 5 5 5 5 5 6 6 6 6 6 6 6 6 6 5 5 5
    Genclerbirligi Ankara 3 4 6 8 5 5 7 8 7 9 8 9 8 8 8 8 9 9 10 11 8 9 7 9 8 9 9 7 7 8 9 10 8 8
    Bursaspor 5 8 4 4 2 4 4 4 4 4 4 5 5 5 5 5 5 7 8 8 10 12 9 11 11 11 10 12 13 14 15 15 15 14
    Trabzonspor 4 6 13 14 11 12 12 10 11 13 13 14 12 10 12 13 12 11 9 6 6 6 5 5 5 5 5 5 5 5 5 6 6 6
    Çaykur Rizespor 9 18 10 12 16 16 16 14 13 14 15 16 16 16 15 15 15 15 14 15 16 6 16 16 16 17 16 17 17 16 16 16 16 16
    Gaziantepspor 15 9 8 11 15 10 10 12 9 10 12 15 15 15 16 17 18 18 18 18 18 18 18 18 18 16 17 16 16 17 17 17 17 17
    Kayserispor 17 16 15 16 13 15 15 13 15 15 17 17 17 17 18 16 16 17 17 16 15 15 14 14 14 15 15 15 15 15 14 14 14 15
    Adanaspor 12 14 14 15 12 13 14 17 18 18 18 18 18 18 17 18 17 16 16 17 17 17 17 17 17 18 18 18 18 18 18 18 18 18
    Kardemir Karabükspor 14 5 11 9 10 7 5 6 6 7 9 7 9 11 10 11 11 10 11 10 11 8 11 7 10 10 13 11 11 11 12 12 12 11
    Aytemiz Alanyaspor 18 10 9 6 8 11 11 16 16 12 14 11 13 12 11 14 14 14 15 14 14 14 15 15 13 13 12 13 14 13 11 11 11 12

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2016/17 Beşiktaş Istanbul Fenerbahçe Istanbul Atiker Konyaspor Medipol Başakşehir FK Coats of arms of None.svg Galatasaray Istanbul Kasımpaşa Istanbul Akhisar Belediyespor Antalyaspor Genclerbirligi Ankara Bursaspor Trabzonspor Çaykur Rizespor Gaziantepspor Kayserispor Adanaspor Kardemir Karabükspor Aytemiz Alanyaspor
    Besiktas JK.svg Beşiktaş Istanbul 1:1 5:1 1:1 4:0 2:2 4:1 3:1 3:0 3:0 2:1 2:1 1:0 1:0 2:2 3:2 3:1 4:1
    Fenerbahce Spor Kulubu.svg Fenerbahçe Istanbul 0:0 2:3 1:0 1:0 2:0 0:0 3:1 0:1 3:0 0:1 1:1 2:1 2:1 3:3 2:2 5:0 1:1
    Konyaspor.svg Atiker Konyaspor 2:2 0:1 0:3 1:1 0:1 2:1 0:3 1:1 1:1 2:0 1:1 2:1 1:2 1:0 1:0 3:0 2:3
    Istanbul Basaksehir FK.png Medipol Başakşehir FK 3:1 1:0 1:1 2:2 4:0 3:1 5:1 2:2 2:1 1:0 1:0 2:1 0:0 5:0 2:1 3:3 2:1
    Coats of arms of None.svg Osmanlıspor FK 0:2 1:1 0:0 0:1 2:2 1:2 0:4 1:2 2:2 1:1 0:1 1:2 0:2 1:1 1:0 2:1 2:0
    Galatasaray Sports Club Logo.png Galatasaray Istanbul 0:1 0:1 2:1 1:2 2:0 1:3 6:0 3:1 3:2 3:1 0:1 2:0 3:1 1:2 4:0 1:0 5:1
    Kasimpasa (2012).png Kasımpaşa Istanbul 2:1 1:5 1:1 4:0 3:2 1:2 0:2 0:3 3:0 4:0 0:1 4:2 0:0 3:1 1:1 2:2 2:1
    Akhisar Belediye.png Akhisar Belediyespor 0:2 1:3 1:0 2:1 1:2 1:3 1:0 3:0 0:0 5:1 1:3 1:0 6:0 0:0 1:0 2:3 3:0
    Antalyaspor.svg Antalyaspor 0:0 1:0 1:3 0:1 0:0 2:3 2:1 0:0 1:0 2:1 0:3 1:1 4:1 2:1 1:0 1:0 2:1
    Genclerbirligi.svg Gençlerbirliği Ankara 1:1 1:2 2:0 0:0 1:1 0:1 1:0 2:0 1:1 3:1 0:0 1:0 2:0 2:1 0:1 2:0 0:0
    Bursaspor Logo.svg Bursaspor 0:2 1:1 2:0 0:2 0:0 0:5 1:0 0:0 2:1 1:2 1:2 2:1 2:1 3:1 0:1 3:0 1:3
    Trabzonspor.svg Trabzonspor 3:4 0:3 1:0 0:0 0:2 2:0 2:0 0:0 0:1 0:0 1:2 2:2 4:0 2:3 4:1 1:0 0:0
    Rizespor.svg Çaykur Rizespor 0:1 1:5 1:1 3:3 0:1 1:1 0:1 1:0 1:2 2:1 6:0 0:1 2:0 2:4 2:2 1:0 1:0
    Gaziantepspor kulubu.svg Gaziantepspor 0:4 1:1 0:3 0:1 3:1 1:2 0:2 1:2 0:3 0:1 3:2 1:0 1:2 1:2 1:0 0:0 2:3
    Kayserispor.png Kayserispor 0:1 4:1 2:1 0:1 1:4 1:1 2:2 0:2 0:1 0:2 2:0 0:1 2:1 3:4 1:1 2:0 3:0
    Adanaspor Adana Spor Kulubu.svg Adanaspor 1:2 1:3 0:1 1:1 1:5 0:1 3:0 2:1 2:5 0:2 1:2 1:1 1:3 0:0 2:1 1:2 3:2
    Karabükspor.png Kardemir Karabükspor 2:1 0:1 1:1 0:2 1:0 2:1 0:0 1:0 3:2 1:0 0:0 4:0 3:0 2:0 2:2 2:0 0:2
    Alanya spor.svg Aytemiz Alanyaspor 1:4 2:3 2:3 0:5 0:1 2:3 3:1 0:0 2:1 3:0 0:2 3:0 2:3 4:3 3:0 4:1 4:2

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Torschützenkönig der Saison 2016/17: Vágner Love

    Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

    Rang Name Mannschaft Tore davon 11m
    01. BrasilienBrasilien Vágner Love Aytemiz Alanyaspor 23 7
    02. TurkeiTürkei Cenk Tosun Beşiktaş Istanbul 20 6
    03. KamerunKamerun Samuel Eto'o Antalyaspor 18 3
    04. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Riad Bajić Atiker Konyaspor 17 0
    05. KamerunKamerun Léonard Kweuke Çaykur Rizespor 14 3
    06. TurkeiTürkei Serdar Gürler Gençlerbirliği Ankara 13 2
    BrasilienBrasilien Talisca Beşiktaş Istanbul 0
    08. KamerunKamerun Vincent Aboubakar Beşiktaş Istanbul 12 0
    SenegalSenegal Moussa Sow Fenerbahçe Istanbul 1
    BrasilienBrasilien Welliton Kayserispor 0
    11. PortugalPortugal Bruma Galatasaray Istanbul 11 0
    TurkeiTürkei Deniz Türüç Kayserispor 5
    PortugalPortugal Ricardo Vaz Tê Akhisar Belediyespor 3
    Stand: Saisonende[6][7]

    Torvorlagenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Wesley Sneijder machte die meisten Torvorlagen der Saison 2016/17.

    Bei gleicher Anzahl von Torvorlagen sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

    Rang Name Mannschaft Assists
    01. NiederlandeNiederlande Wesley Sneijder Galatasaray Istanbul 15
    02. PortugalPortugal Ricardo Quaresma Beşiktaş Istanbul 13
    03. NiederlandeNiederlande Jeremain Lens Fenerbahçe Istanbul 11
    04. TurkeiTürkei Deniz Türüç Kayserispor 10
    05. TurkeiTürkei Olcan Adın Akhisar Belediyespor 8
    TurkeiTürkei Emre Akbaba Aytemiz Alanyaspor
    TurkeiTürkei Emre Belözoğlu Medipol Başakşehir
    BrasilienBrasilien Mossoró Medipol Başakşehir
    TurkeiTürkei Oğuzhan Özyakup Beşiktaş Istanbul
    Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Edin Višća Medipol Başakşehir
    Stand: Saisonende[8]

    Scorerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bei gleicher Anzahl von Scorerpunkten zählen die mehr geschossenen Tore, bei gleicher Anzahl von Toren sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

    Rang Name Mannschaft Punkte Tore Assists
    01. BrasilienBrasilien Vágner Love Aytemiz Alanyaspor 28 23 5
    02. TurkeiTürkei Cenk Tosun Beşiktaş Istanbul 25 20 5
    03. KamerunKamerun Samuel Eto'o Antalyaspor 24 18 6
    04. TurkeiTürkei Deniz Türüç Kayserispor 21 11 10
    05. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Riad Bajić Atiker Konyaspor 20 17 3
    NiederlandeNiederlande Wesley Sneijder Galatasaray Istanbul 5 15
    07. KamerunKamerun Léonard Kweuke Kasımpaşa Istanbul 17 14 3
    PortugalPortugal Bruma Galatasaray Istanbul 11 6
    09. TurkeiTürkei Serdar Gürler Gençlerbirliği Ankara 16 13 3
    KamerunKamerun Vincent Aboubakar Beşiktaş Istanbul 12 4
    SenegalSenegal Magaye Gueye Adanaspor 10 6
    Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Edin Višća Medipol Başakşehir 8 8
    Stand: Saisonende[9]

    Zuschauertabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verein Zuschauer pro Spiel
    1. Besiktas JK.svg Beşiktaş Istanbul 517.611 30.448
    2. Galatasaray Sports Club Logo.png Galatasaray Istanbul 320.265 21.351
    3. Fenerbahce Spor Kulubu.svg Fenerbahçe Istanbul 280.244 16.485
    4. Trabzonspor.svg Trabzonspor 258.779 17.252
    5. Bursaspor Logo.svg Bursaspor 257.691 16.106
    6. Konyaspor.svg Atiker Konyaspor 220.117 15.723
    7. Antalyaspor.svg Antalyaspor 189.668 12.645
    8. Kayserispor.png Kayserispor 88.378 5.524
    9. Alanya spor.svg Aytemiz Alanyaspor 63.577 4.541
    10. Coats of arms of None.svg Osmanlıspor FK 56.880 3.792
    11. Karabükspor.png Kardemir Karabükspor 53.068 4.422
    12. Gaziantepspor kulubu.svg Gaziantepspor 50.832 4.236
    13. Adanaspor Adana Spor Kulubu.svg Adanaspor 45.942 4.594
    14. Istanbul Basaksehir FK.png Medipol Başakşehir FK 41.706 3.208
    15. Rizespor.svg Çaykur Rizespor 40.423 3.369
    16. Genclerbirligi.svg Gençlerbirliği Ankara 26.249 2.625
    17. Akhisar Belediye.png Akhisar Belediyespor 25.011 2.501
    18. Kasimpasa (2012).png Kasımpaşa Istanbul 21.243 1.416
    Gesamt 2.557.684 9.457
    Stand: Saisonende, Quelle: transfermarkt.de[10]

    Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verein Trainer im Amt seit
    Adanaspor Eyüp Arın (interim) 28. Spieltag
    Akhisar Belediyespor Okan Buruk 26. Spieltag
    Antalyaspor Rıza Çalımbay 7. Spieltag
    Atiker Konyaspor Aykut Kocaman 1. Spieltag
    Aytemiz Alanyaspor Safet Sušić 20. Spieltag
    Beşiktaş Istanbul Şenol Güneş 1. Spieltag
    Bursaspor Adnan Örnek (interim) 30. Spieltag
    Çaykur Rizespor Hikmet Karaman 1. Spieltag
    Fenerbahçe Istanbul Dick Advocaat 1. Spieltag
    Verein Trainer im Amt seit
    Galatasaray Istanbul Igor Tudor 21. Spieltag
    Gaziantepspor Bülent Uygun 19. Spieltag
    Gençlerbirliği Ankara Ümit Özat 11. Spieltag
    Kardemir Karabükspor Zoran Barišić 21. Spieltag
    Kasımpaşa Istanbul Kemal Özdeş 4. Spieltag
    Kayserispor Mesut Bakkal 29. Spieltag
    Medipol Başakşehir FK Abdullah Avcı 1. Spieltag
    Osmanlıspor FK Hamza Hamzaoğlu 26. Spieltag
    Trabzonspor Ersun Yanal 1. Spieltag

    Trainerwechsel vor der Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verein Trainer Grund Datum Nachfolger
    Karabükspor.png Kardemir Karabükspor TurkeiTürkei Yücel İldiz Vertragsende 3. Juni 2016[11] KroatienKroatien Igor Tudor[12]
    Gaziantepspor kulubu.svg Gaziantepspor TurkeiTürkei Sergen Yalçın Vertragsende Juni 2016 TurkeiTürkei İsmail Kartal[13]
    Fenerbahce Spor Kulubu.svg Fenerbahçe Istanbul PortugalPortugal Vítor Pereira Entlassung 15. August 2016[14] NiederlandeNiederlande Dick Advocaat[15]
    Adanaspor Adana Spor Kulubu.svg Adanaspor TurkeiTürkei Engin İpekoğlu Vertragsauflösung 18. August 2016[16] TurkeiTürkei Eyüp Arın (Interimstrainer)

    Trainerwechsel während der Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verein Trainer Grund Datum Nachfolger
    Adanaspor Adana Spor Kulubu.svg Adanaspor TurkeiTürkei Eyüp Arın (interim) Ende der Interimszeit 28. August 2016 KroatienKroatien Krunoslav Jurčić[17]
    Akhisar Belediye.png Akhisar Belediyespor TurkeiTürkei Cihat Arslan Vertragsauflösung 1. September 2016[18] TurkeiTürkei Tolunay Kafkas[19]
    Kasimpasa (2012).png Kasımpaşa Istanbul TurkeiTürkei Rıza Çalımbay Vertragsauflösung 13. September 2016[20] TurkeiTürkei Kemal Özdeş[21]
    Antalyaspor.svg Antalyaspor PortugalPortugal José Morais Entlassung 6. Oktober 2016 TurkeiTürkei Rıza Çalımbay
    Genclerbirligi.svg Gençlerbirliği Ankara TurkeiTürkei İbrahim Üzülmez Rücktritt 7. November 2016 TurkeiTürkei Ümit Özat[22]
    Adanaspor Adana Spor Kulubu.svg Adanaspor KroatienKroatien Krunoslav Jurčić Vertragsauflösung 5. Dezember 2016[23] TurkeiTürkei Eyüp Arın (Interimstrainer)
    TurkeiTürkei Eyüp Arın (interim) Ende der Interimszeit 23. Dezember 2016 TurkeiTürkei Levent Şahin[24]
    Kayserispor.png Kayserispor TurkeiTürkei Hakan Kutlu Rücktritt 6. Dezember 2016[25] TurkeiTürkei Ertuğrul Seçme (Interimstrainer)
    TurkeiTürkei Ertuğrul Seçme (interim) Ende der Interimszeit 4. Januar 2017 TurkeiTürkei Sergen Yalçın[26]
    Gaziantepspor kulubu.svg Gaziantepspor TurkeiTürkei İsmail Kartal Vertragsende 6. Dezember 2016[27] TurkeiTürkei Tahsin Tam (Interimstrainer)
    TurkeiTürkei Tahsin Tam (interim) Ende der Interimszeit 12. Dezember 2016 TurkeiTürkei İbrahim Üzülmez[28]
    Alanya spor.svg Aytemiz Alanyaspor TurkeiTürkei Hüseyin Kalpar Rücktritt 16. Januar 2017[29] TurkeiTürkei Mustafa Camunak (Interimstrainer)
    TurkeiTürkei Mustafa Camunak (interim) Ende der Interimszeit 27. Januar 2017 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Safet Sušić[30]
    Bursaspor Logo.svg Bursaspor TurkeiTürkei Hamza Hamzaoğlu Entlassung 21. Januar 2017[31] TurkeiTürkei Tunahan Akdoğan (Interimstrainer)
    TurkeiTürkei Tunahan Akdoğan Ende der Interimszeit 30. Januar 2017 TurkeiTürkei Mutlu Topçu[32]
    Gaziantepspor kulubu.svg Gaziantepspor TurkeiTürkei İbrahim Üzülmez Vertragsauflösung 24. Januar 2017[33] TurkeiTürkei Bülent Uygun
    Galatasaray Sports Club Logo.png Galatasaray Istanbul NiederlandeNiederlande Jan Olde Riekerink Vertragsauflösung 14. Februar 2017[34] KroatienKroatien Igor Tudor
    Karabükspor.png Kardemir Karabükspor KroatienKroatien Igor Tudor Wechsel 15. Februar 2017 OsterreichÖsterreich Zoran Barišić
    Akhisar Belediye.png Akhisar Belediyespor TurkeiTürkei Tolunay Kafkas Rücktritt 18. März 2017 TurkeiTürkei Okan Buruk
    Coats of arms of None.svg Osmanlıspor FK TurkeiTürkei Mustafa Reşit Akçay Rücktritt 18. März 2017 TurkeiTürkei Hamza Hamzaoğlu
    Adanaspor Adana Spor Kulubu.svg Adanaspor TurkeiTürkei Levent Şahin Rücktritt 9. April 2017 TurkeiTürkei Eyüp Arın (Interimstrainer)
    Kayserispor.png Kayserispor TurkeiTürkei Sergen Yalçın Rücktritt 22. April 2017 TurkeiTürkei Mesut Bakkal
    Bursaspor Logo.svg Bursaspor TurkeiTürkei Mutlu Topçu Rücktritt 1. Mai 2017 TurkeiTürkei Adnan Örnek (Interimstrainer)

    Spielstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verein Stadion Kapazität Verein Stadion Kapazität
    Galatasaray Istanbul Türk Telekom Stadyumu 52.650 Gençlerbirliği Ankara Ankara 19 Mayıs Stadı 19.209
    Fenerbahçe Istanbul Şükrü Saracoğlu Stadı 50.509 Medipol Başakşehir Başakşehir Fatih Terim Stadı 17.800
    Bursaspor Timsah Arena 44.000 Gaziantepspor Kâmil Ocak Stadı (bis zum 15. Spieltag)
    Gaziantep Arena (seit dem 17. Spieltag)
    16.981
    35.574
    Atiker Konyaspor Konya Büyükşehir Stadı 42.042 Akhisar Belediyespor Manisa 19 Mayıs Stadı 16.597
    Beşiktaş Istanbul Vodafone Arena 41.903 Adanaspor 5 Ocak Fatih Terim Stadı 16.095
    Trabzonspor Hüseyin Avni Aker Stadı (bis zum 14. Spieltag)
    Medical Park Arena (seit dem 19. Spieltag)
    24.169
    41.461
    Çaykur Rizespor Çaykur Didi Stadı 15.558
    Kayserispor Kayseri Kadir Has Stadı 32.864 Kasımpaşa Istanbul Recep Tayyip Erdoğan Stadı 14.234
    Antalyaspor Antalya Arena 32.539 Kardemir Karabükspor Dr. Necmettin Şeyhoğlu Stadı 12.400
    Osmanlıspor FK Osmanlı Stadı 20.000 Aytemiz Alanyaspor Alanya Oba Stadı 10.842

    Sponsoren und Ausstatter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verein Trikotsponsor Ausstatter
    Adanaspor Lotto
    Akhisar Belediyespor Nike
    Antalyaspor Iati Nike
    Atiker Konyaspor Spor Toto Hummel
    Aytemiz Alanyaspor TAV Airports Holding Kappa
    Beşiktaş Istanbul Vodafone Adidas
    Bursaspor Warmhaus Puma
    Çaykur Rizespor Çaykur Nike
    Fenerbahçe Istanbul Nesine.com Adidas
    Galatasaray Istanbul Nef Nike
    Gaziantepspor Turkish Oil Adidas
    Gençlerbirliği Ankara İck Yapı Lotto
    Medipol Başakşehir FK Makro Nike
    Kardemir Karabükspor Kardemir Adidas
    Kasımpaşa Istanbul Halley Nike
    Kayserispor İstikbal Adidas
    Osmanlıspor FK ATG Lotto
    Trabzonspor Qatar National Bank Nike

    Die Meistermannschaft von Beşiktaş Istanbul[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Es sind alle Spieler aufgelistet die mindestens einmal auf der Ersatzbank saßen.

    1. Beşiktaş Istanbul
    Vereinsemblem von Beşiktaş Istanbul
    1 Kerim Frei verließ im Januar 2017 während der Saison den Verein
    2 Olcay Şahan verließ im Januar 2017 während der Saison den Verein

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. a b Türkiye Futbol Federasyonu (TFF): Spor Toto Süper Lig'de Turgay Şeren Sezonu vom 13. Juli 2016
    2. tff.org: 2016-2017 STSL ve ZTK Sezon Planlaması belli oldu (abgerufen am 26. Mai 2016)
    3. tff.org: Multigroup Alanyaspor, Süper Lig'de (abgerufen am 28. Mai 2016)
    4. hürriyet.com.tr: Torku Konyaspor'un adı değişti (abgerufen am 24. April 2016)
    5. tff.org: PFDK Kararları - 09.02.2017 (abgerufen am 12. Februar 2017)
    6. Torjäger. TFF; abgerufen am 7. Juni 2017.
    7. Torschützenliste. Weltfussball.de; abgerufen am 7. Juni 2017.
    8. Türkei » SüperLig 2016/2017 » Assists. weltfussball.de; abgerufen am 7. Juni 2017.
    9. Türkei » SüperLig 2016/2017 » Scorerliste. weltfussball.de; abgerufen am 7. Juni 2017.
    10. Zuschauer. In: transfermarkt.de. Abgerufen am 9. Juli 2017.
    11. ntvspor.net Karabükspor, İldiz ile vedalaştı (abgerufen am 5. Juni 2016)
    12. ntvspor.net: Karabükspor'da Tudor dönemi! (abgerufen am 1. Juli 2016)
    13. ntvspor.net: Gaziantepspor'da Kartal dönemi (abgerufen am 16. August 2016)
    14. fenerbahce.org: KAMUOYUNA DUYURU (abgerufen am 16. August 2016)
    15. kap.org.tr: Teknik Yönetime İlişkin Açıklama (abgerufen am 17. August 2016)
    16. adanaspor.com.tr: Engin İpekoğlu ile yollar ayrıldı (abgerufen am 19. August 2016)
    17. adanaspor.com.tr: Teknik Direktörümüz Krunoslav Jurcic oldu (abgerufen am 5. September 2016)
    18. akhisarspor.com: Kamuoyuna Duyurulur (abgerufen am 5. September 2016)
    19. akhisarspor.com: YENİ TEKNİK DİREKTÖRÜMÜZ (abgerufen am 5. September 2016)
    20. ntvspor.net: "Çalımbay dönemi sona erdi!" (abgerufen am 15. September 2016)
    21. kasimpasa.com.tr: Kemal Özdeş ile anlaştık (abgerufen am 18. September 2016)
    22. ntvspor.net: Gençlerbirliği'nde Ümit Özat dönemi (abgerufen am 8. November 2016)
    23. sabah.com.tr: Adanaspor, Jurcic'i gönderdi (abgerufen am 5. Dezember 2016)
    24. ntvspor.net: Adana'da Levent Şahin dönemi (abgerufen am 25. Dezember 2016)
    25. ntvspor.net: Hakan Kutlu istifa etti (abgerufen am 6. Dezember 2016)
    26. ntvspor.net: Kayserispor'da Sergen Yalçın dönemi (abgerufen am 13. Dezember 2016)
    27. ntv.com.tr: Gaziantepspor'da İsmail Kartal dönemi sona erdi (abgerufen am 11. Dezember 2016)
    28. ntvspor.net: Gaziantepspor'da İbrahim Üzülmez dönemi (abgerufen am 13. Dezember 2016)
    29. ntvspor.net: Hüseyin Kalpar istifa etti (abgerufen am 16. Januar 2017)
    30. bnm.ba: NEWS: Safet Sušić übernimmt türkischen Erstligisten! (abgerufen am 31. Januar 2017)
    31. bursaspor.org.tr: Kamuoyuna duyuru (abgerufen am 22. Januar 2017)
    32. sabah.com.tr: Bursaspor'un yeni teknik direktörü Mutlu Topçu oldu (abgerufen am 31. Januar 2017)
    33. ntv.com.tr: İbrahim Üzülmez dönemi sona erdi (abgerufen am 24. Januar 2017)
    34. galatasaray.org: Başkan Dursun Özbek'ten açıklamalar (abgerufen am 14. Februar 2017)