Hana Blažíková

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hana Blažíková (* 2. Dezember 1980 in Prag, Tschechoslowakei) ist eine tschechische Sopranistin und Harfenistin. Sie ist eine Barockinterpretin, aber auch mittelalterliche und Renaissancemusik gehören zu ihren Spezialgebieten.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hana Blažíková absolvierte ein Studium der Musikwissenschaften und Philosophie an der Karls-Universität Prag. Sie erlangte 2002 ein Abschlussdiplom am Prager Konservatorium in der Klasse von Jiří Kotouč. Ihre gesangliche Entwicklung wurde unterstützt durch Meisterkurse bei Poppy Holden, Peter Kooij, Monika Mauch und Howard Crook. Neben ihrer Tätigkeit als Sängerin beherrscht Blažíková das Spiel auf der gotischen Harfe. Sie konzertiert unter anderem mit mittelalterlicher Vokalmusik und begleitet sich dabei selbst. Nach anfänglichen Auftritten in Tschechien trat die Sopranistin auch auf internationaler Bühne auf und wirkte bei diversen CD-Einspielungen mit. Neben dem klassischen Bereich spielt sie in der Rockband Stillknox Bassgitarre.[1]

Sie arbeitet mit verschiedenen Ensembles – vornehmlich der Alten Musik – zusammen, darunter:

Außerdem ist sie Mitglied des 2008 gegründeten, ausschließlich weiblichen tschechischen Tiburtina-Ensembles. Dieses Ensemble steht unter der Leitung der Sopranistin und Harfenistin Barbora Kabátková und widmet sich der mittelalterlichen und barocken Musik.[2]

Zu ihrer Gesangstätigkeit gehört auch die Mitwirkung bei den europäischen Musikfestivals:

Gesangsrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(in Klammern Aufführungs- bzw. Einspieljahr):

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD
DVD

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht auf tvrtm.cz (in tschechischer Sprache)
  2. http://www.tiburtina-ensemble.com/en_ensemble.html. In englischer Sprache.
  3. Produktinformationen auf der Website der J. S. Bach-Stiftung, abgerufen am 16. Mai 2016.