Hays (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hays plc

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN GB0004161021
Gründung 1969
Sitz London, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Leitung Alistair Cox (CEO)
Mitarbeiterzahl über 9.200
Umsatz 5,07 Mrd. Euro
Branche Personalbeschaffung
Website www.haysplc.com
Stand: 2016

Hays PLC ist ein internationaler Personaldienstleister mit Unternehmenszentrale in London. Tätigkeitsschwerpunkt ist die Rekrutierung von Fach- und Führungskräften. Das Unternehmen ist im privaten wie im öffentlichen Sektor tätig und vermittelt Spezialisten für Festanstellungen, Projektarbeit und in Arbeitnehmerüberlassung.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1867 zurück, als Hays in London als Betreiber von Werften und Lagerhäusern gegründet wurde.[1] Das Geschäftsfeld der Personaldienstleistungen, welches 1968 als Career Care Group gegründet wurde, akquirierte Hays im Jahr 1986.[2] Seit 1989 wird Hays zudem an der Londoner Wertpapierbörse notiert.

Im Jahr 2003 hat sich Hays neu ausgerichtet und konzentriert sich seither ausschließlich auf Personaldienstleistungen. Im selben Jahr erfolgte der Kauf des Konkurrenten Ascena in Deutschland. Nach zahlreichen Expansionen im Jahr 2011 ist das Unternehmen mittlerweile auf vier Kontinenten in 33 Ländern mit 252 Büros vertreten und beschäftigt weltweit über 10.000 Mitarbeiter.

Aktivitäten im deutschsprachigen Raum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland, Österreich und der Schweiz beschäftigt Hays über 2.300 Mitarbeiter. Innerhalb der D-A-CH-Region ist das Unternehmen mit 31 Niederlassungen in Augsburg, Berlin, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Frankfurt am Main, Freiburg, Hamburg, Hannover, Ingolstadt, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart, Ulm, Walldorf, Wiesbaden, Graz, Wien, Basel, Bern, Genf und Zürich vertreten. Die für den deutschsprachigen Raum zuständige Zentrale befindet sich in Mannheim. Vorstandsvorsitzender ist Dirk Hahn. Im Geschäftsjahr 2016/2017 erzielt der Personaldienstleister Erlöse in Höhe von 6,09 Mrd. Euro.

Hays ist Mitglied im DGB/iGZ-Tarifvertrag.

Hays verfügt über Zertifizierungen für sein Qualitätsmanagementsystem[3] nach DIN EN ISO 9001 (TÜV Süd) und wurde als erster deutscher Personaldienstleister vom TÜV Rheinland im Bezug auf seine Compliance-Aktivitäten zertifiziert (TÜV TR CMS:101 nach ISO 19.600)[4][5].

Geschäfts- und Leistungsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kerngeschäft des Unternehmens ist die Vermittlung von hochqualifizierten Fachkräften in den Bereichen:

  • Informationstechnik
  • Ingenieurwissenschaften
  • Bau und Immobilien
  • Finanzwirtschaft
  • Gesundheitssystem
  • Jura/Rechtswissenschaft
  • Biowissenschaften
  • Vertrieb
  • Einzelhandel

Hays ist im privaten wie im öffentlichen Sektor tätig und bietet dort verschiedene vertragliche Modelle der Zusammenarbeit an:

  • Contracting: Erbringung von Dienstleistungen durch Subauftragnehmer für Projekte unterschiedlicher Größenordnungen und Dauer. Hierbei kommen gleichermaßen selbständige Auftragnehmer ("Freelancer") zum Einsatz wie Mitarbeiter spezialisierter Dienstleister.
  • Temp: Arbeitnehmerüberlassung bzw. Zeitarbeit
  • Permanent: Vermittlung von Experten für Festanstellungen sowie in einigen Branchen Executive Search (Führungskräfterekrutierung).
  • Werkverträge: Als Lösungsanbieter für Engineering- und IT-Services bietet Hays darüber hinaus die Bearbeitung technischer Arbeitspakete gemäß Lastenheft an.
  • Workforce Management:[6] Der Geschäftsbereich Hays Talent Solutions ist spezialisiert auf Workforce Management, das interne oder externe Personalmanagement. Als Managed Service Provider (MSP) übernimmt Hays die Stellenbesetzung und das Management externer Spezialisten, wie beispielsweise das Lieferantenmanagement oder die Zeitwirtschaft. Im Bereich Recruitment Process Services (RPS) bietet das Unternehmen die Übernahme und Optimierung der internen und externen Rekrutierungsprozesse von Unternehmen an, onsite- und offsite.
  • Compliant Sourcing: Die Geschäftseinheit Compliant Sourcing[7] bietet Prozess- und Organisationsberatung zum regelkonformen Fremdpersonaleinsatz an.[8] Im Fokus der Beratungsleistungen stehen hierbei die Vertragsformen des selbständigen Dienstvertrags, des Werkvertrags und der Arbeitnehmerüberlassung. Am 31. Mai 2019 hat Hays die Wortmarke Compliant Sourcing(R) beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldet.[9] Der Eintrag wurde Ende Juli 2019 vollzogen.[10]

Studien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2007 publiziert das Unternehmen Studien und Ergebnisse empirischer Marktforschungen, die sich mit aktuellen Veränderungen der Arbeits- und Organisationswelten in Deutschland, Österreich und der Schweiz beschäftigen. Dabei arbeitet das Unternehmen mit externen wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen, zum Beispiel Pierre Audoin Consultants (PAC) und dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zahlen-Fakten Hays International. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  2. Our History Hays plc. Abgerufen am 14. Februar 2019.
  3. Hays – Qualitätsmanagementsystem. In: www.hays.de. Abgerufen am 31. Mai 2018.
  4. Hays: Compliance Zertifikat (TÜV Rheinland). (PDF) In: www.hays.de. TÜV / Hays, 6. Februar 2017, abgerufen am 31. Mai 2018.
  5. Hays: TÜV – Compliance Zertifikat (2019). (PDF) In: www.hays.de. Abgerufen am 28. Oktober 2019.
  6. Hays Talent Solutions GmbH. In: www.hays.de. Abgerufen am 31. Mai 2018.
  7. Hays – Compliant Sourcing: Compliant Sourcing. In: hays.de. 2018, abgerufen am 31. Mai 2018.
  8. Hays AG: Broschüre – Beratungsleistungen Geschäftseinheit Compliant Sourcing. (PDF) In: www.hays.de. Abgerufen am 11. Dezember 2019.
  9. DPMAregister | Registerauskunft des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA). Abgerufen am 11. Dezember 2019.
  10. DPMAregister | Marken – Einsteigerrecherche. Abgerufen am 11. Dezember 2019.