Herbert und Schnipsi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herbert und Elisabeth „Schnipsi“ (Haberkorn) sind das jeweilige alter Ego und fiktive Bühnenfiguren des deutschen Kabarettisten-Ehepaars Claudia Schlenger-Meilhamer und Hanns Meilhamer.

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlenger und Meilhamer verwenden den bayerischen Dialekt. Herbert wird meist als ziemlich verplant und zurückhaltend dargestellt, Schnipsi als übermütig und sturköpfig. Oft geraten die beiden in Streit.

Leben und Schaffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1982 präsentierten Schlenger und Meilhamer ihre Figuren erstmals auf der Bühne; inzwischen sind die Beiden bei Auftritten im gesamten deutschsprachigen Raum zu sehen. Das Ehepaar tritt seit 1984 aber auch in Fernsehsendungen und Radiosketchen auf, welche damals größtenteils in München gedreht wurden (die in zwei Staffeln gedrehte Fernsehserie hingegen wurde in Schlengers ursprünglicher Heimatstadt Bad Tölz gedreht, eine Folge auch in Freilassing). Zwischen 1994 und 2005 unterstützte sie der gemeinsame Sohn Simon (alias Pauli Haberkorn) gelegentlich bei TV-Produktionen. Inzwischen ist Simon als Manager tätig.

2013 wurden sie von den Münchner Turmschreibern mit dem Bayerischen Poetentaler ausgezeichnet.

Bühnenprogramme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alles was recht ist
  • Du bleibst bei mir!
  • Du und i und mei Mama
  • Ja wos denn no!?
  • Weil mir uns net geniern!
  • Juchhu, glei schmeißt’s uns wieder

TV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auftritte: Bayerischer Rundfunk, Mitteldeutscher Rundfunk, Westdeutscher Rundfunk und Hessischer Rundfunk

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]