It’s Showtime (2000)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelIt’s Showtime
OriginaltitelBamboozled
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2000
Länge135 Minuten
Stab
RegieSpike Lee
DrehbuchSpike Lee
ProduktionJon Kilik
Spike Lee
MusikTerence Blanchard
KameraEllen Kuras
SchnittSam Pollard
Besetzung

It’s Showtime ist eine Filmsatire aus dem Jahr 2000, bei der Spike Lee das Drehbuch schrieb und Regie führte. Der Film handelt von einer im modernen Fernsehen ausgestrahlten Minstrel Show, bei der schwarze Schauspieler sich blackfacen, und von den gewalttätigen Auswirkungen des Show-Erfolgs.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde auf digitalem Video (Mini DV) mit einer Sony VX-1000-Kamera gedreht und später auf Film konvertiert. Dadurch wurde das Budget von 10 Mio. US-$ eingehalten. Es wurde gleichzeitig mit mehreren Kameras gedreht, was eine Zeitersparnis zur Folge hatte. Die Minstrel-Show-Sequenzen wurden auf 16-mm-Film gedreht.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt mäßige Kritiken. Von 97 ausgewerteten Kritiken bei der Metaseite Rotten Tomatoes erhielt der Film nur 47 % positive Bewertungen, mit einer durchschnittlichen Punktbewertung von 5,4/10.[1]

An der Kinokasse floppte der Film und spielte mit 2,46 Mio. US-$ nur etwa ein Viertel der Investitionskosten ein.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bamboozled, rottentomatoes.com (englisch), abgerufen am 3. Februar 2016.
  2. Robert F. Moss: Was Al Jolson 'Bamboozled'? - Los Angeles Times, Articles.latimes.com. 20. Oktober 2000. Abgerufen am 3. Februar 2016.