Jack Stewart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jack Stewart Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Mai 1917
Geburtsort Pilot Mound, Manitoba, Kanada
Todesdatum 26. Mai 1983
Sterbeort Troy, Michigan, USA
Spitzname Black Jack
Größe 180 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
1935–1937 Portage Terriers
1937–1938 Pittsburgh Hornets
1938–1943 Detroit Red Wings
1943–1944 Montreal RCAF
1944–1945 Winnipeg RCAF
1945–1950 Detroit Red Wings
1950–1952 Chicago Black Hawks
1952–1954 Chatham Maroons

John Sheratt „Black Jack“ Stewart (* 6. Mai 1917 in Pilot Mound, Manitoba; † 26. Mai 1983 in Troy, Michigan, USA) war ein kanadischer Eishockeyspieler, der von 1938 bis 1952 für die Detroit Red Wings und Chicago Black Hawks in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist nicht sicher, ob Stewart wegen seiner schwarzen Haare oder wegen der Ausgeglichenheit die er aufs Eis brachte, seinen Spitznamen „Black Jack“ erhalten hatte. Er entsprach dem defensiven Verteidiger, wie man ihn im Lehrbuch findet. In den 1940er Jahren war er einer der stärksten Verteidiger der NHL, was 5 Nominierungen zum All-Star Team zeigen. Den Stanley Cup gewann er 1943 und 1950 mit den Detroit Red Wings. Zusammen mit Harry Lumley wurde er im 1950 an die Chicago Black Hawks abgegeben. Im Gegenzug kam unter Anderem Gaye Stewart zu den Black Hawks.

Nach seiner aktiven Karriere war er in unteren Ligen als Trainer tätig.

1964 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

NHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 12 565 31 84 115 765
Playoffs 9 80 5 14 19 139

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]