Jonathan Toews

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jonathan Toews Eishockeyspieler
Jonathan Toews
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. April 1988
Geburtsort Winnipeg, Manitoba, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #19
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2006, 1. Runde, 3. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
2004–2005 Shattuck St. Mary’s
2005–2007 University of North Dakota
seit 2007 Chicago Blackhawks

Jonathan Toews (* 29. April 1988 in Winnipeg, Manitoba) ist ein kanadischer Eishockeystürmer, der seit 2007 bei den Chicago Blackhawks in der National Hockey League spielt und das Team seit der Saison 2008/09 als Mannschaftskapitän anführt. Toews wurde bereits 2010 in den Triple Gold Club aufgenommen und ist somit der jüngste Spieler, der die Olympischen Spiele, die Weltmeisterschaft und den Stanley Cup gewann.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toews spielte zunächst von 2004 bis 2005 für die Eishockeymannschaft der Shattuck St. Mary’s im High-School-Ligensystem der Vereinigten Staaten. Seine College-Ausbildung begann er zur Saison 2005/06 an der University of North Dakota und schloss sich dem Eishockey-Team der Universität, den Fighting Sioux an. Nach einer guten Rookie-Saison wurde er im NHL Entry Draft 2006 in der ersten Runde an dritter Position von den Chicago Blackhawks ausgewählt. Im darauffolgenden Jahr spielte Toews wieder für die University of North Dakota und erzielte in 34 Spielen 46 Punkte.

Chicago Blackhawks (seit 2007)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2007 unterschrieb Jonathan Toews einen Einstiegsvertrag über drei Jahre bei den Chicago Blackhawks. Bei seinem Debüt für die Blackhawks in der National Hockey League gelang ihm unmittelbar mit dem ersten Schuss in der Partie gegen die San Jose Sharks sein erstes Tor in der höchsten Spielklasse Nordamerikas. Obwohl der Angreifer aufgrund einer im Januar 2008 erlittenen Knieverletzung insgesamt 18 Saisonspiele verpasste, beendete er die Saison 2007/08 mit 54 Scorerpunkten und war damit der viertbeste Rookie der Liga. Im Sommer 2008 ernannten ihn die Blackhawks zum Mannschaftskapitän, womit er nach Sidney Crosby und Vincent Lecavalier zum jüngsten Kapitän der NHL-Geschichte ernannt wurde.

Toews mit dem Stanley Cup (2015)

In der anschließenden Saison 2008/09 konnte der Kanadier seine Offensivleistungen aus dem Vorjahr weiter steigern und nahm am All-Star Game teil. Im Februar 2009 erzielte er bei der 4:5-Niederlage gegen die Pittsburgh Penguins den ersten Hattrick seiner Profikarriere. Mit 69 Scorerpunkten war Toews maßgeblich für den erstmaligen Playoff-Einzug seiner Mannschaft seit 2002 beteiligt, wo man jedoch im Western Conference Finale den Detroit Red Wings unterlag. Im Dezember 2009 verlängerte Toews seinen Vertrag bei den Blackhawks um fünf weitere Jahre. In den Playoffs führte er seine Mannschaft mit 29 Scorerpunkten aus 22 Partien zum Stanley Cup-Sieg und wurde anschließend mit der Conn Smythe Trophy als wertvollster Spieler ausgezeichnet. Mit dem Titelgewinn wurde Toews zum jüngsten Mitglied des Triple Gold Club, nachdem er zuvor bereits mit der kanadischen Nationalmannschaft sowohl bei der Weltmeisterschaft als auch bei den Olympischen Winterspielen die Goldmedaille gewann. Im Sommer 2010 gab EA Sports bekannt, dass der Angreifer auf dem Cover von NHL 2011 erscheinen wird.

In der folgenden Jahr spielte Toews mit 76 Scorerpunkte die punktbeste Spielzeit seiner bisherigen NHL-Karriere, schied mit den Blackhawks jedoch bereits in der ersten Runde der Playoffs gegen die Vancouver Canucks aus. Die Saison 2011/12 war für den Kanadier geprägt von Verletzungen, sodass er lediglich 59 Partien bestritt und dabei 57 Scorerpunkte erzielte. In der verkürzten Lockout-Spielzeit 2012/13 konnte er mit guten Offensivleistungen überzeugen und verzeichnete 23 Treffer sowie 25 Torvorlagen aus 47 Saisonspielen. Anschließend half der Angreifer mit 14 Scorerpunkten in 23 Playoff-Partien beim zweiten Stanley-Cup-Sieg der Blackhawks innerhalb von drei Jahren und erhielt anschließend die Frank J. Selke Trophy als defensivstärkster Stürmer der Liga. Im Juli 2014 verlängerte er seinen Kontrakt bei den Blackhawks um acht Jahre bei einem kolportierten Jahresgehalt von 10,5 Millionen US-Dollar. In der Saison 2014/15 überzeugte Toews abermals mit starken Leistungen und markierte bei seinem dritten Stanley-Cup-Erfolg insgesamt 21 Scorerpunkte aus 23 Playoff-Partien. Im Anschluss gewann er den Mark Messier Leadership Award für herausragende Führungsqualitäten und wurde abermals auf dem Cover des NHL-Videospiels von EA Sports abgebildet.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2005 war Toews Mannschaftskapitän von Kanadas Team Western bei der World U-17 Hockey Challenge in Lethbridge in der kanadischen Provinz Alberta. Dort gewann er die Goldmedaille und wurde zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt. Ein Jahr später spielte er als 17-jähriger für Kanada bei der U20-Junioren-Eishockeyweltmeisterschaft. Bei der Junioren-Eishockeyweltmeisterschaft 2007 führte er die teaminterne Scorer-Wertung der kanadischen Mannschaft an und gewann Kanadas dritte Goldmedaille in den letzten drei Turnieren. Toews wurde zudem ins All-Star Team des Turniers berufen.

Überraschenderweise wurde der Kanadier am 25. April 2007 in den A-Kader des Team Kanada für die Eishockey-Weltmeisterschaft 2007 in Moskau berufen und gewann auch mit ihnen den Weltmeistertitel. Er trug zwei Tore und fünf Torvorlagen zum Erfolg bei. 2010 und 2014 wurde er mit der kanadischen Nationalmannschaft Olympiasieger.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2015/16

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2004/05 Shattuck St. Mary’s High School 64 48 62 110 38
2005/06 University of North Dakota NCAA 42 22 17 39 22
2006/07 University of North Dakota NCAA 34 18 28 46 10
2007/08 Chicago Blackhawks NHL 64 24 30 54 44
2008/09 Chicago Blackhawks NHL 82 34 35 69 51 17 7 6 13 26
2009/10 Chicago Blackhawks NHL 76 25 43 68 47 22 7 22 29 4
2010/11 Chicago Blackhawks NHL 80 32 44 76 26 7 1 3 4 2
2011/12 Chicago Blackhawks NHL 59 29 28 57 28 6 2 2 4 6
2012/13 Chicago Blackhawks NHL 47 23 25 48 27 23 3 11 14 18
2013/14 Chicago Blackhawks NHL 76 28 40 68 34 19 9 8 17 8
2014/15 Chicago Blackhawks NHL 81 28 38 66 36 23 10 11 21 8
2015/16 Chicago Blackhawks NHL 80 28 30 58 62 7 0 6 6 10
NCAA gesamt 76 40 45 85 32
NHL gesamt 645 251 313 564 355 124 39 69 108 82

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2006 Kanada U20-WM 6 0 2 2 2
2007 Kanada U20-WM 6 4 3 7 12
2007 Kanada WM 8 2 5 7 6
2008 Kanada WM 9 2 3 5 8
2010 Kanada Olympia 7 1 7 8 2
2014 Kanada Olympia 6 1 2 3 0
Junioren gesamt 12 4 5 9 14
Herren gesamt 30 6 17 23 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jonathan Toews – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien