Jasper De Buyst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jasper De Buyst Straßenradsport
Jasper De Buyst (2015)
Jasper De Buyst (2015)
Zur Person
Geburtsdatum 24. November 1993
Nation BelgienBelgien Belgien
Disziplin Bahn / Straße
Zum Team
Aktuelles Team Lotto Soudal
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2015 Bronze - Zweier-Mannschaftsfahren
Infobox zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2017

Jasper De Buyst (* 24. November 1993) ist ein belgischer Radrennfahrer, der auf Straße und Bahn aktiv ist.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 wurde Jasper De Buyst vierfacher belgischer Jugend-Meister auf der Bahn, im Jahr darauf wurde er Junioren-Meister im Straßenrennen sowie in der Mannschaftsverfolgung. 2011 errang er sieben nationale Titel in der Juniorenklasse: Im Einzelzeitfahren auf der Straße sowie in sechs Disziplinen auf der Bahn sowie Vize-Europameister der Junioren im Omnium.

2012 errang De Buyst gemeinsam mit Gijs Van Hoecke bei den Bahn-Europameisterschaften (U23) die Silbermedaille im Zweier-Mannschaftsfahren sowie mit Van Hoecke, Moreno De Pauw und Joris Cornet die Bronzemedaille in der Mannschaftsverfolgung; 2013 wurde er U23-Europameister im Omnium. 2014 errang er bei der U23-Europameisterschaft zwei Medaillen, eine bronzene im Punktefahren sowie gemeinsam mit Otto Vergaerde eine silberne im Zweier-Mannschaftsfahren. Im Jahr darauf wurde er gemeinsam mit Vergaerde bei den Bahnweltmeisterschaften Dritter im Zweier-Mannschaftsfahren. Ebenfalls 2015 startete De Buyst erstmals bei einer Grand Tour, der Vuelta, und belegte in der Gesamtwertung Rang 126.

2016 wurde Jasper De Buyst für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nominiert. Er startete im Omnium, konnte aber den Wettbewerb wegen einer Erkrankung nach dem ersten Tag nicht weiterführen.[1]

Erfolge - Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010
  • MaillotBélgica.PNG Belgischer Junioren-Meister - Straßenrennen
2011
  • MaillotBélgica.PNG Belgischer Junioren-Meister - Einzelzeitfahren
2017

Erfolge - Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der belgische Vierer bei der Siegerehrung in Glasgow 2012, v.l.n.r.: Kenny De Ketele, Gijs Van Hoecke, Moreno De Pauw und Jasper De Buyst
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2015 2016 2017
Pink jersey Giro d’Italia - - DNF
Yellow jersey Tour de France - - -
red jersey Vuelta a España 126 - -

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jasper De Buyst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cyclisme sur piste: Jasper De Buyst, malade, jette l'éponge. In: 7sur7.be. 15. August 2016, abgerufen am 16. August 2016.