Kenny De Ketele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kenny De Ketele Straßenradsport
Kenny De Ketele (2015)
Kenny De Ketele (2015)
zur Person
Geburtsdatum 5. Juni 1985
Nation Belgien
Disziplin Bahn, Straße
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
Weltmeister Weltmeister – Zweier-Mannschaftsfahren,
mit Gijs Van Hoecke
Europameisterschaften
Europameister Europameister – Madison 2011
Europameister Europameister – Dernyrennen 2013, 2015
Infobox zuletzt aktualisiert: 3. Februar 2016

Kenny De Ketele (* 5. Juni 1985 in Oudenaarde) ist ein belgischer Radrennfahrer.

2003 wurde Kenny De Ketele zweifacher belgischer Junioren-Meister, im Punktefahren und in der Einerverfolgung. Seine Profi-Karriere begann er 2004 bei dem belgischen Radsportteam Jong Vlaanderen 2016. In seinem ersten Jahr wurde er mit seinem Teamkollegen Iljo Keisse U23-Europameister im Zweier-Mannschaftsfahren (Madison). Beim Bahnrad-Weltcup in Moskau belegte er 2006 mit seinem Landsmann Keisse, der bereits in der Espoir-Zeit De Keteles Standard-Partner war, den fünften Platz im Madison.

2011 wurde De Ketele gemeinsam mit Keisse Europameister im Zweier-Mannschaftsfahren; im Jahr darauf errang er mit Gijs Van Hoecke den Titel des Weltmeisters in dieser Disziplin. 2013 errang er bei den Bahn-Europameisterschaften in Apeldoorn gemeinsam mit Van Hoecke die Bronzemedaille.

Kenny De Ketele startete im Laufe seiner Laufbahn bei über 30 Sechstagerennen. Bis 2013 gewann er vier mit verschiedenen Partnern.[1] 2015 gewann er gemeinsam mit Moreno De Pauw die erste Austragung des neu aufgelegten Sechstagerennens in London.[2]

Erfolge - Bahn[Bearbeiten]

2004
  • Europameister Europameister - Madison (U23)
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Einerverfolgung
2005
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Madison
2006
  • Europameister Europameister - Madison (U23)
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Mannschaftsverfolgung
2007
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Punktefahren
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Derny
  • Europameister Europameister - Punktefahren
2008
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Einerverfolgung
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Madison
  • Europameister Europameister - Madison mit Iljo Keisse
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Derny
2009
2011
  • Europameister Europameister - Madison
  • Sechstagerennen Gent (mit Robert Bartko)
2012
2013
2014
2015
2016

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kenny De Ketele – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Jacq van Reijendam, Union Internationale des Vélodromes (Hrsg.): 6-daagsen-statistieken, Nr. 20. 2012.
  2. Bernd Mülle: Nach 35 Jahren wieder Sixdays in London: de Ketele / de Pauw Punktsieger. In: turus.net. 24. Oktober 2015, abgerufen am 25. Oktober 2015.