Jewgenija Sergejewna Romanjuta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jewgenija Romanjuta Straßenradsport
Jewgenija Romanjuta (2015)
Jewgenija Romanjuta (2015)
Zur Person
Vollständiger Name Jewgenija Sergejewna Romanjuta
Geburtsdatum 22. Januar 1988
Nation RusslandRussland Russland
Disziplin Bahn (Ausdauer)/Straße
Funktion Fahrer
Infobox zuletzt aktualisiert: 24. Oktober 2016

Jewgenija Sergejewna Romanjuta, auch Evgenia Romanyuta, (russisch Евгения Сергеевна Романюта; * 22. Januar 1988 in Tula) ist eine russische Bahnradsportlerin.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 2005 feierte Jewgenija Romanjuta ihre ersten internationalen Erfolge als Juniorin, wurde Zweite bei Bahn-Europameisterschaften im Scratch und Dritte in derselben Disziplin bei Junioren-Weltmeisterschaften. Im Jahr darauf belegte sie bei den Europameisterschaften der Junioren den zweiten Platz im Punktefahren und den dritten Platz im Scratch, während sie bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Punktefahren Dritte und im Scratch Zweite wurde. 2008 sowie 2010 belegte sie den dritten Platz bei den Junioren-Europameisterschaften im Scratch. Zudem belegte sie mehrfach vordere Plätze bei Bahnrad-Weltcup-Rennen.

2011 startete Romanjuta erstmals in der Elite-Klasse und wurde zweifache russische Meisterin, im Omnium sowie in der Mannschaftsverfolgung. Bei den UEC-Bahn-Europameisterschaften 2011 in Apeldoorn errang sie die Goldmedaille im Punktefahren. 2013, bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Minsk, errang sie Bronzemedaille im Scratch wie im Jahr darauf bei den Weltmeisterschaften in Cali. 2014 wurde sie Europameisterin in dieser Disziplin.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005
  • Bronze Junioren-Weltmeisterschaft - Scratch
  • Silber Junioren-Europameisterschaft - Scratch
2006
  • Silber Junioren-Weltmeisterschaft - Scratch
  • Bronze Junioren-Weltmeisterschaft - Punktefahren
  • Silber Junioren-Europameisterschaft - Punktefahren
  • Bronze Junioren-Europameisterschaft - Scratch
2007
2008
2009
2010
  • Bronze Europameisterschaft (U23) - Scratch
2011
2012
2013
2014
2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]