John G. Avildsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Guilbert Avildsen (* 21. Dezember 1935 in Oak Park, Illinois) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, Cutter und Filmproduzent.

Avildsen wird bis heute am meisten mit der Box-Reihe Rocky und der Karate-Reihe Karate Kid verbunden, von denen er zwei bzw. drei Folgen drehte. Dabei galt er zu Beginn seiner Karriere als Regisseur, der Schauspielern zu Charakterrollen verhalf. So wurde Jack Lemmon für Save the Tiger mit dem Oscar ausgezeichnet, während Sylvester Stallone für Rocky als bester Hauptdarsteller nominiert wurde.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Für den Film Rocky erhielt Avildsen 1977 den Oscar für die beste Regie. 1983 war er für den Kurzdokumentarfilm Travelling Hopefully nominiert.

Weblinks[Bearbeiten]