Joseph-Claude Gyau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joe Gyau
Gyau, Joseph-Claude StP 12-13 WP.JPG
Joseph-Claude Gyau, 2012
Spielerinformationen
Name Joseph-Claude Gyau
Geburtstag 16. September 1992
Geburtsort Tampa, FloridaUSA
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
FC Delco
0000–2010 Bethesda Roadrunners
2010 TSG 1899 Hoffenheim
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2014 TSG 1899 Hoffenheim II 56 (9)
2011–2014 TSG 1899 Hoffenheim 2 (0)
2012–2013 → FC St. Pauli (Leihe) 15 (0)
2013 → FC St. Pauli II (Leihe) 2 (1)
2014–2017 Borussia Dortmund II 12 (2)
2014–2017 Borussia Dortmund 1 (0)
2017– SG Sonnenhof Großaspach 17 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007–2009 USA U-17
2010–2011 USA U-20 2 (3)
2012 USA U-23 4 (0)
2014– USA 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 24. Juli 2017

2 Stand: 12. Oktober 2014

Joseph-Claude „Joe“ Gyau (* 16. September 1992 in Tampa, Florida) ist ein US-amerikanischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler steht beim deutschen Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gyau spielte in seiner Jugend für den FC Delco und für die Bethesda Roadrunners. Zur Saison 2010/11 wechselte Gyau nach Deutschland zur TSG 1899 Hoffenheim. Dort wurde er vor allem in der zweiten Mannschaft eingesetzt, aber stand auch mehrmals im Profikader und bestritt u.a. ein Spiel im DFB-Pokal. Im Sommer 2012 wurde er für ein Jahr in die zweite Liga an den FC St. Pauli verliehen.

Zur Saison 2014/15 wechselte Gyau zu Borussia Dortmund II.[1] Am 24. September 2014 kam er im Bundesligateam zum Einsatz, als er beim 2:2-Unentschieden gegen den VfB Stuttgart in der 74. Spielminute für Pierre-Emerick Aubameyang eingewechselt wurde.[2]

Im Januar 2017 schloss sich Gyau dem Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach an.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gyau spielte in mehreren Jugendnationalmannschaften der Vereinigten Staaten. Im November 2012 wurde er von Jürgen Klinsmann erstmals in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen.[4] Sein Debüt gab er allerdings zwei Jahre später, am 3. September 2014 in einem Freundschaftsspiel gegen Tschechien.[5]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joseph-Claude „Joe“ Gyau ist der Sohn des ehemaligen US-Nationalspielers Philip Gyau und der Enkel des ghanaischen Fußballspielers Joseph „Nana“ Gyau, der in den 1960ern und 1970ern vor allem in der NASL und in der ASL als Stürmer und Mittelfeldspieler aktiv war.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BVB verpflichtet Joseph Gyau für die U23. bvb.de, abgerufen am 30. Juni 2014.
  2. Didavis Doppelpack reicht nicht zum Sieg. kicker.de, abgerufen am 24. September 2014.
  3. SG Sonnenhof Großaspach: Joseph-Claude Gyau spielt zukünftig für den Dorfklub, abgerufen am 17. Januar 2017
  4. U.S. roster for Russia friendly. washingtonpost.com, abgerufen am 26. Februar 2013 (englisch).
  5. http://www.ussoccer.com/stories/2014/09/03/15/40/140903-mnt-first-win-against-czech-republic
  6. Joseph „Nana“ Gyau auf nasljerseys.com (englisch), abgerufen am 1. April 2013