Jovana Damnjanović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jovana Damnjanović
Jovana Damnjanovic 20181109 01.jpg
im DFB-Pokal-Spiel gegen den FF USV Jena (2018)
Personalia
Geburtstag 24. November 1994 (24 Jahre)
Geburtsort BelgradBundesrepublik Jugoslawien
Größe 171 cm
Position Sturm
Juniorinnen
Jahre Station
FK Perspektiva
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–2013 ŽFK Roter Stern Belgrad
2013–2015 VfL Wolfsburg 13 0(3)
2013–2015 VfL Wolfsburg II 9 0(4)
2015–2017 SC Sand 32 0(8)
2017– FC Bayern München 17 0(7)
2018– FC Bayern München II 1 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008–2010 Serbien U-17 8 0(7)
2010–2014 Serbien U-19 20 (22)
2010– Serbien 33 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 12. Mai 2019

2 Stand: 14. September 2018

Jovana Damnjanović (serbisch-kyrillisch Јована Дамњановић; * 24. November 1994 in Belgrad) ist eine serbische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damnjanović, die in der Jugend für den FC Perspektiva Fußball spielte, wechselte später zum Erstligisten ŽFK Roter Stern Belgrad. Am Saisonende 2012/13 erreichte sie mit ihrer Mannschaft den zweiten Platz in der Prva Ženska Liga, der höchsten Spielklasse im serbischen Frauenfußball.[1] 2012 erreichte sie mit ihrer Mannschaft das Pokalfinale, welches jedoch mit 1:2 nach Verlängerung gegen den ŽFK Spartak Subotica verloren wurde.[2]

Im Sommer 2013 verpflichtete sie der Bundesligist VfL Wolfsburg. Am 7. September 2013 (1. Spieltag) debütierte sie beim 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen den FC Bayern München mit Einwechslung für Martina Müller in der 73. Minute in der Bundesliga. Nach zwei Spielzeiten wechselte sie im Sommer 2015 zum Ligakonkurrenten SC Sand.[3] Am 10. März 2017 unterschrieb sie einen ab 1. Juli 2017 bis zum 30. Juni 2020 gültigen Vertrag beim deutschen Meister FC Bayern München.[4] Ihr Bundesligadebüt für den FC Bayern München gab sie am 5. November 2017 (7. Spieltag) beim 3:1-Sieg im Heimspiel gegen den MSV Duisburg mit Einwechslung für Lucie Voňková in der 62. Minute.

Im April 2019 verlängerte Damnjanovic ihren Vertrag mit dem FC Bayern bis in das Jahr 2022.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 23. Februar 2010 debütierte[6] sie im Alter von 15 Jahren in der A-Nationalmannschaft im Test-Länderspiel gegen die Auswahl Ungarns, welches mit 0:1 verloren ging. Sie wurde in der 57. Spielminute eingewechselt.

Damnjanović nahm an der vom 2. bis 14. Juli 2012 in der Türkei ausgetragenen U-19-Europameisterschaft teil, schied mit ihrem Team jedoch nach der Vorrunde aus dem Turnier aus. In der Qualifikation zur U-19-Europameisterschaft 2013 war sie mit 14 Toren zwar erfolgreichste Torschützin, konnte sich mit ihrem Team jedoch nicht für die Endrunde qualifizieren.[7]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jovana Damnjanović – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vizemeisterschaft mit dem Team (Memento vom 24. August 2013 im Webarchiv archive.is) auf fss.rs (serbisch)
  2. Serbiens Pokalsieger der Frauen auf rsssf.com (englisch)
  3. „Vetterlein und Damnjanovic nach Sand“
  4. Pressemitteilung auf der Homepage des FC Bayern München
  5. Jovana Damnjanović verlängert bis 2022 beim FC Bayern München. In: fcbayern.com. FC Bayern München, 11. April 2019, abgerufen am 11. April 2019.
  6. Debüt in A-Nationalmannschaft (Memento vom 5. März 2013 im Internet Archive) auf fss.rs (serbisch)
  7. Statistik auf uefa.com