Kalim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalim beim Splash! Festival 2017
Kalim beim Splash! Festival 2017
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben
Sechs Kronen
  DE 30 12.09.2014 (1 Wo.) [1]
  AT 49 12.09.2014 (1 Wo.) [2]
  CH 32 07.09.2014 (1 Wo.) [3]
Odyssee 579
  DE 16 04.11.2016 (1 Wo.) [4]
  AT 64 11.11.2016 (1 Wo.) [5]
  CH 32 06.11.2016 (1 Wo.) [6]
Thronfolger
  DE 7 29.09.2017 (2 Wo.) [7]
  AT 29 06.10.2017 (1 Wo.) [8]
  CH 21 01.10.2017 (1 Wo.) [9]
Singles
Tresi (feat. Luciano)
  DE 93 18.08.2017 (1 Wo.) [10]
38 (feat. Gzuz & GriNGO44)
  DE 82 08.09.2017 (1 Wo.) [11]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/ohne Quellen
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Kalim (* 1992 in Hamburg-Billstedt; bürgerlich Kalim Schamim) ist ein deutscher Rapper afghanischer Herkunft. Er steht beim Bonner Independent-Label Alles oder Nix Records unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kalim verbrachte seine Kindheit im Hamburger Stadtteil Billstedt. Er besitzt afghanische Wurzeln.[12] Laut eigenen Angaben begann er im Jahr 2006 zu rappen. Im Jahr 2011 veröffentlichte Kalim sein erstes Mixtape Wo ich wohn und erregte die Aufmerksamkeit von SSIO's Manager der das Label Alles oder Nix Records mitgeführt hatte, während Xatar noch im Gefängnis war. Ende 2011 wurde er dann unter Vertrag genommen und veröffentlichte gemeinsam mit Xatar und SSIO die Single AON Spezial auf dem Youtube Kanal von Alles oder Nix Records. Es folgten unter anderem Kooperationen mit SSIO und Nate57. 2014 veröffentlichte er sein Mixtape Sechs Kronen. Am 28. Oktober 2016 erschien sein Debütalbum Odyssee 579.

Themen seiner Musik sind hauptsächlich das Straßenleben in Hamburg. Seine Beats wiesen bis zum Album Odyssee 579 Ähnlichkeiten zu der Westcoast-Musik auf.[12]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel Anmerkung
Wo ich wohn
  • Erstveröffentlichung: 2011
  • Format: CD, Download
Sechs Kronen[13]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel Anmerkung
Odyssee 579[14]
  • Erstveröffentlichung: 2016
  • Label: Alles oder Nix Records
  • Format: CD, Download, Vinyl
Thronfolger
  • Erstveröffenldichung: 23.09.17
  • Label: Alles oder Nix Records
  • Format: CD, Download, Vinyl

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: Wieder erreichbar auf Nr. 415 von Xatar (feat. SSIO)
  • 2012: Besonderes Aufbauseminar für Drogen und Alkohol auf Spezial Material von SSIO
  • 2013: Einbürgerungstest für schwererziehbare Migrantenkinder und Schwarzer Afghane (feat. Obacha) auf BB.U.M.SS.N von SSIO
  • 2015: Justizia auf Baba aller Babas von Xatar
  • 2016: Kein Bock auf 0,9 von SSIO
  • 2016: Mische für Mische auf Gauna von Nate57

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquelle Deutschland
  2. Chartquelle Österreich
  3. Chartquelle Schweiz
  4. Chartquelle Deutschland
  5. Chartquelle Österreich
  6. Chartquelle Schweiz
  7. Chartquelle Deutschland
  8. Chartquelle Österreich
  9. Chartquelle Schweiz
  10. Chartquelle Deutschland
  11. Chartquelle Deutschland
  12. a b Kalim. Laut.de, abgerufen am 10. November 2016.
  13. Kalim – Sechs Kronen. Discogs, abgerufen am 10. November 2016.
  14. Kalim – Odyssee 579. Discogs, abgerufen am 10. November 2016.