Kanton Cahors-Sud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Cahors-Sud
Region Midi-Pyrénées
Département Lot
Arrondissement Cahors
Hauptort Cahors
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 10.734 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 5
INSEE-Code 4603

Der Kanton Cahors-Sud war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Cahors im Département Lot und in der Region Midi-Pyrénées; sein Hauptort war Cahors, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 1998 bis 2015, wiedergewählt 2004, Gérard Miquel.

Der Kanton hatte im Jahr 2006 11.468 Einwohner. Er lag im Mittel auf 196 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 105 m in Cahors und 343 m in Trespoux-Rassiels.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus einem Teil der Stadt Cahors und vier Gemeinden. Die nachfolgenden Einwohnerzahlen sind jeweils die Gesamtzahlen der Einwohner:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Arcambal 1007 (2013) –  –  Einw./km² 46090 46007
Cahors 19616 (2013) –  –  Einw./km² 46090 46042
Labastide-Marnhac 1189 (2013) –  –  Einw./km² 46090 46137
Le Montat 1019 (2013) –  –  Einw./km² 46090 46197
Trespoux-Rassiels 803 (2013) –  –  Einw./km² 46090 46322